Jump to content
Sign in to follow this  
Thomasr1

SCCM Office Share

Recommended Posts

Hallo zusammen

 

Ich arbeite in einem Betrieb mit mehreren Standorten. Seit Januar setzen wir bei uns den Microsoft SCCM - System Center Configuration Manager ein.

Nachdem wir nun auf einigen Pilot Standorten Office 2007 gerolloutet haben enstand ein sehr spezielles Phenomen.

Auf dem Parent SCCM Server wurde automatisch ein Share erstellt auf den ordner c:\Office mit dem Comment "SMS Site BMA DP 02/13/08", weiterhin ja wohl nichts schlechtes.

Jedoch fingen vor 2 Tagen die Clients an, sich diverse cab Files direkt auf diesem Server zu öffnen und lasteten so die WAN Leitung ziemlich aus womit das File Sharing auf der WAN Leitung lamgelegt wurde.

Ich habe dann die Freigabe entfernt. Siehe da, 2 Tage später erstellte er auf dem Laufwerk E: einen weiteren Share, diesmal e:\office mit dem gleichen comment ausser dem Datum, dieses war 02/19/08.

 

Ich finde das Phänomen sehr speziell und komme ehrlichgesagt nicht mehr weiter. Was mich am meisten erstaunt, das auf unsere Niederlassungsservern, von welchen sich die Clients die Software holen sollten die gleichen sourcen und die gleiche Freigabe besteht.

 

Kann mir irgend jemand von euch weiterhelfen. Falls jemand von euch ein SCCM Sheriff ist, wäre ich froh wen er sich melden würde, da ich noch eine Frage bezüglich der Distribution über die Site Systems habe.

Danke schon vielmals für eure Mithilfe und noch eine schöne Mondfinsternis:-)

 

Mit Freundlichem Gruss

 

Thomas aus der Schweiz

Share this post


Link to post
Share on other sites

Offendichtlich ist die Primary Site ein DP und das Office-Paket als 'office' geshared (share distribution folder). Das Verzeichnis samt Freigabe wird neu angelegt worden sein, weil jmd das Package refreshed hat.

Wenn sich Clients von Niederlassungen die Sourcen zentral holen, dann stimmt ggfs mit den Boundaries etwas nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Edit: Habe die Einstellung "Share Distribution Folder" gefunden und war wirklich aktiviert. Kannst du mir noch genau sagen was diese Einstellung bringt? Ich vermute einmal das sich dann die Clients nötige sourcen für Komponenteninstallationen, etc. von dort ziehen können, sehe ich das richtig?

Wäre froh wen du mir kurz noch die Frage mit den Boundaries beantworten könntest.

Danke nochmals...

 

Zuerstmals danke vielmals für deine Antwort.

Ich habe heute noch entdeckt das bei der "Component Configuration" auf der Parent Site der Kontrollkasten "Send Package from the nearest site in the hierarchy" nicht aktiviert war, ich hatte vorhin schon Probleme das die Geräte in den Niederlassungen sich die Pakete immer von der Parent Site zogen und somit die WAN Leitung auslausteten, konnte dies jedoch unterbinden in dem ich die Collection-Advertisements auf die Niederlassungsserver festlegte.

Boundaries sind auf Active Directory Site -> Central eingestellt.

Kennst du ein besseres Prinzip? Wir haben in jeder Niederlassung ein einzelnes Subnetz, wen man es irgendwie lösen könnte, das die Subnetze immer dem Secondary Site Server angehören, dann wäre das sicherlich die beste Methode, weisst du da einen Weg?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Das Problem hat sich behoben, d.h. die Shares wurden nicht mehr erstellt.

Jedoch habe ich nun ein anders Phänomen festgestellt, die Clients greifen nun auf den Share E:\smspkge$\BMA.....\.... und dann auf die Office cab Dateien zu.

Ich verstehe langsam den Hintergrund nicht mehr, habe zurzeit einen Workaround mit der Berechtigung erstellt, wäre aber froh wen mir jemand von euch weiterhelfen kann.

 

Danke vielmals eure Hilfe und noch ein riesen Dankeschön an ThorstenM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Edit: Habe die Einstellung "Share Distribution Folder" gefunden und war wirklich aktiviert. Kannst du mir noch genau sagen was diese Einstellung bringt? Ich vermute einmal das sich dann die Clients nötige sourcen für Komponenteninstallationen, etc. von dort ziehen können, sehe ich das richtig??

 

Wenn Du den Haken nicht setzt, dann landen alle Packages in dem Verzeichnis \SMSPKG und dann in einem Unterverzeichnis, welches die SMS-PackageID trägt (also <SiteCode>xxxxx, z.B. ABC00001). Mit Haken sieht's so aus, wie Du es beobachten konntest. Hat mit den Zugriff auf das Paket nicht so viel zu tun.

 

Wäre froh wen du mir kurz noch die Frage mit den Boundaries beantworten könntest.

Danke nochmals...

 

Damit definerst Du, welche Subnetze / AD-Sites / IP-Ranges von welcher SMS-Site verwaltet werden bzw auch die "Zuordnung" der DPs.

 

Zuerstmals danke vielmals für deine Antwort.

Ich habe heute noch entdeckt das bei der "Component Configuration" auf der Parent Site der Kontrollkasten "Send Package from the nearest site in the hierarchy" nicht aktiviert war, ich hatte vorhin schon Probleme das die Geräte in den Niederlassungen sich die Pakete immer von der Parent Site zogen und somit die WAN Leitung auslausteten, konnte dies jedoch unterbinden in dem ich die Collection-Advertisements auf die Niederlassungsserver festlegte....

 

"Send from nearest" ... hat mit den Clients gar nichts zu tun. Damit konfigurierst Du nur das Verhalten, wie SMS die Packages zu den einzelnen Sites schickt.

 

Boundaries sind auf Active Directory Site -> Central eingestellt.

Kennst du ein besseres Prinzip? Wir haben in jeder Niederlassung ein einzelnes Subnetz, wen man es irgendwie lösen könnte, das die Subnetze immer dem Secondary Site Server angehören, dann wäre das sicherlich die beste Methode, weisst du da einen Weg?

 

Ich kenne Deine Infrastruktur nicht. Wenn Du nur an der Central Site eine AD Site engetragen hast und auf den Secondaries nicht, dann ist es klar, dass alle Clients die Packages von der CS ziehen. Immer nur an der Site die Boundaries eintragen, die zu verwaltende Clients enthalten. Hast Du z.B. eine Secondary Site in Area51 stehen und dort die AD-Site area51-AD, dann trägst Du an der Site die Boundary aea51-AD ein (bzw das Subnetz). Das macht natürlich nur Sinn, wenn die Site auch mind. einen DP hat.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Das Problem hat sich behoben, d.h. die Shares wurden nicht mehr erstellt.

Jedoch habe ich nun ein anders Phänomen festgestellt, die Clients greifen nun auf den Share E:\smspkge$\BMA.....\.... und dann auf die Office cab Dateien zu.

Ich verstehe langsam den Hintergrund nicht mehr, habe zurzeit einen Workaround mit der Berechtigung erstellt, wäre aber froh wen mir jemand von euch weiterhelfen kann.

 

Danke vielmals eure Hilfe und noch ein riesen Dankeschön an ThorstenM

 

Ich versteh's schon. Ist höchstwahrscheinlich ein Problem der Boundaries. Siehe dazu aber mein vorheriges Posting.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo ThorstenM

 

Danke erstmal vielmals für deine Super Hilfreichen Antworten...

Ich habe nun die Boundaries auf die Secondary Sites so angepasst, das sie auf die IP Adress Ranges des DHCPs auf die jeweillige Niederlassung greifen.

Da ich ja von meiner Parent Site alle Clients verwalten will, muss ich ja die Boundaries auf die AD Central Site lassen oder?

Ich hoffe nun mal das alles so funktioniert und unsere WAN Leitungen verschont bleiben von Clients, welche auf die Sourcen zugreifen möchten.

 

Hast du irgendwelche Super Anleitungen das du solche Informationen hast, oder bist du bis anhin nur die Library des SCCM durchgegangen?

So wie es scheint hast du schon Secondary Sites installiert, wie lange hat es bei dir gedauert bis diese im SCCM ersichtlich waren? bei uns liegt die Zeit ca. bei 3 Tagen, was ich ziemlich lange finde.

Habe auch erst im nachhinein bemerkt, das WEBDAV und BITS installieren muss da dies in der Doku und im 1 tägigen Kurs nirgends erwähnt wurde.

 

Danke nochmals und einen schönen Tag

 

Gruss Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe nun die Boundaries auf die Secondary Sites so angepasst, das sie auf die IP Adress Ranges des DHCPs auf die jeweillige Niederlassung greifen.

Klingt gut. Sofern sich keine Boundaries überlappen.

 

Da ich ja von meiner Parent Site alle Clients verwalten will, muss ich ja die Boundaries auf die AD Central Site lassen oder?

 

Öhm, naja. Die Boundaries kannst schon an der Central Site eintragen, aber halt dann den Secondaries die entsprechenden zuordnen.

Wenn Du die Primary am Hauptstandort stehen hast und dort auch Clients verwalten willst, dann trägst nur die Subnetze/AD-Sites vom Hauptstandort füt die Primary ein.

Hast Du einen Außenstandort mit einer Secondary, dann trägst dort als Boundary eben das Subnetz des Außenstandortes ein.

Dann gäbe es noch den Unterschied von fast und slow, aber das kommt in Kapitel 2 ;)

 

Ich hoffe nun mal das alles so funktioniert und unsere WAN Leitungen verschont bleiben von Clients, welche auf die Sourcen zugreifen möchten.

Sollte so sien ...

 

Hast du irgendwelche Super Anleitungen das du solche Informationen hast, oder bist du bis anhin nur die Library des SCCM durchgegangen?

Jahrelange Erfahrung mit SMS & Co sozusagen ...

 

So wie es scheint hast du schon Secondary Sites installiert, wie lange hat es bei dir gedauert bis diese im SCCM ersichtlich waren? bei uns liegt die Zeit ca. bei 3 Tagen, was ich ziemlich lange finde.

Je nach WAN-Leitung und Inst.-Art unterschiedlich. Aber bei halbwegs vernünftiger Anbindung <15min.

 

Habe auch erst im nachhinein bemerkt, das WEBDAV und BITS installieren muss da dies in der Doku und im 1 tägigen Kurs nirgends erwähnt wurde.

setup.exe /? => setup /prereq

 

Danke nochmals und einen schönen Tag

 

Gruss Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

Es ist mir langsam peinlich das ich immer auf dich zukommen muss, aber du bist der einzig hilfreiche SMS Administrator bis anhin.

Wir haben vorinstallierte Niederlassungsserver mit eben WebDAV Publishing und BITS installiert.

Ich mache eine normale Site Installation mit Site Code, Servername, etc. Die Daten werden über die 6 MB/s WAN Leitung transportiert, welche nicht völlig ausgelastet ist, ich würde sagen das etwa 210MB übertragen werden, ist jedoch nur geschätzt. Danach befindet sich eine Bootstamp.ini Datei + Bootstamp.pkg und log Datei.

Die Installation startet soweit und bricht beim Punkt: <br>

Started "c:\g6o1i4jx.TMP\SMSSETUP\bin\i386\setup.exe /script c:\SMS_BOOTSTRAP.ini /nouserinput<br>

ab mit einem FATAL Error.

<br>Hier noch die eigentlich Fehlermldung welche die Log Datei ausgibt: <br>FATAL ERROR: SMS_SITE_COMPONENT_MANAGER is not running, setup must have failed, bootstrap procedure aborted!

<br>.

Mit Freundlichem Gruss

Thomas

 

Antwort ThorstenM:

 

Gute Frage ... aber stelle solche doch bitte künftig im Forum, dass andere auch profitieren können.

Den Fehler kenne ich nicht. Steht etwas im Eventlog? Ansonsten kannst Du auch die Installation der Secondary händisch starten, d.h. das Setup auf der Secondary Site starten und dann manuell die Site installieren (und auch den Prereq-Checker vorher aufrufen). Vielleicht siehst dann den Fehler besser.

Gruß,

Torsten

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo

 

Ich habe das Setup versucht lokal zu installieren, jedoch frage ich mich ja wie ich das machen soll da der SCCM bei der installation ja die source lokal entpackt und dann wieder löscht.

Habe die Sourcen aus SCCM MP Program Verzeichnis kopiert, also im \bin\i386\ und dann die Setup.exe gestartet, habe dann auch noch parameter /script und die bootstrap.ini datei angegeben welche folgendes beinhaltet:

[bootstrap]

Action=Deinstall

SetupPath=\bin\i386\setup.exe

BuildNumber=5931

InstallMapPath=\install.map

SecurityMode=Standard

 

Ich erhalte jedoch immer die Fehlermeldung: Section Identification Key Action in the Setup Script is either missing or empty. Habe dann im Internet danach gesucht aber nur einen MS Artikel gefunden, der hatte aber Probleme mit seinem MP. Das Spezielle finde ich, das ich vor ca. 1 Monat 3 Secondary Sites installiert habe ohne Probleme, eben wie gesagt hat es sicherlich 3 Tage gedauert bis der Status, etc. aktualisiert war, aber ich kann diese verwenden und nun funktioniert es gar nicht mehr.

 

Danke für eure Hilfe

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich habe das Setup versucht lokal zu installieren, jedoch frage ich mich ja wie ich das machen soll da der SCCM bei der installation ja die source lokal entpackt und dann wieder löscht.

 

SCCM-DVD auf die Secondary Site kopieren und dann die Installation starten (ich weiss ... muß ggfs. über's WAN).

Da fällt mir nochwas ein: hat das Setup auf der Secondary Site schon Logs nach C:\ geschrieben? Schau mal da rein.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Ja die habe ich auch, hier das Log File.

Was ich noch gesehen habe, das der Server Probleme mit dem DNS hat, kann das einen Einfluss haben, ich denke schon oder?

 

Started "c:\8fu1tnwv.TMP\SMSSETUP\bin\i386\setup.exe /script c:\SMS_BOOTSTRAP.ini /nouserinput" as PID 1972. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:36 2008><thread=88C>

Waiting for PID 1972 to terminate... $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:36 2008><thread=88C>

PID 1972 exited with code 1. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

FATAL ERROR: SMS_SITE_COMPONENT_MANAGER is not running, setup must have failed, bootstrap procedure aborted! $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Deinstalling myself... $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Deleted temp directory c:\8fu1tnwv.TMP. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Deleted c:\SMS_BOOTSTRAP.pkg. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Deleted c:\SMS_BOOTSTRAP.ini. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Deleted c:\SMS_BOOTSTRAP.EXE. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Deinstalled the SMS_BOOTSTRAP service. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Deinstallation complete. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Bootstrap procedure unsuccessful. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Stopping SMS_BOOTSTRAP... $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

SMS_BOOTSTRAP stopped. $$<SMS_BOOTSTRAP><Tue Feb 26 14:59:41 2008><thread=88C>

Share this post


Link to post
Share on other sites

DNS sollte an der Stelle vermutlich noch keinen Einfluß haben (die Info, dass was installiert werden soll, kommt ja an der SecSite an).

Gibt's auf dem Server keine Eventlog-Einträge? Oder Status Messages auf der Primary Site?

Ich würde jetzt mal die ganze DVD auf den Server kopieren und die Installation "lokal" probieren (also von der DVD starten). Dann sollten in C:\ deutlichere Logs auftauchen.

Share this post


Link to post
Share on other sites

Hallo zusammen

 

Ich habe nun die Secondary Sites Manuell installiert und funktioniert alles perfekt.

Ich kann jedem nur empfehlen die Sites manuell zu installieren da man extrem weniger Probleme hat als übers Netzwerk und man den Traffic beim verwenden von WAN-Leitungen auf die SecSites sich auch sparen kann beim installieren.

Ich werde nun weiterhin schauen an was das die Installation fehlgeschlagen hat, denke jedoch eher das die Installationssource auf dem SCCM defekt ist, kann etwas anderes zurzeit nicht erklären.

 

Gruss Thomas

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ich kann jedem nur empfehlen die Sites manuell zu installieren da man extrem weniger Probleme hat als übers Netzwerk und man den Traffic beim verwenden von WAN-Leitungen auf die SecSites sich auch sparen kann beim installieren.

 

Naja, so würde ich das nicht pauschalisieren. Normalerweise funzt das schon so, wie vom Hersteller geplant ;)

Wenn man aber erst einmal die DVD zur SecSite kopieren muss, dann jagt man > 1GB über's WAN, was deutlich mehr ist als die <200MB für die Installation der SS per Wizard.

Aber Hauptsache es funktioniert bei Dir jetzt!

 

Happy SCCM'ing

Share this post


Link to post
Share on other sites
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte überlege Dir, ob es nicht sinnvoller ist ein neues Thema zu erstellen.

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Restore formatting

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

Sign in to follow this  

Werbepartner:



×
×
  • Create New...