Jump to content

rt1970

Member
  • Content Count

    317
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About rt1970

  • Rank
    Member
  • Birthday 03/11/1970
  1. Damit scheint es zu funktionieren. Nachdem ich eine Richtlinie mit Anmeldescript ClnPrt.cmd erstellt habe passiert beim anmelden folgendes: erst wird der Standarddrucker ausgelesen, dann ALLE Netzwerkdrucker gelöscht und durch gpupdate die zugewiesenen Drucker verbunden. Anschließend wird der der anfängliche Standarddrucker gesetzt. Damit diese Prozedur nicht jedes mal beim anmelden ausgeführt wird, habe ich eine Datei PrtClean.log im Temp-Folder des Users erstellt. Ist diese vorhanden wird gleich beendet, da dieses Profil schon "gereinigt" wurde. Hier die Batch ClnPrt.cmd @echo off If exist %temp%\PrtClean.log goto :EOF if not "%minimized%"=="" goto :minimized set minimized=true start /min cmd /C "%~dpnx0" set minimized= goto :EOF :minimized echo Detecting Default Printer ... FOR /F "tokens=1-3* skip=2 delims==" %%A in ('wmic printer where "default=True" get name^,servername^,sharename /value ' ) do ( setlocal EnableDelayedExpansion set DefaultPrinter%%A=%%B ) echo Default Printer: %DefaultPrinterName% delprt.vbs gpupdate /target:user RUNDLL32 printui.dll,PrintUIEntry /y /n "%DefaultPrinterName%" echo Clean-OK -> %temp%\PrtClean.log und dazu die DelPrt.vbs zum löschen aller Netzwerkdrucker: Dim net Set net = WScript.CreateObject("WScript.Network") RemNetPrinter() FUNCTION RemNetPrinter() Dim oPrinters Set oPrinters = net.EnumPrinterConnections For i = 1 to oPrinters.Count Step 2 IF instr(oPrinters.Item(i), "\\") = 1 THEN net.RemovePrinterConnection oPrinters.Item(i), true, true END IF Next END FUNCTION Alles aus div. Foren zusammengestellt. Bin auf Montag gespannt 🤨
  2. Ich möchte hier keine Grundsatzdiskussion anfangen. Die Leute sollen ihren Job machen und ich meinen. Und ja - ich verhätschel die Leute - weil ich es (das meiste) kann. Powershell ginge sicher auch - muss nur mal schauen, wie wie es ging eine unsignierte .ps1 ausführen zu lassen... Überlegung wäre: 1. Standarddrucker auslesen und merken 2. alle (Netzwerk-) Drucker löschen 3. gpupdate /force /target:user
  3. Ich scheitere grad hier: For /F "Tokens=4 delims=\" %%I In ('reg query HKCU\Printers\Connections ^|find /I "Printer-A"') DO GOTO Ende1 ELSE rundll32 printui.dll PrintUIEntry /dn /q /n "Printer-A" Ende1: For /F "Tokens=4 delims=\" %%I In ('reg query HKCU\Printers\Connections ^|find /I "Printer-B"') DO GOTO Ende2 ELSE rundll32 printui.dll PrintUIEntry /dn /q /n "Printer-B" :Ende2 Durchsuche Registry, wenn gefunden gehe weiter (oder hier zu Ende1 bzw. 2) ansonsten - wenn nicht gefunden dann auch nicht existent, also löschen... Ideal wäre hier wenn er eine txt-Datei mit den Namen der bekannten Drucker durchsuchen würde... !!!Funktioniert aber nicht, weil er alle anderen existierenden Drucker in der ersten Zeile schon löschen würde.!!! Es müssten 2 Tabellen werden: 1. lokale Drucker aus Registry und 2. existierende freigegebene Drucker Nur wenn es 2. nicht in 1. gibt, dann lösche diesen Drucker. Soweit reichen meine DOS-Kenntnisse dann doch nicht. 😒 Logdatei... Naja... Hätte es schon ganz gern zu Montag fertig, so dass das Script gleich Mo früh greift. Alle Drucker löschen und neu anlegen (lassen) per GPP -> ungern, da dann 90% der Leute "nicht drucken können", weil sie nicht wissen, was ein Standarddrucker ist und wie man den umstellt... Ähnlich wie bei mir: ich will das Essen auf dem Teller - wie es zubereitet wird hab ich keine Ahnung... Darum auch die Bereinigung. Wird ja auch ein super Script für die Zukunft, wenn mal Drucker entfernt werden...
  4. Danke für den Link. Der beschreibt genau diese Umstellung. Und richtig: vor 4 Jahren und 6 Tagen war der besagte Patchday 😁 -> herzlichen Glückwunsch 😄 Das ist aber nicht mehr mein Problem nachdem ich mich nochmals in diese Änderung eingelesen hatte. Danach habe ich entschieden, dass ich eine Richtlinie mit allen Druckern anlege und jeden Drucker über Zielgruppen filtere. Geht - wie ich finde - super, wenn man entsprechende Security-User-Gruppen anlegt (pro Drucker eine), dann hält sich der Aufwand für die Einrichtung in Grenzen. Bleibt nur noch: meinen Murks zwischendurch auf den Clients wieder zu bereinigen... 🤔
  5. Mir gefällt die Art wie Du denkst! Der Ansatz ist nicht schlecht! Bekannt sind ja die Drucker, die es gibt und alle anderen Netzwerkdrucker auf dem PC können gelöscht werden... Danke! Der Ansatz klingt Super!
  6. @tesso Genau das meinte ich! War doch schon so lange her? Wie die Zeit vergeht... Oder belässt die Rechte auf Standard (wie ich jetzt)...
  7. @BOfH_666 Das kann gut sein. Aber alle Abfragen die ich bisher gemacht habe deuteten nicht darauf hin, dass es Unterschiede gibt. Status z.B. war bei beiden identisch @Sunny61 Ich hatte mich schon weiter oben ☝ korrigiert. MS hatte damals die Berechtigungen in der GPP auf Druckerzuweisungen geändert. Ich hatte derzeit die Druckerzuweisungen mit dem Sicherheitsfilter der Richtlinie bewerkstelligt dann dort nur die entsprechenden User eingetragen und "authentifizierten Benutzer" gelöscht. Das ging dann nicht mehr und die Drucker wurden nicht mehr zugewiesen.
  8. Das habe ich als erstes deaktiviert... Verwirrt die Leute nur, da Anwendungen auf den Standard-Drucker drucken. Wenn der sich ändert (wollen) die Leute nicht wissen wie man den Standard-Drucker definiert... Und mich verwirrt es auch, weil ich (noch) keine Ahnung habe, wie das funktionieren soll und ich darauf Einfluss nehmen kann... 😢 Gibt es tatsächlich keine Möglichkeit "Netzwerkdrucker-Leichen" zu entsorgen (zu lassen)?
  9. @testpersonHatte ich auch gehofft. Aber der Drucker hat nicht den Status "Offline".. @BOfH_666Damit ist auflisten aller Drucker möglich, aber mir fehlt der Status "Drucker nicht gefunden" von Windows 10... Ich muss mich korrigieren. Habe es jetzt nach langer Zeit mit der Benutzer-GPP probiert. Mein Denkfehler war die Filterung. Die Richtlinie braucht den Zugriff "authentifizierte Benutzer". Da ich aber nur die entsprechenden User hier eingetragen hatte, war der Eintrag für die Drucker anscheinend wirkungslos. Die Filterung der User übernehme ich nun über Zielgruppen, was recht umständlich ist jeden User einzeln einzutragen und mit "Or" zu verknüpfen... Bleibt nun noch die Bereinigung der alten Netzwerkdrucker mit dem Problem des Standarddruckers.
  10. Hallo zusammen! Nachdem Microsoft 2017(?) in den GPO´s die Zuweisung der Drucker per User gestrichen hat, musste ich Scripte anlegen, die mir die Netzwerkdrucker verbinden. (oder habe ich was verpasst?) Die Richtlinie unter Computer funktioniert leider nicht für Drucker ohne IP (PDF-Creator z.B.). Leider musste ich den Druckernamen ein paar mal ändern, so dass sich auf den Clients mehrere Netzwerk-Drucker befinden, die den Freigabenamen nicht mehr finden. Diese würde ich gerne automatisch entfernen lassen ohne dass dabei der Standarddrucker gelöscht wird (es sei denn es ist ein Offline-Drucker). Also ich möchte nach Möglichkeit nicht ALLE Drucker zuerst löschen um dann das Script abarbeiten zu lassen. Ich dachte es mir so: durchsuche alle lokalen Netzwerkdrucker und finde die mit Status "Drucker nicht gefunden, keine Verbindung" - es sei denn es ist ein (ausgeschalteter) USB-Drucker... Diese lösche mir bitte. Bis jetzt habe ich noch keine WMI-Abfrage gefunden, die mir diesen Status ausgeben könnte... Verbunden werden die Drucker via Anmeldescript mit rundll32.exe printui.dll,PrintUIEntry /in /n "\\Server1\Printer1" Als letzte Idee wäre ein Script, welches sich erst den Standarddrucker merkt, dann alle Netzwerkdrucker löscht, neu verbindet und den Standarddrucker wieder setzt. Da aber jeder zugewiesene Drucker ein eigenes Anmeldescript bekommen hat ist das eher Kontraproduktiv. Gibt es hierfür eine Lösung? Grüße René
  11. Stimmt. In der Regel dauerts auch nicht länger. Aber auf die Idee muss man erst mal kommen, dass die lokalen Benutzergruppen einen weg haben... Nichts hat auf einen Zugriffsfehler hingedeutet. Ich hab es erst gemerkt, als ich den PC aus der Domäne entfernen wollte und das Konto dafür unzulässig war. Darum wollte ich schauen, ob der Domänenadmin in der Gruppe der Administratoren ist. Dann kam die Fehlermeldung. PS: Wo kann ich das markieren? "PS: Gerne dürfen Sie gelöste Threads auch als "gelöst" abschließen markieren. "
  12. Hallo MurdocX! Wer hat denn dieses Zeitlimit gesetzt? Woher weißt Du, dass eine Neuinstallation Win7 mit all seinen Updates zzgl. Installation/Konfiguration User-Software nur 3 Stunden braucht? Egal... Ich hab´s nun zum laufen bekommen. Was habe ich gemacht? Nein - nicht neu installiert! Ich habe die SAM-Datei durch die Alte ersetzt. Nun sind auch wieder alle Benutzergruppen da und der Aufgabendienst startet wieder. Auch alles Andere funktioniert wieder normal. Ich vermute, die Datei wurde durch einen Stromausfall oder BSOD-Absturz "angeknackst".
  13. Hab jetzt heraus gefunden, dass die Standard-Benutzergruppen einen "Knacks" haben. Wenn ich unter "Lokale Benutzer und Gruppen" auf "Gruppen" gehe bekomme ich eine Meldung: "Beim Lesen der Gruppeneigenschaften ist der folgende Fehler aufgetreten: Das System kann die angegebene Datei nicht finden" Wo werden die Standardgruppen gespeichert?
  14. Hallo! Auf einem Windows 7 Pro startet der Dienst "Aufgabenplanung" nicht mehr. Wenn ich ihn manuell starte kommt nach kurzer Zeit: "Der Dienst wurde auf "lokaler Computer" gestartet und dann angehalten. Einige Dienste..." usw. Warum wird der Dienst wieder angehalten? Eventlog: System: Die Aufgabenplanungdienst konnte aufgrund eines Fehlers in "Exception" nicht gestartet werden. Zusätzliche Daten: Fehlerwert: 2147942402 Anwendung: Die Beschreibung für die Ereignis-ID "0" aus der Quelle "Schedule" wurde nicht gefunden. Entweder ist die Komponente, die dieses Ereignis auslöst, nicht auf dem lokalen Computer installiert, oder die Installation ist beschädigt. Sie können die Komponente auf dem lokalen Computer installieren oder reparieren. Falls das Ereignis auf einem anderen Computer aufgetreten ist, mussten die Anzeigeinformationen mit dem Ereignis gespeichert werden. Die folgenden Informationen wurden mit dem Ereignis gespeichert: Schedule error: 2 Initialize call failed, bailing out SFC /scannow hat nichts gefunden Registry unter HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Schedule\TaskCache\Tasks und Tree gelöscht Dienst steht auf automatisch und als lokales System gestartet Keine Anti-Virensoftware (mehr) installiert. Lief vorher wie auch auf anderen PCs Kaspersky Endpoint 10. Malwarebytes findet nichts. Netsh Winsock reset und ip reset haben auch nichts gebracht. Kaspersky Cleaner hab ich auch gestartet... Was mir noch aufgefallen ist, dass ich jede ausführbare Datei aus dem Netzwerk oder heruntergeladen aus dem Internet erst zulassen muss, da die sonst beim ausführen gelöscht wird. Hat jemand noch eine Idee?
  15. Nein. Stimmt... Bissl viel um die Ohren... Sorry Antwort: Ja genau! DAS WAR ES! Domänen-Computer das Recht "lesen" gegeben und alles war gut. Vielen Dank für den Link! Grüße René
×
×
  • Create New...