Jump to content
exchangekoala

RDS 2019 + Gateway + Azure Application Proxy

Recommended Posts

Hallo zusammen, 

 

Ich habe ein kleines Problem was die Bereitstellung einer RemoteApp über den Azure Application Proxy betrifft. 

Zuerst kurz zur Grundkonfiguration: 

- RDS 2019 Dienste auf mit 3 VM's, 1x Web Access + Gateway, 1x Connection Broker, 1x Session Host

- öffentliches Wildcard Zertifikat mit Public Domain

- Split Brain DNS angelegt 

- Gateway aufgrund lokaler Adresse umgehen deaktiviert

- Testlauf Gateway über extern + Firewall i.O.

 

Sprich mein Setup mit Gateway funktioniert intern wie extern einwandfrei mit Windows, MacOS und Android. 

 

Nun zu meinem Problem, ich habe mir den Azure Application Proxy eingerichtet und einen Connector auf einer anderweitigen VM installiert. 

Weiterhin habe ich zwei Anwendungen in der Azure angelegt, einmal für domain.net/rdweb/ und domain.net/rpc/

Für /rdweb/ Azure Authentifzierung und für /rpc/ Passthrough Authentifzierung. 

Test ich nun von extern funktioniert die Verbindung über Windows oder Android einwandfrei und die RemoteApp wird sauber bereitgestellt. 

SingleSign On Funktionalität ist noch außen vor. 

Versuche ich es aber nun über den Mac, erhalte ich nach letztmaliger Anmeldung in der Remoteapp den Fehler 0x607

Da der Mac keinerlei Probleme bei der internen Verwendung des Gateway hat, kann es vermutlich nur am Application Proxy liegen. 

 

Hat jemand eine Idee? MacOS Mojave mit RDP 10 App. Auch auf einem zweiten Gerät erscheint der Fehler. 

Was ich bereits probiert habe: 

- Authentifizierung auf Netzwerkebene deaktiviert

- Verschlüsselung auf Niedrig gestellt

- Wildcard Zertifikat auf Session Host importiert 

- SSLCertificateSHA1Hash in der Registry gesucht, aber dieser Wert scheint nicht mehr zu existieren.

 

Gruß

echangekoala

 

Edited by exchangekoala

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ok, nach einigem hin und her hat sich herausgestellt das es an der 10er Version der Remote Desktop App auf MacOS liegt. 

Das Verhalten tritt unter MacOS 10.14.6 sowie auch mit 10.15.1 auf. 

 

Als Workaround kann man die 8er Version verwenden, diese verbindet sich anstandslos.

Der Microsoft Support hat mir das geschilderte Verhalten gerade noch bestätigt. Siehe Foto.

:rolleyes: Also alles richtig gemacht

 

 

microsoft_antwort.PNG

Edited by exchangekoala

Share this post


Link to post
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.


Werbepartner:



×
×
  • Create New...