Jump to content

bYos

Members
  • Posts

    19
  • Joined

  • Last visited

Profile Fields

  • Member Title
    Newbie

bYos's Achievements

Contributor

Contributor (5/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. das erste Problem hat sich erledigt, Sicherung startet automatisch, ist an den Berechtigungen gelegen... Das zweite Problem besteht leider immer noch, aus irgendeinen Grund trennt der Server nach 6 Stunden die Verbindung zum Netzlaufwerk... oder besser gesagt zum Backup-PC... woran könnte das liegen? Bin am Verzweifeln....
  2. Hi! Ich muss mich mal wieder mit einer Frage an die Experten wenden ;) Folgendes Problem: Ein Windows 2000 Server sollte jeden Tag mittels NT Backup eine Sicherung zu einer Festgelegten Zeit starten... tut er allerdings nicht, die Sicherung muss immer händisch gestarten werden... das zweite Problem ist: Der Server sichert über das Netzwerk Daten auf einen Backup PC... das seltsame daran ist: Nach 6 Stunden trennt der Server automatisch die Verbindung zu diesem PC... was kann das für Ursachen haben? bin für alle Vorschläge MEHR als Dankbar, da Not am Mann ist ;) mfg bYos
  3. bYos

    Top 10 Filme

    bin generell ein fan von kubrick...
  4. bYos

    Top 10 Filme

    2001 - A Space Odysee Fight Club Clockwork Orange meine Top 3 mfg
  5. ich weis daß man diese Frage nicht einfach allgemein beantworten kann, aber ich stelle sie trotzdem einmal :) was sollte in der forward zone genau eingetragen sein und was in der reverse? mfg
  6. Hi @ all!! Ich muss mich (wieder mal) mit einem kleinen Problem melden -.- Habe heute bei einem Kunden allgemeine Service-Wartungen gemacht und bin am DNS-Server auf folgende Protokoll Meldung gestossen: Der DNS-Server hat ein an ihn selbst adressiertes Paket auf IP-Adresse 192.168.0.250 ermittelt. Das Paket ist für den DNS-Namen "_ldap._tcp.Standardname-des-ersten-Standorts._sites.dc._msdcs.Huber.local.". Das Paket wird verworfen. Diese Situation weist in der Regel auf einen Konfigurationsfehler hin. Bin mir unschlüssig wo der Konfigurationsfehler liegen könnte.... mfg /edit: Ereigniskennung 7062
  7. nein, funktioniert trotzdem nicht... hab den Wert wie angegeben in die Registry eingetragen, und danach das Attribut geändert. Allerdings übernimmt er die Werte nach wie vor nicht.... mfg
  8. Passt danke, das wars!!!! :D
  9. ganz genau das mein ich... hast eine Idee?? mfg
  10. habs aber zB auch auf einem X-beliebigen Client PC mit Win XP gechecked, und mir ist aufgefallen daß im Ornderbaum jeder Ordner unter C:\ mit einem Schreibschutz versehen ist, der sich nicht aufheben lässt.... laut Microsoft ist das programmtechnisch bedingt, SOLLTE keinen einfluss auf die funktionalität haben, HATT es aber in meinem fall leider... schön langsam gehen mir die Ideen aus.... :suspect:
  11. ich bin als admin angemeldet... habe schon überprüft ob evtl. eine Ordner-Rechte Vererbung eingestellt ist. Allerdings liegt auch hier alles im grünen bereich, habe auch schon versucht die Berechtigungen von Hand zu vergeben - erfolglos. Auch ein Einstellen der berechtigungen über cmd attrib brachte nicht den gewünschten erfolg... Meines wissens nach ist es ein standart server, ohne großartige sicherheitsupdates.... ps: habe schon gehört daß es normal sein soll, daß der server auf die ordner automatisch das schreibschutzattribut setzt, ist dafür evtl. ein Dienst verantwortlich? mfg
  12. Guten Morgen! Habe mal wieder ein kleines Problem... habe auf meinem Windows 2000 Server diverse Programme installiert, und müsste eines davon nun updaten... Ich wollte dies auch machen, allerdings ist der Ordner schreibgeschützt. Nichts leichter als das dachte ich mir, hebst du halt den schreibschutz auf... Nochmal Update ausgeführt, funzt aber wieder nicht, Also nachmal nachgeschaut, und siehe da: der schreibschutz ist immer noch an... ich kann machen was ich will, der ordner setzt sich immer wieder auf schreibgeschützt zurück... plz help ;) mfg
  13. :cool: Dankeschön :cool:
  14. oder gibt es eine möglichkeit den Quellpfad in eine Variable zu stecken und diese dann als Ziellaufwerk zu übernehmen?? mfg
  15. Hi! Ich melde mich mal wieder mit einer kleinen Frage... Ich habe vor, mir ein kleines Batch-File zu schreiben, welches mir den Inhalt einer Festplatte auf eine andere Festplatte kopiert... Dabei sollen alle Attribute übernommen werden und auf jeden Fall alle Datein kopiert werden... bis jetzt starte ich Xcopy mit folgenden Parametern: /a /e /w /c /f /h reicht das? und meine nächste Frage: GIbt es eine Möglichkeit eine kleine Abfrage einzubauen, die mir ermöglicht einen bestimmten Ordner zu kopieren? zB möchte ich jetzt nicht die ganze Festplatte kopieren sondern nur einen Ordner. Ich habe mir das so vorgestellt daß ich nur den Pfad eingeben muss und schon kopiert er mit oben genannten Parametern... herzlichen Dank im Vorhinein, mfg
×
×
  • Create New...