Jump to content

WallaWalla

Junior Member
  • Content Count

    117
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About WallaWalla

  • Rank
    Junior Member
  • Birthday 01/23/1987
  1. Na gut. Ich werde nun wohl es so machen müssen, dass ich die Clients bei dem das Upgrade nicht funktioniert, neu installiert werden müssen. Hierzu eine Frage zum auslesen der Windows Keys: Welches Tool empfiehlt ihr? (wenn nicht als Sticker auf dem Gehäuse dran) Bzw. Als Windows10 Key wird auch dann der Windows 7 Key akzeptiert?
  2. Auch richtig. Ich habe schon auf einigen Rechnern die Installation erfolgreich durch geführt. Alle Programme und Treiber laufen. Alle Rechner sind gleich Konfiguriert, nur an der Partitionierung scheitert es. Deswegen bevorzuge ich immer noch die Upgrade Funktion. Die Neuinstallation ist die letzte Lösung.
  3. Richtig. Eine Neuinstallation ist die letzte Möglichkeit, die ich aber umgehen möchte, da nach der Installation sehr viel Zeit beim installieren der Software und Konfigurationen drauf geht. Deshalb ist ja meine Frage, ob es möglich ist das Upgrade im meinen oben geschilderten Fall durchzuführen?
  4. Hallo Leute, ich habe folgendes Problem und konnte dafür leider kein Lösung finden. Ich will gerne meine Windows 7 Pro OEM Dell Rechner auf Windows 10 Upgraden. Beim Upgrade Prozess bekomme ich die Meldung: Windows 10: Upgrade-Fehler 0x8024000B ‘System reservierte Partition konnte nicht aktualisiert werden’ Nach einer Recherche im Internet habe ich raus gefunden, dass es an der System reserviert Partitionsgröße liegt. Die muss eine gewisse Größe haben. Jetzt kommt das Dilemma: 1. Bei einigen Rechern habe ich keine System reserviert Partitionen. 2. Bei anderen Rechnern ist nur eine OEM Partition Verfügbar. 3. Bei einigen Rechern ist eine System reserviert Partition verfügbar aber mit nur 40MB Größe. Diese drei Fälle habe ich und bei allen kommt logischer weise die gleiche Fehlermeldung. Zu Punkt 3 ist zu sagen, dass ich auch schon versucht habe mit Windows Partition Tools die Partition zu vergrößern, was aber nicht möglich ist. (Denke ist auch logisch, das es sich um die erste Partition handelt? oder?) Es wäre nett wenn Ihr mir ein paar Lösungsvorschläge zu den oben genannten Szenarien geben könntet. Vielen dank
  5. Muss ich bevor ich die neuen Festplatten einbaue, um das Backup zu restoren, das aktuelle RAID1 auflösen? Und wenn ich es auflöse: Werden die Daten dadrauf gelöscht? Und sollte alles "schief" laufen, kann ich dann die alten Platten wieder rein stöpseln und es läuft wieder alles wie vorher?
  6. Meine ich ja mit Backup des gesamten Servers und das restoren auf das neu angelegte RAID1.
  7. Habe kein BBWC / FBWC verbaut. Mann kan sich das sicherlich kaufen aber es übersteigt mein Budget. Also ich denke ich kann diese Methode abhacken. Heisst muss dann weg gehen, dass ich ein kompletes Windows Backup mache , dann das RAID1 auflöse. Beide alten Festplatten raus. Eine der neuen rein, windows cd booten und das Backup wieder einspielen. Windows booten gucken ob alles funktioniert. Danach zweite neue Platte rein. RAID1 konfigurieren und fertig?!
  8. hier ein Screenshots the managment features: http://www.directupload.net/file/d/3884/y7i8i4iv_png.htm
  9. Hallo Leute, ich habe mich nun schlauer gemacht es handelt sich hier um einen HP Server mit einem HP Smart Array P410i Controller. Würde es damit funktionieren? Also das an und abstöpseln und synchen der Platten?
  10. Also würde es funktionieren, wenn ich nun einfach eine der beiden kleineren laufenden Festplatten des RAID's entferne und dann an das RAID die neue große stöpsel und warte, dass das RAID es synchronisiert. Danach das gleich mit der zweiten Festplatte machen. Also brauch ich kein Acronis oder andere Tools dafür? Oder kommt es wirklich auf das Hardware RAID an, ob es das macht?
  11. Klar kann man jetzt auch die neuen Platten zum Daten auslagern benutzen nur ist da die Frage wegen der Laufzeit der alten Platten und die haben wohl schon so 3 Jahre auf dem Buckel. Ich könnte aber im Prinzip die zwei neuen HDD's einbauen und die dann auch noch im RAID1 einstellen? So das ich zwei RAID1 Verbundene Platten habe? na gut., welche Lösung würdet ihr mir nun Vorschlagen für den Umzug auf größere HDD's im RAID Verbund, so das es Nahtlos übereinander geht?
  12. Alles klar. Ich werde mir mal Acronis Backup für Windows Server besorgen und dann es mit dem Kloning versuchen. Hierbei ist die Frage, ob beim kloning via Acronis auch die RAID Eigenschaften mit übernommen werden und ich gleich beide neuen Festplatten beim kloning installiert haben muss? Und wird dann auch der MBR auf die neue geklonte Platte geschrieben, so dass ich nachdem erfolgreichen kloning die alten Platten raus stöpsel und nur noch die neue (n) Platte drine lasse?
  13. Nein das steht nix davon, dass es SBS 2008 unterstützt. Aber ist das wirklich so wichtig, ich mein dem Programm kann es doch eigentlich egal sein, welches Windows ich habe? Ich bin mir nicht ganz sicher, ob mein RAID Controller eine Klon Funktion hat? Wenn es diese Funktion nicht hat, wäre der oben beschriebene Weg den ich gehen würde. Oder gibt es noch einen anderen?
  14. Ich habe Acronis True Image 2015. Das Klonen kann mein Acronis auch.Nur steht in der Beschreibung, dass nachdem klonen die Bootfähigkeit des System bewahrt wird. Was für mich heisst, dass er alles klont auf die neue Platte aber der MBR noch auf dem bestehenden System bleibt. Die Überlegung, dass ich das RAID auflöse und eine neue Platte reinstecke und mit dem wiederaktivieren des RAID's darauf warte, dass die sich wieder synchronisieren. hatte ich auch so im Kopf nur war mit das im Vergleich zum Acronis doch en bischen zu "Riskant" und umständlich. Ich dachte eher an den WEG von @mba: 1. RAID auflösen 2. Windows booten und danach ein Image des System erstellen 3. alte Festplatten raus und EINE neue rein 4. von USB Rescue booten und das Image drauf kopieren; kurzer reboot und checken, ob das alte System auf der neuen Platte bootet 5. Wenn ja: herunterfahren zweite Festplatte einbauen, RAID aktivieren und synchen lassen 6. Neu start und dann sollte ich das alte System auf den neuen großen Platte im RAID Verbung haben Ist das ein guter Weg?
×
×
  • Create New...