Jump to content

student

Members
  • Posts

    57
  • Joined

  • Last visited

Profile Fields

  • Member Title
    Newbie

student's Achievements

Enthusiast

Enthusiast (6/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. Ich habe das jetzt über VBS hinbekommen. Geht ganz gut nur es komtm vor das er sich nach dem Login verschluckt und so werden bei 5% der fällte die LAufwerke nicht unbenannt aber eine Abfagre mit Schleife hat das Prob gut gelößt.
  2. Sorry das ich nochmal Frage, wie sieht das eigentlich mit dem profil jetzt aus? Bis zur Anmeldung werden die Hardware bezogenen GPO teile geladen. Dann erfolgt die Anmeldung und das Profil mit den reg. Einstellungen. Nach dem Laden des profils wird noch der userbezogene Teil der GPO geladen. Ist das so korrekt?
  3. Hi grizzly Thx nochmal, solangsam wird alles klar. Nochmal zusammengefaßt ob ich das richtig verstanden habe. Sicherheitsrichtlinien und GPOs sind auf jeder Ebene "ein Paket" was auf jeder Ebene immer komplett geladen wird. Jetzt aber nen bissel komplizierter. Der Client befindet sich in einer Unterdomäne in einer OU für den GPOs für den Client definiert sind. Ein User welcher in der übergerodneten Domäne sich in einer OU mit definierten GPOs befindet meldet sich auf dem Client an. Also zusammengefaßt: Client mit definierten GPOs in Unterdomäne und User mit definierten GPOs in übergeordneter Domäne. Ich würde sage in dieser Reihenfolge werden jetzt die Einstellungen geladen. Komplette lokale GPO, komplette GPO (teil der allg. Sicherheitseinstellungen und der Teil der definierten GPOs der OU) der Unterdomäne (da der Clients sich in dieser befindet) und die komplette GPO der Überdomäne (teil der allg. Sicherheitseinstellungen und der Teil der definierten GPOs der OU) da sich der User in der OU der Übergeordneten Domäne befindet. Die Zusammenfassung: loakle GPO, Unterdomänen GPO, Überdomänen GPO Sehe ich das so richtig?
  4. Hi grizzly thx, das mit der lokalen Geschichte ist mir jetzt fast klar. Nur noch die Frage wie wird was jetzt geladen von der Reihenfolge her. Am Bsp Client in Domäne Als erstes wird also die komplette lokale GPO geladen, danach die lokalen Sicherheitsrichtlinien der Domäne und dann die jeweiliegen erlassenen GPOs. Aber wie sieht es jetzt in einer Unterdomäne aus? Also der Client befindet sich in der untergeordneten Domäne. Es werden jetzt die lokale GPO, lokale Sicherheitsrichtlinen der Untergeordneten Domäne und dann die Sicherheitsrichtlinien der Übergerodneten Domäne geldaen denke ich oder werden die Sicherheitsrichtlinien der Übergerodneten Domäne nicht vererbt in die Untergeordnete?
  5. sorry, habe mich verklickt und es leider nicht da gepostet wo es hin sollte.... bitte verschieben
  6. Hi Leute, ich habe mal ne Frage zu den Sicherheitsrichtlinien und GPOs da es gewisse Unklarheiten gibt bzw. mein Dozent das nicht korrekt aufklärt / sich irgendwie widerspricht. Es geht um die Geltungsbereiche und Reihenfolgen des Topics welche geladen werden und sich durchsetzen. Wie gesagt habe ich da schon einiges gelesen und beim Ansprechen des Dozenten bekommt man keine genau Antwort über diese Sache. Also das Bsp an welches ich dies fest machen will besteht aus einer übergeordneten Domäne (OD), einer untergeordneten Domäne (UD) und einem Client welcher sich in der UD befindet. Hierdurch ergeben sich nun 3 lokale Sicherheitsrichtlinien (LS). Dies wären dann die LS des Clients, LS der UD und LS der OD. Des Weiteren können existieren die lokalen GPOs des Clints, die UD - GPOs und die OD - GPOs. Wenn nun ein User an den Client in der UD sich anmelden will und den Rechner startet werden vollende LS und GPOs geladen.(Standart Einstellungen werden angenommen) 1 LS des Clients, 2 die LS der UD, 3 die LS der OD, 4 die lokalen GPO des Clients, 5 die GPO der UD als letztes. So habe ich das jedenfalls verstanden und bitte euch mich gegebenenfalls zu korrigieren. Ein bissel unsicher bin ich mir da jetzt wegen den LS der OD und den Lokalen GPOs des Clients. Werden die LS der OD immer geladen oder erst nach Anmeldung an der jeweiligen Domänen. Oder werden nur die LS aus der OD geladen wenn sich ein User aus der OD in der UD anmeldet? Das zweite unklare sind die lokalen LS und GPO. Bei der Domäne ist das schon getränt voneinander aber bei der Lokalen Geschichte beinhaltet doch das GPO Objekt die lokalen Sicherheitseinstellungen und so sind doch beide quasi ein und dasselbe. Oder wird beim Systemstart nur der teil der lokalen Sicherheitseinstellungen aus der GPO heraus gelösst und geladen und später dann der Rest der GPO nachdem alle Sicherheitsrichtlinien geladen worden sind? Wie ihr seht herrscht gerade ein gewisses Chaos und extreme Unklarheit in meinem Kopf. Bis gestern war ich mir eigentlich sicher wie es richtig ist aber nach einer Lernrunde wo jede eine gewisse andere Meinung hatte und nachdem die Fachlektüre auch etwas anderes sagte als mein Dozent bin ich ein bissel durcheinander und hoffe einer von euch kann mir da nen bissel helfen Licht ins dunkle zu bringen. Thx schon mal an alle
  7. Hier für das hinzufügen eines netzwerkdrucker Set WshNetwork = CreateObject("WScript.Network") WshNetwork.AddWindowsPrinterConnection "\\Server\PRINTER" WshNetwork.SetDefaultPrinter "\\Server\PRINTER" wscript.quit Hier für das ändern des lokalen standart Druckers Set WshNetwork = CreateObject("WScript.Network") WshNetwork.SetDefaultPrinter "\\PRINTER" wscript.quit
  8. Also ich weiß zwar immer noch nicht was du wegen nem batch redest da nach deiner Beschreibung nach nur nen vbs Script und ne textdatei im Spiel ist aber um das so zu machen wie du im 2 post sagst sollte dies hier funzen. Dim fso, f, Zeile, Feld Set fso = CreateObject("Scripting.FileSystemObject") Set f = fso.OpenTextFile ("test.txt",1,0) Do while not f.AtEndOfLine Zeile = f.readLine Feld = split(Zeile,",") Benutzername = Feld(0) Passwort = Feld(1) Dim objUser set objUser = GetObject("LDAP://CN=" & Feld(0) & " ,OU=Users,OU=Produktion,DC=domain,DC=local ") objUser.SetPassword Feld(1) objUser.SetInfo Loop f.Close
  9. Wie übergeben, bzw. woher / woraus übergeben?
  10. Muss es denn eine Batch Datei sein? Sorry kenne mich nur mit vbs aus.
  11. Hi Also ich habe etwas andere Probs mit dem Umbenennen der Netzlaufwerke gehabt. Das Lag daran das er irgendwie in der Startphase einen Befehl verschluckt wenn er gerade viel am anfang starten muß. Schreib mal ne Verzögerung in dein Script und schau mal nach ob es dann geht.
  12. Hi Leute Danke für die Aufklärung. Ich werde nächste Woche mal meinen Bekannten ansprechen deswegen aber denke mal er hat da was durcheinander gebracht. Nach meinen Erfahrungen welche smit euren Aussagen übereinstimmen geht es eindeutig nicht die Drucker über OU zuzuweisen. Aber gut das ihr das bestätigt, ich dachte schon ich bin zu ****e um das einzustellen ^^ Thx noch mal an alle
  13. Hm, schade aber da kann man nichts amchen.. Es würde mich schon freuen wenn mir einer sagen könnte ob ich da ganz falsch liege oder nicht
×
×
  • Create New...