Jump to content

Server hinter Router zu Gateway machen


Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Recommended Posts

Hallo zusammen,

 

ich habe das Problem das die Namensauflösung extrem lange dauert bzw gar nicht funktioniert (Inet zugriff) sobald ich als Gateway und DNS Server einen Win2k3 Server nutze auf den Clients nutze, selbst wenn ich als Gateway den Router eintrage bei den Clients dauert es ewig. Ich vermute meine Konfiguration ist alles andere als sauber.

 

Gewollt ist das der Traffic über den Win2k3 Server läuft dieser soll als Gateway und DNS Server fungieren. Ob er als PDC dienen soll weiß ich noch nicht genau.

 

Folgende Konfiguration habe ich:

 

Router (192.168.2.252) dieser hat NAT aktiviert und spricht ein DSL Modem für die Internetverbindung und VPNs an.

 

Server hat die (192.168.2.100) dieser soll als neuer Gateway und DNS Server für die Clients fungieren.

 

Was benötige ich jetzt alles an funktionen auf dem Server und wie sollten diese konfiguriert werden mit es sauber läuft?

 

Zur Zeit macht das alles eine Linux Kiste die ausgetauscht werden soll...

 

Danke schön schonmal

Link to comment

Du schreibst, der Server soll evtl. PDC werden. Heißt das Du hast noch keine Domäne? Oder macht der Linux-Server LDAP? Oder hast Du eine Arbeitsgruppe? Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du eine Domäne hast.

 

Du benötigst dann noch folgende Dienste im Netzwerk:

 

DNS - am einfachsten ist hier eine Active Directory integrierte Zone (falls du irgendwo schon einen DC hast). Sonst Primärzone --> Dein DNS-Server (es muss nicht das Gateway sein muss seine Anfragen an einen externen DNS-Server weiterleiten)

 

DHCP - ist nicht unbedingt erforderlich, aber so kannst Du die Netzwerkeinstellungen für Deine Clients einfacher verwalten. (Gateway und DNS-Server soll ja die IP des neuen Servers werden). Ich würde empfehlen es den DC oder den Router machen zu lassen.

 

Routing und RAS Manager: da Du ja auch VPN's anbinden willst. (kann auch mit statischen Routing Einträgen konfiguriert werden. (auf dem Gatewayserver)

 

Die Netzwerkkarte von deinem Server muss als Gateway den Router haben.

 

Das ist erstmal die Grundkonfiguration. Wenn Dein Gateway noch als Proxy dienen soll, musst Du da natürlich noch tätig werden (z.B. JanaServer oder ISA)

 

Falls ich was vergessen habe kann mich den nächste ergänzen.

Link to comment

Hm,

dann habe ich immer noch das problem das der Aufbau von Webseiten ewig dauert von den Clients bzw. beim ersten Versuch eine URL zu erreichen ich die meldung bekomme das der Name nicht aufgelößt werden kann.

Der Server selber sagt das keien Suchseite gefunden wurde.

 

Konfiguriert habe ich auf den Clients die IP des Server bei Gateway wie auch den DNS-Server.

 

Auf dem Server is DNS und RAS/VPN Installiert, als Gateway ist der Router bei der Netzwerkkarte eingetragen, als DNS Server seine eigene IP.

 

Auf dem Router ist NAT eingeschaltet, als WAN Gateway die IP des DSL Modems und als DNS Server irgendein Nameserver.

 

Mir stellt sich jetzt die Frage warum er erst bei der 2 Anfrage die Adr. auflößt, muss ich noch irgendwas konfigurieren?!

Link to comment
Der letzte Beitrag zu diesem Thema ist mehr als 180 Tage alt. Bitte erstelle einen neuen Beitrag zu Deiner Anfrage!

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...