Jump to content

-MaxXx-

Members
  • Content Count

    278
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About -MaxXx-

  • Rank
    Member
  • Birthday 10/19/1979
  1. So wie's ausschaut klappt alles, das hat gepasst Norbert, herzlichen Dank.
  2. der erste Test schaut gut aus, ich sag später noch mal Bescheid, vorab herzlichen Dank :thumb1:
  3. Hallo, hoffe das ich mit meinem Anliegen hier richtig bin. Wir haben Exchange 2010 im Einsatz mit Outlook 2010. Für Besprechungszimmer haben wir Raumpostfächer angelegt, wenn wir Besprechnungen buchen funktioniert hier alles wunderbar. Also der Termin wird (sofern der Raum frei ist bzw. max. Zeit nicht überschritten wird) automatisch gebucht bzw. die Bestätigungsmail kommt normal zum Organisator zurück. Das Ganze funktioniert aber NICHT, wenn der Organisator eine Fremdfima ist - also ein Termin wird an den Mitarbeiter geschickt, dieser möchte dann den Termin an das Ressourcenpostfach weiterleiten. Die Weiterleitung funktioniert zwar, aber der Termin landet dann im Posteingang und muss manuell bestätigt werden, was ja nicht Sinn und Zweck einer Automatik ist. In der Ressourcenrichtlinie ist kein Stellvertreter eingetragen, die Einstellungen in Ressourcenanforderungen die (nicht) den Richtlinien entsprechen wurde auch nichts eingetragen. Das ist bestimmt nichts großes, aber welche blöde Einstellung ist hierfür verantwortlich ? Danke vorab, Mfg
  4. stimmt auch wieder... trotzdem danke für die Info.
  5. hmm :( diesen Satz wollte ich natürlich nicht lesen ;) aber danke für die Info. Wäre ein Script denn denkbar welches bei der Anmeldung des Users ausgeführt wird ?
  6. Hallo, frage an die Exchange/AD-Experten hier: Unsere Firma hat selber keinen Exchange im Einsatz, unsere Mailkonten bzw. Exchangeserver sind in einer anderen Firma (Muttergesellschaft) und wir dürfen auch hier keine Vertrauensstellung aufbauen. Die Mitarbeiter unserer Firma sind eigentlich daran gewöhnt nach Start von Outlook sich an der anderen Firma zu authentifizieren, sprich DomainB\username und natürlich Passwort. Diese Daten sind natürlich nicht die selben wie die AD-Daten. Wie kann ich unseren Usern diese Anmeldung ersparen ? Ich dachte evtl. an die Attribute im AD, allerdings kann ich ja hier kein Passwort hinterlegen... Oder kann hier ein Radius-Server helfen ? Bin leider überfragt, an welcher Stelle ich ansetzen kann... eingesetzte Systeme: Exchange 2010 Win2008R2 Office 2010 Bin für jeden Tipp dankbar..
  7. Hi und dankeschön für den Link. Ich hab mir das Tool angeschaut und hab da leider nichts gefunden was mir helfen könnte. Allgemein steht halt die Frage im Raum, ob Dism so eine Art "inkrementelles Update" bietet, also beide WIM Dateien vergleichen und Änderungen/Anpassungen in das schon bestehende Image einpflegen... Das Tool geht auch wieder auf die "Basics" - sprich Treiber einbinden, Pakete und Updates einbinden...
  8. Hi, ich habe die Ehre meinen allerersten Roll-Out mit Win8 bei uns vorzunehmen. Hierzu habe ich ein paar Fragen zur "Praxis": Mein Windows 8 Image habe ich als virtuelle Maschine auf einem Esx-Server installiert und arbeite gerade mit mehreren Snapshot-Punkten, damit meine Installation einigermaßen sauber bleibt. Nach dem Verallgemeinern über Sysprep und dem anschließenden Imaging mit dism, kopiere ich mir die fertige Imagedatei von meiner USB Platte auf den Server, lasse dann den WISM für meine Antwortdatei drüberlaufen und beides gepaart wird dann im WDS bekannt gegeben. Dauert Ewig - höchstwahrscheinlich tierisch umständlich - funktioniert aber Einwandfrei. Das zur allg. Vorgehensweise - wie ich es jetzt mache. so; Frage 1: mein Image wird ja durch den Befehl dism /Capture-Image /ImageFile:g:\Windowsabbild.wim /CaptureDir:D:\ /Name:„Name des Windowsabbild“ geschrieben. Wenn jetzt aber z.b. andere Programmeinstellungen zu machen sind gehe ich ja gerade den Weg: Neues Image - Neue Antwortdatei usw. usw. Ich lese viel von on-/offline Images, Pakete einbinden oder eine WIM Mounten. Gerade beim letzten Punkt (mounten) stelle ich mir die Frage, wenn ich ein Image mounte, habe ich die Dateistruktur, boote aber hier nicht davon, d.h. nach meinem jetzigen Verständnis kann ich hier Änderungen auf unterer Ebene machen. Was ich aber suche, ist einen Weg, der mein jetziges Image (auf dem WDS) aktualisiert, so das ich z.b. die ganze Antwortdatei nicht nochmal anpacken muss. dism /Commit-Wim könnte das passende sein, nur streikt hier meine Syntax... Kann mich bitte mal jemand auf den richtigen Weg bringen ? Danke
  9. ...auch wenn der Betriag schon uralt ist, hat jemand dafür einen Lösungsansatz ? bin gerade auf die selben Probleme gestoßen, benutze den esxi 3.5...
  10. Hallo, kurze Frage zum Verständnis: Ich bin gerade dabei die Besitz- und NTFS Rechte der Roamingprofiles neu zu konfigurieren. Hier habe ich bei einem ehemaligen User die Rechte an seinem Desktop zum testen übernommen und neu geschrieben, Anmeldung etc. passt alles. Was nicht passt: Auf seinem Desktop (an einem XP Client) liegen 5 Dateien/Ordner, auf dem Fileserver (Win2008), wo die Profile hingeleitet werden, liegen ca. 70 Dateien/Ordner. Wie kommt das bzw. wo kann ich das nachschauen ?
  11. Guten Morgen. Also: Das ist ein Windows Server 2003 R2 mit lokalen Benutzern. In der Richtlinie ist hinterlegt, Mehrfachanmeldungen verbieten. Bei den Usern, die auf diesen Server per RDP zugreifen, ist ein Shortcut angelegt mit den Verbindungsinformationen. Startet ein User die RDP Sitzung, meldet er sich ganz normal an, bekommt nur den gesperrten Desktop, nur ein einziges Programm läuft automatisch an. Jetzt der Knackpunkt: Startet er die RDP Sitzung mit einem Doppelklick bzw. drückt mehrfach während des Verbindungsaufbaus auf den RDP Shortcut, meldet er sich mehrfach an und bekommt auch in der zweiten Sitzung den kompletten Desktop zu sehen, was natürlich auf keinen Fall sein darf. Wer mir nachher nochmal die GPO anschauen, aber wir konnten das heute morgen nachvollziehen.
  12. Hallo, Ich habe ein Anliegen, dass ich nicht punktgenau beschreiben kann, daher schon einmal Entschuldigung. Mein Kollege hat mich heute telefonisch darüber informiert, das wohl auf einem 2003 Server Desktops für einige HomeOffice-Users vorbereitet sind. Diese sind mit vorgegebenen Programmen versehen (ShortcutLeiste). Anscheinend ist es schon öfters vorgekommen, dass bei mehrmaligem Klicken auf das Programm auf einmal der Desktop komplett offen ist (incl. Arbeitsplatz etc.). Näheres werde ich nächste Woche schreiben, ich konnte das Problem wg. fehlenden Zugangsdaten noch nicht nachvollziehen. Evtl. kommt aber dieses Problem jemanden bekannt vor, der möge sich bitte jetzt melden ;) Schönes Wochenende schonmal Grüße
  13. ...wird aufgelöst, internetseiten allg. werden über ping aufgelöst.
  14. ..glaub ich weniger, weil pingen ins internet geht...
×
×
  • Create New...