Jump to content

k_a

Members
  • Content Count

    99
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About k_a

  • Rank
    Junior Member
  1. Ich habe mich inzischen auch mit einigen anderen ITlern besprochen und habe gemerkt das unter "Bereitschaft" in vielen Firmen etwas anderes verstanden wird. Beim einen muss man bei "Bereitschaft" innerhalb von ein paar Minuten online Zugriff auf das Firmennetzwerk haben, bei anderen Firmen reicht es mobil erreichbar zu sein. Auch gibt es große Unterschiede bei der Dauer der Bereitschaft. Bei manchen ist die WE-Bereitschaft von Fr. 18:00 - Mo. 08:00, bei anderen Sa.+So. von 08:00 - 20:00. --> Wie ist/war dies bei euch geregelt? Wir werden uns morgen mal mit dem Personalleiter besprech
  2. Hallo zusammen, bei uns steht in der Firma im Raum eine Regellung für die Wochenendbereitschaft auszuarbeiten. Aktuell haben von unserer IT - aktuell noch 4 Vollzeit + 1 Azubi - 4 Leute ein Geschätshandy. Die Firma hat Weltweit ca. 400 Mitarbeiter(Niederlassungen in England, USA und Dubai). Um hier eine "Verhandlungsgrundlage" zu haben, wäre es für uns ganz Hilfreich zu wissen, wie dies in anderen Firmen geregelt ist. Gibt es "Servicezeiten"(z.B. 08:00 - 20:00)? Gibt es für die Bereitschaft eine Vergütung? Wenn ja Freizeitausgleich, finanzielle Entschädigung, o.ä.?
  3. Ich hab den Fehler gefunden. Hatte die individuellen Berechtigungen für die LAN-Verbindungen aktiviert und nicht deaktiviert... Passt nun... Danke für die Hilfe!
  4. Ich habe da bereits die Domain-User mit aufgenommen. Funktioniert aber leider nicht...
  5. Hallo zusammen, aufgrund einer IT-Securityaktion haben wir bei uns allen Usern die lokalen Adminrechte genommen. Nun kommen von einigen Usern die Anforderungen, dass diese manuell die IP Adresse am Notebook ändern müssen. Das aktivieren und deaktivieren der Netzwerkverbindungen(z.B. über das Touch-Panel) konnte ich per GP schon steuern. Lokale Adminrechte will ich nicht mehr vergeben! Gibt es per GP die Möglichkeit einer speziellen Usergruppe die Berechtigungen zum manuellen setzen der IP zu geben? Danke für eure Hilfe
  6. Moin, die E-Mails werden im HTML Format geschrieben, und wie schon erwähnt funktionieren die kyrillische Zeichen da auch ohne Probleme. Was ich bei den Zeichenformaten etwas komisch finde, ist dass der Hauptext ja ohne Problem angezeigt wird und nur die Namen der Empfänger nicht. Ich habe hier auch schon diverse Sachen ausprobiert. Bin aber leider nicht weitergekommen. Hat keiner mit russischen Kontakten zu tun, und solche Problem auch schonmal gehabt?
  7. Hallo zusammen, ich habe ein recht kurioses Problem, und hoffe das jemand von euch mir helfen kann: Auf einem Notebook eines Mitarbeiters ist WinXP SP2 mit allen zusätzlichen Schriften installiert. Sobald dieser User eine Kyrillische E-Mail schreibt, funktioniert die Kyrillische Schrift und auch die Rechtschreibprüfung ohne Probleme. Sobald dieser User dann in der Adresszeile die E-Mail-Adresse eingibt und die E-Mail versendet erscheint folgendes: "To: '???????? ????? ??????????'". Die E-Mail kommt aber richtig beim Empfänger an. Ich finde es sehr komisch, dass der Text der E-Mail probl
  8. Hallo zusammen, ich habe mit einer Excel Datei folgendes Problem. Es handelt sich hierbei um eine Excel Datei(50MB) die auf einer Freigabe auf einem W2K3 Server mit SP2 liegt. Die Excel Datei ist mit Excel 2003 SP3 erstellt worden uns wird mit diesem auch unter Citrix(jeweils auch W2K3 SP2 Server mit Office 2K3 SP3) bearbeitet. Die Excel Datei ist freigegeben und kann somit von mehreren Usern gleichzeitig bearbeitet werden. Wenn die Datei von einem oder mehren Usern geöffnet ist, und gespeichert wird gibt es erst keine Probleme(außer das nicht gleichzeitig gespeichert werden kann, aber d
  9. Hallo zusammen, ich habe zuletzt von einem Bekannten den Tipp bekommen sich als staatlich Geprüfter Informatiker weiterzubilden(Ich habe vor 2 Jahren meine Ausbildung als FiSi abgeschlossen). Da ich weiterhin berufstätig sein will, würde sich dies anbieten, da die Weiterbildung überwiegend am Sa. ist. Hat jemand hiermit schon Erfahrungen gehabt? Ist so etwas zu empfehlen? Ich frage mich natürlich dabei dann auch immer, was mir die Weiterbildung bringt(von der Qualifikation und dem kommenden Gehalt). Die 3 oder 4 Jahre Weiterbildung sollen natürlich nicht umsonst sein. Kann mir vll.
  10. Wie sieht es mit den Commands aus, wenn der Ziel-Server ein Linux-Server ist? Können diese trotzdem verwendet werden?
  11. Hallo zusammen, ich stehe gerade vor der Herausforderung Dateien automatisch von einem internen Ordner auf einen externen FTP-Server(Zugang und Site-to-Site-Verbindung vorhanden) zu verschieben, bzw. kopieren. Das automatische kopieren stellt kein großes Problem da, dies ist mit Programmmen, wie z.B. "Super Flexible File Synchronizer", o.ä. realisierbar. Problematisch wird das ganze bei der Anforderung, dass die Dateien nach dem kopieren auf den FTP-Server(lt. meiner Kontaktperson bei der Firma, die diesen stellt ist dies ein Linux-Server) automatisiert umzubenennen sind. z.B. Datei
  12. Hallo zusammen, ich habe bei einem externen User folgendes Problem: Dieser User hat ein Domainen-Profil und alle User bei uns haben von den eigenen Dateien eine Ordnerumleitung auf einen Netzwerkpfad. Beim Ab- und Anmelden am Netzwerk werden die Daten synchronisiert. Dies geschieht aber natürlich nur wenn der User eine Site-to-Site Verbinung zum Netzwerk hat, oder physikalisch mit diesem Verbunden ist. Der User der aber dieses Problem hat ist fast außschließlich in England unterwegs, daher hat er nie eine Site-to-Site oder eine physikalische Verbindung. Wo der User das letzte mal h
  13. Moin Moin zusammen, ich bin aktuell auf der suche nach einer alternative zu U3-Sticks. Wir haben bei uns im Unternehmen "normale USB-Sticks" durch U3-Sticks( Model: San Disk SDCZ6-2048RB) ersetzt. Grund dafür war, dass wir diese zumindest mit einem Passwort schützen können, dass bei einem Verlust dieses Sticks nicht jeder an die Daten kommt. Nun haben wir das Problem, dass wir unsere Notebooks mit der Verschlüsselungssoftware SafeguardEnterprise von Utimaco verschlüsseln und diese Software keine U3-Sticks unterstützt. Daher kann es zu abstürtzen, Bluescreens, etc. kommen. Daher
  14. Moin zusammen, ich habe seit geraumer Zeit auf den Citrixservern(5x W2K3) folgendes Problem. Einige User können auf einmal den Abwesenheitsassistenten nicht mehr starten. Beim starten kommt folgende Meldung: "Der Befehl steht nicht zur Verfügung. Sehen Sie in der programmdokumentation nach, woe diese Erweiterung verwendet wird." Das komische an dieser Sache ist, dass der Abwesenheitsassistenten nur bei einigen User nicht funktiniert. Bei anderen Usern auf diesem Server funktioniert dieser ohne Probleme. Daher scheint dies ein Userberzogenes Problem zu sein das plötzlich ohne eine Vorankü
  15. Moin Moin zusammen, aufgrund einer wachsenden IT-Abteilung hausintern bin ich aktuell auf der Suche nach einer Call-Verwaltung. Ich stelle hier denke ich mal keine so hohen Anforderungen: - Am Besten eine Datenbank im Hintergund - Verwaltung und Übersicht über einen Webbrowser - Möglichkeit eines Logins(evtl. sogar LDAP syn.) - da dann angezeigt wird, wer welche Daten eingebenen hat. - Möglichkeit Calls anzulegen(mit Betreff / Ansprechpartner / Priorität / Status / ggf. auch Freitext) - Möglichkeit Calls zu bearbeiten und diese zu beenden - ggf. auch eine Auswertungsmöglichkeit(w
×
×
  • Create New...