Jump to content

neocracy

Newbie
  • Content Count

    39
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About neocracy

  • Rank
    Newbie
  1. Hmm, scheint ein größeres Problem zu sein wenn sich hier alle so auf den Thread stürzen. Ich hab mich nochmals durch die Knowledge Base gewühlt, einen kompletten Virenscann durchgeführt (Kaspersky AVP), ein wenig in der Registry herumgesucht, installShield mal seine gespeicherten Daten geklaut und rebootet - es half alles nichts. Da ich keine Programme mehr installieren kann die diesen Dienst nutzen werde ich wohl über kurz oder lang vor der Aufgabe stehen mein System neu aufzusetzen - es sei denn ich finde heraus woran das liegt. Was mich wundert ist dieses plötzliche auftauchen dieses Fehlers, ich habe in den Tagen und Wochen keinerlei Updates für Windows oder andere zentrale Software aufgespielt.
  2. Nein, mit einer MSIEXEC kann ich nicht dienen, weder vor noch während noch nach der Installation. Während der Installation erscheinen dann im Taskmanager eine "wowexec.exe", dann die "Setup.exe", anschließend ein "winoldap.mod" und eine "_isdel.exe" Beende ich das Setup bleibt komischerweise die "wowexec.exe" im TM und muss per "Prozess beenden" gekillt werden.
  3. Hallo, mich nervt hier ein "klitzekleines" Problem. Beim Installieren von Programmen kommt folgende Fehlermeldung: "Setup hat festgestellt, dass unInstallShield aktiv ist. Bitte schließen sie unInstallShield und starten sie das Setup erneut. Fehler 432" Der PC ist frisch gebootet und das kommt anscheinend bei jedem Programm dass den installShield nutzt. Was tun? Nachtrag: Ich bin als Admin angemeldet und auch ein frisch eingerichteter Admin-Account bringt mir diesen Fehler.
  4. Ui, scheint ja ein ganz schön beliebtes Thema zu sein :suspect:
  5. Hallo. Ich habe ein klitzekleines Problem mit dem Rechner meines Vaters. Ich habe seine Kiste von Win2000 auf WinXP umgestellt. Als nächstes kam dann gleich mal SP2 drauf und anschließend tat XP-Antispy seine Dienste. Das ISDN ist direkt an der TK-Anlage, ergo kein Wählstring für Freizeichen. Nun werkelt in diesem PC eine Fritz! ISDN PCI - Karte, also hab ich mir mal die aktuellen Treiber für XP besorgt und installiert. Anschließend habe ich eine Verbindung eingerichtet. Nur leider kommt bei Einwahl über DFÜ folgender Fehler (nicht ganz wörtlich): "Fehler 691. Ihr Benutzername oder Kennwort ist an dieser Domäne ungültig". Benutzername und Kennwort sind auch nach dreimaligem hinschauen korrekt. Der Versuch über das Fritz-Programm die Verbindung aufzubauen scheiterte ebenfalls an der Benutzerverifizierung. Um ganz sicher zu gehen hab ich mit dem Smartsurfer von Web.de versucht andere Anbieter zu nutzen - leider ohne Erfolg. Die Option "Windows Anmeldedomäne einbeziehen" ist deaktiviert (habs auch mal mit probiert). Nun habe ich mich hier erst mal auf die Suche nach Lösungsansätzen gemacht und auch einiges gefunden. Zum Beispiel die CAPI bzw. NDIS-WAN Geschichte. Da sagt mir aber AVM (auch wenn dies auf 2000 bezogen ist) Als nächste hab ich dies hier gefunden Freizeichen Irgendwie finde ich diese Option nicht. Allerdings hat er ja schon gewählt wenn er den Benutzer verifizieren will, ergo denke ich dass es nicht daran liegen kann. Ich weiß nicht mehr weiter. Was ich mir noch vorstellen kann warum es nicht funktioniert (ich mich aber nicht auskenne) ist das Stichwort "RAS"
  6. Hm, diesen Lösungsansatz finde ich ziemlich exotisch. :suspect: Wenn es ein RAM-Problem wäre müssten auch andere Programme Probleme haben bzw. die Probleme sporadisch auftreten. Der Link den mir Windows auf den Desktop zu dieser vermissten Datei legt führt irgendwo in einen Temp-Ordner in "Eigene Dateien" Ich habe keinerlei Probleme wenn ich Programme nutze die mir unter Garantie den gesamten Arbeitsspeicher zumüllen. Der Fehler passiert immer nur bei diesen beiden Programmen und zwar dann wenn die executable aufgerufen wird. Die eine findet er nicht, die andere lässt sich nicht initialisieren. Hauptsächlich stört mich das Problem mit Antivir.
  7. Hallo! Mein Problem ist folgendes: Antivir führt beim updaten in der Regel ja kein Programm aus sondern kopiert lediglich die aktuelle Datei und startet sich neu. Wird jedoch die Programmversion geändert wird eine .exe geladen und ausgeführt - will er die Datei aber starten kommt allerdings die Fehlermeldung dass die Datei nicht vorhanden ist und die Frage ob ich einen Link auf diese Datei gerne auf meinem Desktop hätte. Bisher hab ich das so gelöst dass ich eine neue Version einfach per Hand installiert habe. Ein ähnliches Problem habe ich momentan bei einer selbstextrahierenden Exe. Ich lade sie herunter, führe sie aus, er entpackt sie (wobei der Fortschrittsbalken bei der größten Datei 2-mal zurückspringt *verdacht schöpf*) und startet dann die Setup.exe. Diese liefert mir jedoch sofort die Meldung "Setup-Initialisierungsfehler", und ausser dem Icon gibts nur einen "OK"-Button, kein weiterer Text. Btw: Von der Datei gibts es 3 Versionen - ich habe sie alle getestet. Brauche dringend Hilfe, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Woran kann das liegen?
  8. Neuinstallation des IE6 hat Abhilfe geschaffen. Falls trotzdem noch jemand zufällig einen Tipp hat was es gewesen sein könnte - ich lerne immer gerne was Neues über das Mysterium Windows & Co.
  9. Hat niemand auch nur einen Schimmer was das sein könnte? Oder ist dieser Thread irgendwie untergegangen? Ich habe versucht über die Einstellung der bekannten Dateitypen die Ausführung in einem neuen Fenster zu erzwingen, so wie es in der Knowledgebase steht. ( http://support.microsoft.com/default.aspx?scid=kb;en-us;254918&Product=ie ) Leider scheint das nicht der Fehler zu sein, denn die Einstellung besagte bereits dass er das Programm extern öffnen soll. Ich habe allerdings nur Methode 1 durchgeführt. Übrigens habe ich herausgefunden, dass wenn man den Link per Rechtsklick anspricht und dann "in neuem Fenster öffnen" anklickt öffnet er die Datei im entsprechenden Programm ohne zu meckern.... Damit ist das Problem zwar eigentlich ganz elegant zu umgehen, aber gelöst ist es nicht. Das einzige was sich dabei für mich ändert ist der Prior-Level :wink2:
  10. Also folgendes: Es ist lediglich die Standard-Windowsmeldung zum senden des Problems. Abgesehen von dem Seitenlangen Bericht unter "Problemberichtinhalt", den ich hier nicht reinposte (ich kann ihn remote nicht kopieren) steht keine einzige Angabe bezüglich der Art des Problems.
  11. Ähm, ich versuche mal an den PC zu kommen. Der ist ja ansonsten noch funktionstüchtig, daher noch produktiv. Momentchen mal......
  12. Hallo! Habe mal wieder ein kleines Problem: Ich habe hier einen Computer mit Windows NT, SP6a und einen frischer Internet Explorer 6. Versucht man im Intranet ein Worddokument, eine Exel-Tabelle oder sonstwas Externes aufzurufen stürzt der IE ab. Er gibt mir eine nette Fehlermeldung und verabschiedet sich. Neustart ist nicht nötig. Frage: Woran liegts? mfg neocracy
  13. Wenn ihr sowas nicht öffentlich im Forum wollt (was ich nur zu gut verstehen kann) hätts ja auch per PM geklappt..... Also ich denke das wars: Drum sag ich nochmal "Dankeschön" und bis zum nächsten Mal!
  14. Hey, ich bin kein kleiner Kiddi-Hacker der die unendlichen Weiten einer fremden Festplatte erkunden möchte aus Spass an der Freude. Und ich bin in dieser Hinsicht konsequent. Ich brauchte diese Daten (war unser Azubirechner, und die Helden haben nicht im Netzwerk gespeichert sondern lokal, das gibt noch Haue) und wenn ich sie irgendwie bekommen kann ist es mir total egal wie. Ob sich diese Lösung ein Programmierer aus dem Hause Microsoft ausgedacht hat oder ob irgendjemand einen Schleichweg gefunden hat ist mir ja sowas von egal - weil ich diese Daten bekommen MUSSTE. ebenfalls nichts für ungut. :wink2:
  15. Ich will das System garnicht wiederherstellen, die Daten reichen mir. Ich würde mich mal als "Advanced" einschätzen was Windows betrifft, und wenn da was mit "kernel" steht dann reicht mir das um zu wissen dass das Problem nicht mit einem neustart erledigt ist :p Das mit den Ordnern habe ich ja doch noch heraus gefunden, aber auf der Platte waren mir einfach zu viele Ordner. Ich hätte jeden einzeln anpassen müssen - da habe ichs dann nochmal mit "personal engineering" probiert und doch noch irgendwie jemanden erwischt mit Zugriffsrechten. @saracs: Ja, so wie es jetzt gelöst wurde schon. Aber wenn es keine Möglichkeit in Windows selbst gegeben hätte wäre ich auch mit "Trick 17" einverstanden gewesen. Und das wäre dann eine Umgehung gewesen.
×
×
  • Create New...