Jump to content

tom

Newbie
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About tom

  • Rank
    Newbie
  1. Das wäre prima ! Die Datei txtsetup.oem befindet sich im Root des Floppy Verzechnisses, zusammen mit einer Datei, die wohl zur Hardwareerkennung des SATA Kontrollers dient. Die Treiberdateien selbst befinden sich in einem Unterverzeichnis. Txtsetup.oem verweist auf diese Unterverzeichnisse. Wird das Setup mit F6 Unterbrochen, liest Setup die Floppy und bietet mehrere Treiber zur Auswahl an. Der Benutzer wählt einen. Dieser Vorgang erwählt auch automatisch ein Unterverzeichnis aus. Ursprünglich dachte ich es genügt die 3 Treiberdateien aus dem WINXP Floppy-Verzeichnis in das textmode Verzeichnis zu kopieren um die Unterbrechung mit der Auswählerei zu unterbinden, doch das stimmt nicht. Die Txtsetup.oem Datei ist von nöten. ERGO auch die Unterverzeichnisse. Ist das ein Problem für $OEM$\textmode\... wenn es Dateien in Unterverzeichnissen bekommt? Gleiche Frage für $OEM$\$1\... ? Wenn $OEM$ ein Unterverzeichnis von i386 ist und der Schalter OEMPreinstall=YES für das Kopieren sorgt, wozu dann $1 als Ortsbestimmung? Ich habe diese Schalter schon versucht einzuetzen aber nicht immer mit Erfolg. [Data] repartition=no Den Schalter habe ich noch nie verwendet. Bevor ich installiere, erstelle und formatiere ich meine HDDs mit PQ8. [Data] extendoempartition=0 Dieser Schalter ist mir unbekannt. Was tut er? [Data] autopartition=0 Laut Hilfedatei soll autopartition, wenn es existiert immer 1 sein. Sonst weglassen. Da ich nicht will, dass sich XP-Setup seine Partition selbst aussucht, lasse ich den Schalter ganz weg und gebe die Zielpartition als Parameter /tempdrive:Laufwerksbuchstaben in der Batchdatei die WINNT32 aufruft an. [massstoragecontroller] mass_storage_driver_description=OEM Ich glaube es gibt nur zwei Möglichkeiten diesen Schalter zu setzen. Dies ist eine davon. [oembootfiles] Txtsetup.oem SATA\WINXP\viasraid.sys SATA\WINXP\viasraid.inf SATA\WINXP\viasraid.cat Also hier bin ich echt am raten. Wenn ich einfach den SATA Treiber-Floppy-Inhalt nach $OEM$\textmode kopiere, welche Datei gebe ich dann an? Txtsetup.oem? ...sys? ...inf? [unattended] OemFilePath="x:\Auto_Install_OS\XP_Inst_HDD_SATA" Dieser Schalter dienst dazu, einen beliebigen Speicherort für das $OEM$ Verzeichnis anzugeben. Stimmt das ? [unattended] OemPnPDriverdPath="HDD\SATA\WINXP" Gleiche Unsicherheit wie zuvor. In $OEM$\$1\HDD\WINXP sitzen zwar die richtigen XP Treiberdatein aber Txtsetup.oem steht natürlich unter $OEM$\$1\HDD ... Willst Du es unbedingt von der gleichen Platte machen? Nein nicht zwangsläufig. Mir war nicht bewußt, dass das eine Rolle spielen könnte. Wie gesagt, meine HDDs sind partitioniert und formatiert. Ich orientiere mich an den Laufwerksbuchstaben. Gruß Tom
  2. Hallo Torsten, du scheinst dich in dem unattended setup Thema auszukennen. Vielleicht kannst du mir helfen: Ich möchte mein XP-SP1 Prof. aus einem Distributionsordner (z.B. HDDLaufwerk:\XPINST\I386) heraus auf eine beliebige Partition einer Festplatte im gleichen PC installieren. Bisher gelang mir nur den PC mit der CD zu booten und eine einfache WINNT.SIF ablaufen zu lassen. Alle meine Versuche es anders zu machen sind bisher fehl geschlagen. Ich habe ein neues Mainboard mit einem Netzwerk-, und einem Festplattenkontroller, deren Treiber nicht Bestandteil der Windows Installations CD sind. Für den LAN-Kontroller habe ich 3 Treiberdateien. "abc.sys", "abc.inf" und "abc.cat". Bisher installiere ich diese nachträglich von Hand. Für den Festplatten-Kontroller habe ich eine Floppy mit der Datei "Txtsetup.oem" und Unterverzeichnisse, je eines für die unterschiedlichen Windowsversionen. Pro Unterverzeichnis sind je 3 Treiberdateien enthalten ("xyz.sys", "xyz.inf" und "xyz.cat"). XP findet keine Festplatten wenn beim normalen CD Setup nicht mit F6 das XP Setup kurz unterbrochen wird um die FestplattenKontrollertreiber von dieser Floppy zu laden. Kannst du mir sagen, welche Unterverzeichnisse und Treiberdateien ich wo in meinem Distributionsorder anlegen muß? Was genau muß ich in meiner unattend.txt verändern. Bin für jede Hilfe dankbar. Gruß Tom
  3. Hi Mike, auf die schnelle fällt mir in deinem WINNT.SIF die zweite Zeile auf: AutoPartition=0 "Installs Windows to the first available partition that has adequate space for a Windows installation and does not already contain an installed version of Windows. Either omit the AutoPartition entry from your answer file or set the value of AutoPartition to 1. If AutoPartition = 1, the /tempdrive command-line option of Winnt32.exe is ignored. If you do not set the value, text-mode Setup installs Windows on the partition where $WIN_NT$.~LS is located Gruß Tom
  4. Hmm, und nun? Verschieben kann ich es wohl selbst nicht, macht das der Admin bzw. Moderator? Kriegt der das von selbst mit oder muß ich ihm das zu Gehör bringen? MfG Tom
  5. Hallo, habe bisher meine MS-NT 2K XP Betriebssyteme mit einem "Unattended Setup" aus einem Distributionordner heraus installiert (z.B. c:\XPINST\I386\WINNT /u: ... oder c:\XPINST\I386\WINNT /unattend: ...) Nun habe ich ein neues Mainboard mit einem SATA Raid-Controller in der Southbridge. Dieser betreibt zwei SATA Platten als Raid 0 Array, welches mit dem Mainboard-BIOS erstellt wurde. Es gibt sonst keine weiteren Festplatten. Damit XP den SATA Controller überhaupt entdeckt, muß beim Booten der XP-Installations CD mit F6 der SATA Treiber von einer Floppy geladen werden. Auf dieser Floppy befinden sich die Dateien "VT8237", "TEXTSETUP.OEM" und je ein Unterverzeichnis für W98-ME, WINNT40, WIN200, WINXP mit jeweils zwei Dateien "VIASRAID.SYS" und "VIASRAID:INF". Kann mir jemand genau beschreiben, was ich in meiner unattend.txt Datei alles ändern muß? Welche Unterverzeichnisse muß ich und wo in meinem Distributionsorder anlegen? Welche Datei der Treiber-Floppy, muß in welches neue, bzw. alte Unterverzeichnisse meines Distributionsordners kopieren? Grüße Tom
×
×
  • Create New...