Jump to content

devzero

Member
  • Content Count

    168
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About devzero

  • Rank
    Member
  1. Hallo Norbert, vielen Dank für Deine Antwort. Das sieht gut aus! Danke Dir LG
  2. Hallo Gemeinde, hat jemand vielleicht noch o.g. Tool und könnte es mir zum download bereitstellen? Ich habe schon das WWW abgeklappert aber alle verweisen nur auf http://www.isatools.org/. Leider gibt es diese Seite nicht mehr. Ich brauche das für eine Migration und als Export der Rules. Vielen Dank im voraus!
  3. Feedback Es lag an der Version. Man muss das ISO nicht die EXE ziehen! Es gibt diese Version aber nur in Englisch! schönes WE allerseits.
  4. Hallo Kampfkorken, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ne habe ich leider nicht. Ist eine Erstinstallation. Ich habe jetzt herausgefunden, dass es das W2k3 Std. x64 nur in Englisch gibt und das man das als ISO ziehen muss und nicht als EXE. Ich denke das war der Fehler. Ich ziehe nun mal das ISO und versuche das noch mal. gebe noch feedback.
  5. Hallo Gemeinde, ich bin auf der Suche nach Windows Server 2003 Standard x64. Weiß jemand, wo ich das noch her bekomme? Bei MS habe ich über den "Volume Licensing Service Center" eine MUI gezogen, die nicht bootfähig ist und auch mit einem 2003image.bin Bootimage als ISO gebrannt, will die nicht booten (NTLDR nicht gefunden). Ich muss daraus eine VM erstellen - deshalb .ISO. Hat jemand einen Tipp für mich? thx a lot
  6. Naja der Hintergrund ist eher der Connect mit dem ADAM und Redundanz. Es gibt mehrere DC´s und ein E2k7 Cluster. Fällt ein DC aus ist der HUB Transport dennoch verfügbar da der ja über die Site auch von anderen DC´s angeboten /gefunden wird. Weiter geht es dabei ja auch um die Rules/Filter die ds alles auch mit steuern. User sind um die 100 und Mails primär intern. Das sollte nicht kritisch werden. Spannendes Thema! ...
  7. Hallo Tobi72, vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich hatte angedacht den Hub Dienst auf einem DC zu installieren. Macht das Sinn? ...
  8. Hallo Leidensgenossen, habe da mal ne kurze Frage zu o.g. E2k7 ist ja nur auf x64 supportet. Muss denn dann auch der HUB Transport und Edge Transport Service auf einem x64 System installiert sein? Die Beiden laufen ja nicht auf dem Exchange Server. hopeful
  9. Hallo Lian, es handelt sich um ca. 150 User. Habe das noch bei SUN gefunden: Sun StorageTek MPIO Device Specific Module Das sieht so erst mal sinnig und brauchbar aus. Da gibt es auch einen Download-Link. Das ziehe ich mir mal und schau mir das an. ...
  10. ein File/Print und ein Exchange 2007 Cluster alles neue Systeme hab da auch gerade noch das gefunden. http://www.sun.com/storagetek/exchange/ESRP_20000_User_Configuration_6540.pdf
  11. Hallo Lian, danke für die schnelle Antwort. Der Hersteller für die SAN KOmponenten ist SUN. Da geht es um eine Storagetec. Die ist widerum von LSI. Ich werde also morgen dort mal nachfragen. Ansonsten könnte da Veritas DMP (Dynamic MultiPathing) eine Lösung sein? Die ist denke ich Hersteller unabhängig. ...
  12. Hallo Zusammen, ich bin derzeit mit dem Thema Cluster mit W2k3 beschäftigt. Es geht dabei um die SAN Anbindung und das damit zusammenhängende Thema MPIO. Wie macht ihr das Failover und die mehrpfadige Anbindung der LUN´s über die HBA´s. Dazu braucht man ja device specific modules (DSM). Ansonsten hätte man doch auf jedem Knoten eine willkürliche HDD KOnfiguration. Es soll also mehrpfadig angebunden aber auf beiden Knoten (Aktiv/Passiv Cluster) nach dem Schwenk die gleiche Festplattenkonfiguration sein. Der HBA Hersteller (in diesem Fall QLogic) liefert ja nur die Schnittstellen und nicht die Software mit der man sowas konfigurieren kann. Welche Software setzt ihr da ein? hopreful
  13. Noch zu SNMP: Simple Network Management Protocol - Wikipedia Ja, ich meinte DNS oder host Datei. Die Drucker haben ja neben der IP auch einen Namen bekommen. Auch wenn es lokale Drucker sind und nicht geshared. Ich weiß aber nicht wie Applikationen, ggf. via IIS, auf die Drucker zugreifen. Es gibt Applikationen, die erwarten eine spezielle Druckereinrichtung. Da kann es auch sein, das nach dem Druckernamen, wenn nicht direkt auflösbar im Netz gebroadcastet wird. Und dann muss irgend ein System diesen Druckername kennen. Auch wenn es das lokale System ist.
  14. Das können die Benutzer auch selbst tun. Nach dem Outlookconnect und dem einhängen der PST Datei, einfach den Inhalt der PST in den Posteingang oder entsprechende Ordner kopieren. SO wie Du die Mails in die pst Datei kopiert hast. Das hat in diesem Fall wahrscheinlich exmerge für Dich übernommen. Man kann auch mit exmerge die pst Dateien wieder zurückspielen. Dazu folgende Link: MSXFAQ.DE - EXMERGE
  15. DAs kommt darauf an. Je nach Art der Datensammlung kann das auch dauerhaft laufen. Es gibt Monitorsysteme die mit plugins die entsprechenden Schnittstellen Abfragen und das ist einstellbar.
×
×
  • Create New...