Jump to content

OldWurzelsepp

Newbie
  • Content Count

    27
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About OldWurzelsepp

  • Rank
    Newbie
  1. Das hab ich ja gesagt, nur finde ich eben die com Dateien nicht obwohl sie noch da sein müssten. MfG OldWurzelsepp
  2. Weiß nicht wie der Virus hieß. Nachdem Kaspersky ihn entfernt hatte, schien auch alles in Ordnung. Das ist jetzt schon 2 Wochen her, hab aber bis dahin die Befehle nicht gebraucht und es so nicht gemerkt. Die Neuinstallation will ich eben vermeiden. Ich habe das Gerät erst ein Monat und jetzt ist langsam alles so wie ich es brauche. Wegen der 2 Befehle (die ich ja anders auch aufrufen kann) ist es mir das eher nicht wert. MfG OldWurzelsepp
  3. Hallo Ich habe Windows Vista Business und seit kurzem funktionieren mein Ping und mein Regedit Befehl (unter Ausführen bzw. im Eingabefenster) nicht mehr. Es kommt immer die Meldung: Ping.com bzw. Regedit.com ist keine zulässige Win32 Anwendung. Nun habe ich schon im Internet herausgefunden, dass es einen Virus gibt der diese Dateien erzeugt und dass Windows bei den Befehlen immer zuerst die .com Dateien aufruft und ich deswegen nicht mehr über den Befehl auf die echten .exe Dateien zugreifen kann. Schaue ich aber unter c:\windows\system32\ gibt es da noch die beiden .exe (lassen sich auch über Mausklick aufrufen) aber nicht die beschriebenen .com Dateien. Die Lösung zu meinem Problem sollte sein, diese .coms zu löschen und auch die Einträge dazu aus der Registry zu entfernen. Ich finde aber weder das eine noch das andere und weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich würde nur sehr ungern alle neu installieren. Leider habe ich keine Sicherung die vor dem Zeitpunkt der Vireninfektion war. Übrigens: Der Virus kam vermutlich vor ein paar Wochen als ich auf den falschen Homepages etwas gesucht habe. Ich habe aber jetzt Kaspersky Internet Security 7 und das hat alle Viren entfernt. Ich schreibe die Meldung nicht im Vista Forum weil dieser Virus offensichtlich bei Xp/2000 genau dasselbe macht. MfG OldWurzelsepp aus Ö
  4. Hallo Ich arbeite in der Industrieelektronik und habe Probleme an einem PC von Advantech. Es gibt 4 COM Ports von denen Nr. 3 und 4 wahlweise auf RS232 oder RS485 gejumpert werden können. Es gibt ein DatenbankProgramm, dass über RS 485 mit einer Anlage kommunizieren muss. Leider kann es nichtmal starten, wenn diese Ports eingestellt werden. Auch funktionieren die Ports als RS232 nicht, dass habe ich eindeutig feststellen können. Es ist aber kein HardwareDefekt, unter Win2000 und WinXPembedded arbeiten beide problemlos. Die Installation wurde unter Anleitung des Herstellers gemacht (die COM Treiber sind aber von Windows), dieser ist aber ebenfalls ratlos wo das Problem liegt. Ich habe eine neue WinXp SP2 Installation gemacht um andere Einflüsse auszuschließen, aber es hat zu keiner Veränderung geführt. Problem liegt also an XP. Ich hoffe jemand hat eine Idee dazu. MfG OldWurzelsepp
  5. Danke, aber ich schau regelmässig ins MSconfig und klick die unnötigen Sachen weg (kommt ja immer wieder was hinzu). Kanns zwar noch mit autoruns probieren, aber wenn ich mich nicht an die Domain anmelde (bzw. Netzwerk nicht angesteckt ist) dauert der Vorgang nur Sekunden. Auch das gesamte Hochfahren geht recht flott, wird also nicht an mitstartenden Programmen liegen. MfG OldWurzelsepp
  6. Ja schon klar, das hab ich auch gemacht. Leider keine Veränderung. MfG OldWurzelsepp
  7. Nein, bringt auch nix. Der Anmeldevorgang dauert immer noch über 2 Min. Vielleicht frag ich mal bei MS direkt an, aber die wissen wahrscheinlich sowieso nicht. MfG OldWurzelsepp
  8. W2K Server. Meinst du noch ein Computerkonto direkt am Server eintragen oder den Eintrag über den Laptop machen? MfG OldWurzelsepp
  9. Ok kleine Neuerung. Billy Boy hielt sich wohl mal wieder für extrem witzig. Nachdem gestern das Problem mit der unheimlich langsamen Anmeldung offenbar durch SP2 gelösst war, ist es heute wieder da. Dauert auf einmal wieder genausolang, vielleicht kommt es weil ich den PC gestern mal ohne Netzwerk angeschaltet hab. Mein Vater hatte mit einem anderen Xp Laptop übrigens das selbe Problem. Scheint auch sonst weiterverbreitet zu sein. Viren und Würmer sollten danke täglichem Virenscan keine da sein. DNS ist ordentlich eingetragen und zwar nur einer. Das Profil ist lokal gespeichert, alle Freigaben sind noch da. Das an , ausschalten des DNS Suffix hat leider auch keinen Erfolg gebracht,. Ach ja ich sollte noch erwähnen, dass sich Win2000 PCs ganz normal und schnell anmelden können. Das Problem gibt es nur mit XP. Habt ihr vielleicht noch andere Ideen? MfG
  10. Nur die Anmeldung an die Domäne dauerte solange, die normale Anmeldung nicht. Wenn man sich mit abgesteckem Netzwerkstecker anmeldete gings auch schnell, nach dem einstecken waren aber die Zugriffsrechte auf die Domain natürlich nicht da. Keine Ahnung was SP2 da gemacht hat. Vielleicht hat es ja den Fehler in der "asynchronen Anmeldung" (XP Funktion die die Anmeldung schneller machen sollte, aber meistens das Gegenteil bewirkt hat) korrigiert. MfG OldWurzelsepp
  11. Ok geht schon, danke für die Antworten. Interessanterweiße hat allerdings SP2 das Problem gelöst. Ich hab mich bisher dagegen gewehrt, da es ja gewisse Inkompatibilitäten mit anderer Soft- und Hardware gibt aber es muss wohl sein. MfG OldWurzelsepp
  12. Hallo Ich habe einen WinXp Laptop der sich an einem W2K Domainserver anmelden muss. Die Anmeldung nach Benutzernamen und Kennworteingabe dauert allerdings sicher 5 Minuten, in der Zeit lädt er sehr gemächlich Computer, Sicherheits und Benutzereinstellungen. Ich hab schon gelesen, dass das eventuell etwas mit dem neuen asynchronen Laden von XP zu tun hat. Das Aktivieren von "Auf Netzwerk warten" hat aber nichts gebracht. Gibt es noch andere Möglichkeiten? MfG OldWurzelsepp
  13. Hallo Mein W2K hat ein bißchen gesponnen: Die Netzwerkeinstellungen ließen sich weder anzeigen noch ändern. Hab von einer aktuellen W2K CD (SP4) gebootet und die Rep.funktion genutzt. Danach ging das wieder und es gab auch keine Probleme mit den Programmen mit einer Ausnahme, beinahe alle Spiele gingen nicht mehr. (zB. Mafia, GTA3, NFS Underground,etc.). Jedesmal kommt eine Meldung, wie "Prozedureinstiegspunkt in der GDI32.exe wurde nicht gefunden" und ähnliche. Warum das? Die Spiele sind alle auf d:, aber alle Programme egal ob auf c: oder d: funktionieren. In der Registry sind sie auch alle noch vorhanden. Zusätzlich habe ich vor der Reparatur die Registry gesichert und diese danach wieder zurückgeladen. Auch das hat nichts geändert, was kann ich tun? Muss ich sie alle wieder neu installieren? MfG OldWurzelsepp aus Ö
  14. Hallo Ich habe seit einigen Wochen ein Problem auf meinem PC. Das Betriebssystem ist Win2000 SP4 mit IE6, alle Updates gemacht. Bei jedem öffnen der Explorers wird die Startseite auf http://www.iwantsearch.com geändert und eine Search Bar wird eingefügt. Kaspersky erkennt keinen Virus und AdAware findet auch nichts, dass das verursacht. Nur das beigefügte AdWatch erkennt die Registry Manipulation, die beim Ändern der Startseite erfolgt und blockiert sie auf Wunsch. Auch manuelles Suchen in der Registry brachte keinen Erfolg. Was kann ich noch tun um dieses Problem loszuwerden? Bin schon etwas verzweifelt, mir fällt nur noch eine Neuinstallation ein und das will ich nicht. MfG OldWurzelsepp
  15. Hallo Ich habe Probleme mit unserem W2K Server. Er ist der Domaincontroller für unser Netzwerk mit 8 PCs und 2 Servern. Grundsätzlich funktioniert alles, aber in der Ereignisanzeige kommen immer folgende Meldungen: Ereignis ID: 1000":Der Benutzer oder Computername kann nicht ermittelt werden. Zurückgegebener Wert :1753" Das könnte ein Problem mit einem WinXP Laptop sein, denn obwohl der User AdminRechte hat, hat er oft als einziger Probleme auf die freigegeben HDD des Domainservers (läuft auch als Backupgerät für den Fileserver) zuzugreifen, manchmal geht es gar nicht, dann muss er wieder die Logindaten nochmals eingeben. Ereignis ID: 1655":Mit dem globalen Katalog "(Hier steht dann der Servername)" konnten keine Daten ausgetauscht werden. In der Endpunktzuordnung sind keine weiteren Endpunkte verfügbar" Ereignis ID 5781: Die dynamische Registrierung oder die Aufhebung der Registrierung eines oder mehrerer DNS- Einträge ist fehlgeschlagen, da keine DNS Server verfügbar sind." Diese Meldungen versteh ich irgendwie nicht, da der Computer der diese (mehrmals pro Tag) ausgibt ja selbst der Domaincontroller ist. Wäre sehr dankbar für eventuelle Lösungsvorschläge. MfG OldWurzelsepp
×
×
  • Create New...