Jump to content

Faramir

Members
  • Posts

    83
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by Faramir

  1. Hi, ich steh momentan irgendwie auf dem Schlauch und finde nirgends in den Untiefen des Webs eine Antwort. Ich bin dran ganz privat unter Virtualbox den AD RMS zu installieren, möchte als Zertifikat aber keine selbstsignierte Z. nutzen, sondern ein Zertifikat bei der Sub-Ca (die ich auf dem DC als unternehmens-CA erstellt habe) beantragen. Root-CA und Sub-Ca vertrauen sich, alles ok. Aber wo/wie mache ich den Request? Muss ich eine doppelte Vorlage erstellen oder kann ich in der MMC-Konsole auf dem AD-RMS-Mitgliedserver eine Anfrage machen? Alles was ich bloss immer finde ist, wie ich für IIS eine Anfrage machen kann, aber ist ja nicht dasselbe oder versteh ich das falsch? Ich bin super dankbar, wenn mir jemand Auskunft geben kann. Merci vielmals bereits im Voraus!
  2. Hi, ich steh momentan irgendwie auf dem Schlauch und finde nirgends in den Untiefen des Webs eine Antwort. Ich bin dran ganz privat unter Virtualbox den AD RMS zu installieren, möchte als Zertifikat aber keine selbstsignierte Z. nutzen, sondern ein Zertifikat bei der Sub-Ca (die ich auf dem DC als unternehmens-CA erstellt habe) beantragen. Root-CA und Sub-Ca vertrauen sich, alles ok. Aber wo/wie mache ich den Request? Muss ich eine doppelte Vorlage erstellen oder kann ich in der MMC-Konsole auf dem AD-RMS-Mitgliedserver eine Anfrage machen? Alles was ich bloss immer finde ist, wie ich für IIS eine Anfrage machen kann, aber ist ja nicht dasselbe oder versteh ich das falsch? Ich bin super dankbar, wenn mir jemand Auskunft geben kann. Merci vielmals bereits im Voraus!
  3. Hi! Leider nein, habe nur ein Laptop zur Hand.
  4. Hallo danryker? was meinst du genau mit importiern? In der Auswahl habe ich nur - in einen Basisdatenträger konvertieren - Eigenschaften - Hilfe Wenn ich die 1. Auswahl wähle, erscheint die Warnmeldung: "Wenn Sie diesen Datenträger in einen Basisdatenträger konvertieren, gehen Daten auf diesem Datenträger verloren. Möchten Sie den Vorgang fortsetzen?" Das möchte ich aber lieber nicht. Hast du sonst noch eine Idee?
  5. Guten Abend allerseits! Folgendes Problem habe ich zu erzählen: nachdem ich mit Norton Ghost 9.0 das Bootlaufwerk C restored habe (Backup befindet sich auf LW G:\), finde ich nun 2 Laufwerke bzw. Partitionen nicht mehr). Insgesamt habe ich 6 Laufwerke (dank Partitionen) und das G und H ist nicht mehr im Explorer ersichtlich. In der Datenträgerverwaltung sehe ich die Platte mit einem roten Kreuz und hätte die Möglichkeit, es in einen dynamischen Datenträger umzuwandeln (womit ich alle darauf befindlichen Daten verliere - was ich definitiv nicht will). Aus diesem Grund habe ich mir gedacht, vielleicht siehst dus ja über das Backupfenster von Norton und tatsächlich sind diese beiden Laufwerke noch da und so könnte ich die Daten zumindest auf die sichtbaren Laufwerke kopieren. Problem ist aber, dass die Daten sehr gross ist (langer Kopiervorgang) und Festplatte zu klein. Nun hoffe ich auf euch, dass ihr mir sagen könnt, warum das so ist. Bin mir nicht sicher, ob ich die neue Festplatte (die die Laufwerke G und H bildet) nach dem damaligen Backup erstellt habe und durch den Restore diese Informationen nicht mehr vorhanden sind, dass es das Bootlaufwerk lesen könnte (oder was auch immer). Kann es das sein? Bitte helft mir und ich danke euch jetzt schon im Voraus bestens! Geruhsame Nacht wünscht
  6. Super! Danke vielmals Mit dem Registryeintrag und dem Befehl cd C:\Borland\BCC55\Programme hats funktioniert! Danke vielmals!
  7. Hi! Hmm, es steht aber leider immer noch C:\, wenn ich ein DOS-Fenster öffne. Ich möchte aber,dass halt gleich "C:\Borland\BCC55\Programme" steht und ich nichts mehr eingeben muss.
  8. Guten Tag zusammen! Habe folgende Frage: da ich momentan für mich ein wenig C++-Programmierung lerne und ich den Pfad der Dateien abgelegt habe unter: C:\Borland\BCC55\Programme muss ich zur kompilierung und aufrufen der Daten immer unter DOS den Pfad manuell abändern. Ich meine mich aber zu erinnern, dass ich für immer diesen Pfad speichern kann, auch nachdem der PC gebootet wurde. Leider kann ich mich absolut nicht mehr dran erinnern. Umgebungsvariablen war nix, Eigenschaften von DOS selber auch nicht. Der Befehl "cd ..." braucht halt leider immer länger, und wenn es doch einfacher gehen würde ;) Kann mir jmd hier weiterhelfen? Danke!
  9. Guten Morgen! So langsam verstehe ich einfach Computer nicht mehr.! Da kauft man sich aus 2 Gründen ein neues Netzteil: 1. Ich hatte bisher ein 320 W Netzteil und konnte den PC nie aufstarten, wenn alle Geräte angeschlossen sind (PS-2-Maus, USB-Tastatur, externer USB-DVD-Brenner von Freecom, USB-Wireless-Adapter von Zyair). Vor langer Zeit las ich, dass es sein kann, dass USB-Geräte derart viel Strom benötigen, dass ein stärkeres Netzteil benötigt wird und zudem beim Bootvorgang das Netzteil am stärksten belastet würde. Deshalb kaufte ich mir ein neues Netzteil mit 520W vo ACMAX. ==> Ergebnis der Mühe. Ich kann immer noch nicht aufstarten, solange der USB-Wireless-Adapter angesclossen ist. Entferne ich diesen, funktioniert es. 2. Grund für den Kauf: es ist ein Netzteil, welches über der CPU liegt und die erwärmte Luft ansaugt und nach aussen leitet. Zudem habe ich einen Gehäuselüfter gekauft. Denn teilweise ist mein CPU-Kühler derart laut, dass es kein Spass ist, am Computer zu arbeiten. Nun kann es aber vorkommen, dass das Teil dennoch immer noch gleich laut dreht, als hätte ich nix zusätzliches eingebaut. Auch der Gehäuselüfter hat irgendwie keinen "Zug". Kann es sein, dass ich ihn falsch eingebaut habe? Es gab dazu so einen 3-poligen Stecker, den ich mit dem Mainboard verbunden habe. Zusätzlich dazu gab es ein Kabel (bzw. mehrere Stecker daran) mit 2 Molex-Steckern und ein Kabel das das andere 3-polige Kabel "aufnehmen" kann. Ich denke aber, dies dient nur dazu, wenn man mehrere Lüfter hat und die Steckverbindungen auf dem Mainboard schon verbraucht sind, dass man es an einen Molexstecker des Netzteils steckt. Ist dies so? Bitte Leute, gebt mir wieder die Hofffnung, dass Computer doch Spass machen können! Schönen Tag noch und vielen Dank im Voraus!
  10. Hallo bowedel Leider habe ich damals keine Lösung gefunden oder einen Vorschlag erhalten. Habe seither eh mein System nochmals neu aufsetzen müssen. Wenigstens sehe ich, dass ich nicht der einzige war, der derart komisches vorzuweisen hatte ;-8
  11. Hallo zusammen! Wollte nur kurz mitteilen, dass es mit dem Deinstalliern der IDE-Treiber auch nicht funktioniert hat. Habe daraufhin die Boot-Partition C:\ neu formatiert und installiert. Nun funtioniert es. Lag wohl wirklich daran. Naja, nun bin ich wieder etwas schlauer, dass es mit dem Transfer von einem Mainboard auf ein andres auch Probleme geben kann. Danke für euren Support!
  12. Hallo dg76 "Wie weit kommt er denn beim Booten? Siehst du etwas vom Startbildschirm?" ==> Ja, man sieht ganz kurz die blaue Farbe, danach sollte ja dann das Login-Fenster kommen, er bricht dann aber vorher ab. "Welches OS is es denn?" ==> Habe Windows XP Professional installiert. "Du solltest die Festplatte mit dem System im alten System hochfahren lassen und dort die Standard IDE Driver installieren und alle VIA oder SIS (je nach altem Chipsatz) Driver entfernen. Danach nochmals im neuen System versuchen." ==> OK, werde es morgens versuchen und melde mich dann wieder. Danke und gute Nacht!
  13. Wieder einmal ein PC-Problem von mir! Zuerst eine Frage: Wie ist das? Gibt es Mainboards, die nicht alle Festplatten unterstützen? Ich habe mir neue PC-Bestandteile gekauft (neues Mainboard, CPU, Grafikkarte). Mainboard: "ASUS P4P800-SE i865PE" CPU: Intel Pentium IV 3.2 GHz und 800 MHz FSB Mein Problem: ich habe meine beiden bestehenden Festplatten benutzen wollen, alles sollte korrekt angeschlossen sein. Jedoch, er versucht kurz von der Platte zu booten, der PC startet dann aber immer wieder neu, BIOS erkennt die Platte, will wieder davon starten, bootet wieder neu. Ich habe es im abgesicherten Modus, im Debugmodus versucht (hier sieht man kurz die Dateien, welche er liest), bleibt aber dasselbe. Die Platten sind aber nicht kaputt. Wenn ich sie in meinem alten PC einbaue und davon starte, komme ich schön auf das Desktopbild und könnte fein weiterarbeiten. Ich habe die IDE-Kabel vom alten PC genommen, in der Meinung, die neuen wären kaputt. Pustekuchen. Habs an beiden IDE-Controllern versucht, mit Master/Slave getestet. Es hat auch 1 ATA-Kabel dabei, auch mit denen läuft es nicht. Die Master-Festplatte (von dieser boote ich) ist von Western Digital WD800 Enhanced IDE Hard Drive mit einer Grösse von 80 GB. Was kann hier die Ursache sein? Können Festplatten zu langsam sein, dass sie mit meinem nun doch recht schnelleren System nicht mehr klar kommen (Chipsatz usw)?
  14. Hi! Danke für den Tipp! Daran habe ich gar nicht gedacht. Klasse, nun funktioniert es wieder. Tschö!
  15. Hat hier niemand eine Ahnung? Was ich nun gemacht habe, ist, das SP 2 zu installieren. Problem besteht aber immer noch. Was ich noch herausgefunden hat. Programme lassen sich ja via Rechtsklick, Ausführen als starten. Dies funktioniert wenigstens. Komischerweise steigt mein Bruder immer mit dem Administratorkonto ein und sollte ja alle Rechte haben. Wählt man dann unter Ausführen als das Konto meines Bruders mit seinem Passwort (welches ich nachträglich definiert habe, da er keines hatte für den Login), lassen sich die Programme auch starten. Nur mit dem direkten Öffnen nicht. Ist vielleicht die Registry zerschossen?
  16. Hallo miteinander! Mein Bruder hat hier ein denke ich grosses Problem mit seinem Notebook. Er kann keine Programme mehr starten, sei es alle Office-Produkte aus der Startleiste oder auch über Start, Ausführen, z.B. winword.exe. Es erscheint auch nie eine Fehlermeldung. Im Taskmanager sieht man kurz den zugehörigen Prozess, dieser verschwindet dann gleich wieder und es wird dann nicht gestartet. Habe einmal alle möglichen Prozesse geschlossen, normalerweise, wenn die explorer.exe geschlossen wird, kann man sie über Ausführen wieder "zurückholen". Doch auch dies macht er dann nicht mehr. Man kann nicht einmal den Norton aktualisieren oder nach Viren überprüfen. Nix geht mehr. In der Ereignisanzeige steht auch nix besonderes. Cmd.exe konnte ich auch nicht ausführen fürs Chkdsk, musste über Explorer gehen und dort das Laufwerk überprüfen mit dem XP-eigenen Tools. Dies ging aber auch nur während des Startvorgangs. Auch z. B Gpedit.msc oder devmgmt.msc kann nicht über start, ausführen ausgeführt werden, auch nicht über Windows-Taste+Pause-Taste oder Rechtsklick auf Arbeitsplatz, Eigenschaften. Nur über die Systemsteuerung klappt es. Registry lässt isch auch nicht öffnen und kontrollieren. Lösungsversuch: XP-CD einlegen und davon booten und dann die Reparierfunktion ausführen. Leider hat er bzw. ich keine solche. Was für Möglichkeiten bieten sich hier, ohne das System zu formatieren und neu aufzusetzen? Dachte noch daran, dass man eine Freigabe einrichten könnte und ich mit meinen Virenscanner remote das LW C:\ überprüfen könnte, jedoch kann ich für mich auch kein Konto einrichten, da es ja nicht geladen wird, resp. die Verwaltung ist Dies scheint eine echte Knacknuss zu sein. Hat noch jmd eine Idee? Kann man in den Gruppenrichtlinien derartiges einstellen? Denke zwar nicht, dass mein Bruder da was gemacht hat, weil er sich auch nicht wirklich damit auskennt! Nachtrag: wenn man die regedit.exe sucht und mit ausführen als und seinen Benutzer wählt, lässt es sich nun doch starten. Was kann das also sein? Nachtrag2: unbekannte Prozesse kann ich nicht finden im Taskmanager!
  17. Einen geruhsamen Sonntag wünscht! Habe hier ein für mich nicht nachvollziehbares Phänomen: Als ich vor 2 Wochen mein System (XP Pro.) neu installiert habe, habe ich den Benutzernamen ("Blum") benutzt. Danach habe ich diesen umbenannt auf "drei", da ich ein logisch strukturiertes Netzwerk einrichten wollte. Nun ist das Problem, dass bei jedem Anmelden unter Benutzername "Blum" drin. Ich muss dann immer umbenennen muss. Es wird dann dasselbe Konto geladen, auch wenn ich mich mit "drei" anmelde. Unter Benutzerkonto steht "drei". In der Registry unter dem Pfad HKEY_Local_Machine\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Winlogon gibt es den Wert DefaultUserName und AltDefaultUserName. Wenn ich beide auf "drei" umbenenne und PC abmelde, wieder anmelde, ist der korrekte Eintrag drin. Wenn ich dann PC neustarte, ist wieder der alte Eintrag "Blum" drin. Eventuell kann auch die Ansicht aus dem Explorer etwas erklären. Ich musste System (ka mehr warum) 2x installieren. Da ist ja auch der Eintrag "Blum" drin. Wie kann man das zugegebenermassen kleine Problem lösen? Danke für Vorschläge!
  18. Besten Dank, habe ich bereits herausgefunden. Wie komisch ist das denn? Einmal funktioniert nur der Ping vom Notebook (XP) zum Desktop (2000). Vorher hatte ich zum 1. Mal von beiden Seiten einen Ping und beide Seiten die Möglichkeit, auf die Freigaben zuzugreifen. Danach einen Neustart gemacht, zum schauen, ob es dann wienoch geht: Welche schöne Überraschung! Nun geht der Ping wieder nur von Notbook zu Desktop, kann nach dem Computer suchen, indem ich IP-Adresse eingebe, findet diesen, kann aber dann nicht zugreifen und die Freigaeben auch nicht über Extras, Netzlaufwerk verbinden "Der Netzwerkpafad \\192.168.0.6\DesktopMarcD wurde nicht gefunden". Werde ich hier irgendwie verars***t? Und das nur bei einem P2P-Netzwerk; wie schwer werd ichs dann mit einem Infrastruktur-NW haben? :mad: Firewall auf XP (Service Pack2) ganz klar deaktiviert, auf Desktop keine. Ich erschiess mich gleich!!!!
  19. Hallo, habe nun dank stundenlangem suchen herausgefunden, warum ich kein Register hatte, um etwas mit wlan einzurichten. Der Dienst "Drahtloskonfiguration" war nicht auf automatisch und nicht gestartet. Wunderbar! Schaut euch mal dieses Bild an. Ich kann immer noch nirgends diese ver**** SSID eingeben und es steht immer noch, dass kein Kabel eignesteckt sei. Dieser Mist kann doch nicht so verdammt kompliziert sein. Mann, bin ich sauer!
  20. Hallo nochmals! Offenbar liegt es daran, dass man noch die zusätzliche Software installieren muss, dann funktionierts. Dachte jedoch, das gingen auch mit den Netzwerkeinstellugen des Betriebssystems selber. Nun, habe nun die SSID eingestellt: Name: WLAN Blum Channel: 1 Network Type: Ad-hoc (also ohne den Access-Router) Encryption: Disable WEP Authentication Mode: Auto Auf meinen Noti habe ich Windows XP Home mit folgender Adapterkarte: SMC2835W (als PCMCIA). Auch dort habe ich das mitgelieferte Tool (ein anderes) installiert und dieselben Einstellungen wie oben beschrieben eingestellt (also gleiche SSID. WLAN Blum; gleicher Kanal: 1 usw. ). Nun kann ich nur vom Noti den Desktop anpingen, umgekehrt geht es nicht. Auf dem Noti ist das SP2 installiert, die Firewall aber ausgeschaltet bzw. es erscheint so eine Meldung, dass dessen Dienst nicht gestartet werden konnte. Aufm Desktop befindet sich (noch) keine. Destkop hat die Private IP: 192.168.0.6 und Subnet 255.255.255.0. Noti hat: 192.168.0.6; Subnetz dito. Beide befinden sich also im gleichen Subnetz, trotzdem funktioniert nun auch dies nicht. Was mache ich eigentlich falsch? Dass ich gleichzeitig mit einer "normalen" Netzwerkkarte aufm Desktop, der mit dem Router verbunden ist und ich so im Netz surfe, sollte sich ja nicht stören, wie mir ein Kollege mitgeteilt hat. Ein P2P-Netz sollte also nebenei kabellos schon möglich sein, oder liege ich da falsch? Ansonsten würde ja ICS nicht möglich sein.
  21. Hi Velius! Danke für deine Antwort! Ich habe den Treiber runtergeladen und installiert. Jedoch erscheint die Meldung immer noch. Als ich dann noch einmal den früheren Treiber installieren will, kommt die Meldung: "Es wurde ein passenderer Treiber gefunden...". Also scheint der Treiber von der CD der aktuellere zu sein??! Komme einfach nicht weiter. Hast du sonst noch eine Idee in petto?
  22. Einen schönen Sonntag wünscht! Ich sitze bei diese schönen Wetter vor meiner Kiste und möchte ein WLAN einrichten (zunächst nur mal ein ad-hoc-lan), jedoch lässt er mich nicht ;-). Habe hier einen Desktop mit Windows 2000. Als Adapter habe ich einen USB-Adapter IEEE 801.11g (von ZyXEL G-220). Das installieren hat auch super geklappt, Karte wurde prompt als neue Hardware erkannt und die Treiber von der CD installiert. Gleich nach der Installation erscheint unten rechts in der Leiste das allbekannte Symbol, jedoch mit diesem roten Kreuz und es steht: "Das Netzwerkkabel wurde entfernt". Und nu? Das USB-Kabel habe ich eingesteckt in einem der 4 USB-Anschlüsse meiner installierten PCI-Karte. Wenn ich es in einen anderen Anschluss einstecke, kommt kurz das Menü wieder (neue Hardware gefunden usw., aber nix tut sich, es bleibt dann einfach so). Im Gerätemanager schaut alles korrekt aus; Gerät ist auch aktiviert. Was mach ich nun? Ich kann einfach nirgends eine Einstellung machen um z.B. die SSID zu bestimmen, da gar kein Menü bezüglich Kabbellos vorhanden ist. Kann mir jmd helfen, bin hier echt am verzweifeln. P.S. An einem XP-Rechner gab es keine Probleme, wurde prompt installiert. P.P.S Habe auch alle Updates von Microsoft gemacht, in der Hoffnung, dass dies was nützen würde für diese Hardware. Vielen Dank bereits im Voraus!
  23. Hallo dg76 Besten Dank für deine Hilfe. Werde mich mal kundtun. Tschüss
  24. Ach so, ich dachte, er hat bisher noch keinen Neustart gemacht. Sonst wärs schon etwas umständlich ;-) Also ich kenne das Programm auch aus der Firma (ebenfalls Hotline) und hatte noch nie irgendwelche Abstürze. Kann es also nur empfehlen!
×
×
  • Create New...