Jump to content

scorpion16

Newbie
  • Content Count

    40
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About scorpion16

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 11/20/1986
  1. habe ich auch mal ausprobiert und da hat er den ganzen code eben nochmals konvertiert. d.H. schlussendlich wurde der Code als Text gedruckt, in etwa sowas: ^XA ^MCY ^XZ .... Edit: ..oder es wird eine leere Etikette gedruckt.. (hab's soeben nochmals versucht)
  2. naja das problem ist ja eher auf windows/zebra seite...und deren support habe ich bereits zweimal kontaktiert. die konnten mir kein bischen weiterhelfen ;)
  3. Hallo, ich habe folgendes Problem welches dringend nach einer Lösung schreit. Vielleicht weiss ja jemand Rat.. Zuerst einige Info's zu allen Komponenten welche in das Problem verwickelt sind: - Baan ERP System, läuft auf einem Unix Server - Windows 2003 R2 Printserver mit funktionierendem LPD - Zebra Etikettendrucker (verschiedene Typen) - Vorprogrammierter Steuercode für die Etiketten (Design, Ausrichtung, Grafik ...) Beim Druck einer Etikette wird folgender Workflow ausgelöst: 1. Baan ERP sendet den Druckerauftrag an den Printserver 2. Printserver sendet den Befehl weiter an den Zebradrucker 3. Zebradrucker interpretiert den vorgefertigten Code und druckt die Etikette Nun zu meinem Problem: Damit die vorgefertigten Code's nicht umkonvertiert werden, verwende ich auf dem Windows Printserver einen "Generic / Text only" Treiber. Leider bin ich damit nun angestossen, denn bei einem Etikettentyp werden Grafiken verwendet welche mit diesem Treiber scheinbar nicht einfach weitergeleitet werden. Wenn ich eine solchen Druckerauftrag auslöse, blinkt beim Drucker die "Daten empfangen" Lampfe kurz auf, danach geschieht nichts mehr. Scheinbar kann der Code dann nicht mehr interpretiert werden. Kennt jemand ein Treiber, wo die Druckeraufträge wirklich nur weitergeleitet werden (auch Aufträge mit Grafiken)? Irgendwie muss das doch zu lösen sein ;-) Freundliche Grüsse, Scorpion16
  4. Danke, soweit hat's mal funktioniert. Nun verlangt W2k3 nach folgenden angaben... Unter dem ersten Punkt kann ich ja vermutlich den eigenen servername angeben, stimmt das soweit? Aber was kommt unter dem zweiten Punkt rein? Wie richte ich eine solche LPD Print queue ein? Viele Grüsse Scorpion16
  5. Hallo zusammen Ich möchte in einem heterogenen Netzwerk (Windows Rechner und Unix Systeme) einen Druckerserver mit Windows 2k3 einrichten. Über diesen Druckserver soll von allen Clients gedruckt werden können. Das einrichten der Windows-Druckertreiber ist soweit ja kein Problem. Da die Druckeraufträge von den Unix-Clients aber im LPR-Protokoll versendet werden, stosse ich da etwas an. Ich habe im Internet bereits einige Infos gefunden, werde aber dennoch nicht ganz schlau daraus. Kann mir vielleicht jemand erklären wie ich die Treiber auf dem W2k3 Server installieren muss, damit von einem Unix Client darüber gedruckt werden kann? Wie richtet man beispielsweise eine LPR-Queue ein? Die Unix-Druckerunterstützung habe ich bereits installiert (Via Windows-Komponenten) Ich danke bereits jetzt für eure Hilfe. Viele Grüsse, Scorpion16
  6. Hallo zusammen, kennt jemand von euch das AD-Management Tool "Prosoft User Management Resource Administrator"? Habt ihr damit gute erfahrungen gemacht? Es geht mitunter darum, AD-Einträge zu in/exportieren sowie die Protokollierung von änderungen. Viele Grüsse, Scorpion16
  7. Wir haben eine Citrix Farm, mit W2K Thinclients. Wenn Outlook gestartet Kommt die Fehlermeldung: Die Anweisung 0x67503075 verweist auf Speicher in 0x000f0001. Der Vorgang Written konnte nicht auf dem Speicher durchgeführ werden. Der IE kann nicht mehr Gestartet werden. Kann mir jemand hier weiterhelfen???
  8. Wir haben ein CH Deuteschs W2k mit Office 2000 Deutsch CH installiert. Die Sprachen Deutsch, Franz. Englisch und Italienisch sind alle auch installiert. Italienisch wird jedoch im Word nicht korrigiert. Es funktionierte noch bis vor kurzem. Aber plötzlich funktionierte Italienisch nicht mehr. Kann mir jemand weiterhelfen?
  9. Ok, versuch ich später mal. Kann mir aber nicht vorstellen das das geht, weil die Installationsdatei ja eigentlich die gleiche war. Aber wie sagt man so schön, probieren geht über studieren ;)
  10. jo hab ich gemacht. Es passiert halt eben..gar nix. Und genau das ist es, was mich an den Rande der Verzweiflung bringt *g*
  11. Mittlerweile hat Microsoft aber darauf reagiert: http://support.microsoft.com/KB/898715 Gruss Dani
  12. Schlecht! Bei einer Serverinstallation funktionierte nach der Installation des SP1 der Windows Installer nicht mehr. Bei Installationen war dann bei einem "Weiter" Button einfach fertig. Habe das dann mit ca. 4 Programminstallationen ausprobiert und es lief wirklich nicht mehr. Danach musste der Server neu aufgesetzt werden, dieses mal OHNE SP1. Nun läuft alles prächtig..
  13. Das Programm wird mit dem IntelliPoint auf die Festplatte installiert. Ansonsten laufen alle Programme. Auf den anderen Rechnern hat es mit dieser Methode auch perfekt funktioniert. Also muss es irgendwie an dem Rechner liegen..
  14. Jo is schon knapp...aber genau so ist es passiert ;) Keine Reaktion auf das Ausführen der exe. In der Ereignisanzeige ist auch nix zu sehen.
  15. Hallo Zusammen Habt ihr schon mal erlebt, das die IntelliPoint Software auf einem Rechner nicht läuft? Ich wollte korrekte Mauseinstellungen vornehmen, damit das Scrollrad überall funktioniert. Dafür benutzte ich IntelliPoint 4.1 (Bekannt das sie sonst am wenigsten Probleme macht) Doch nun läuft, wie gesagt, das Konfigurationsprogramm nicht. Schon mal erlebt oder sogar einen Lösungsvorschlag für mich? ;) MfG Dani
×
×
  • Create New...