Jump to content

BWalter

Members
  • Content Count

    178
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Neutral

About BWalter

  • Rank
    Member
  1. Fehler: \winload.exe, 0x0000428, Windows cannot verify the digital signatur for this file. Weiß denn niemand etwas über diesen Fehler wenn er unter EasyBCD auftritt?
  2. Danke für den Tip, die Procedur mit dem Hybrid Shutdown macht hier Sinn. Erstaunlich, daß EasyBCD nichts dazu gesagt hat. Also, ich habe den Shutdown mit powercfg -h off entsprechend modifiziert und wie bei Microsoft zu lesen ist, hörte damit auch beim Start von Win 7 das Überprüfen der Platten mit ChkDsk auf. Das ist schon einmal etwas. Start über das EasyBCD Bootmenü kann ich aber trotzdem noch nicht. Fehler: \winload.exe, 0x0000428, Windows cannot verify the digital signatur for this file. F8 erscheint hier nicht, ich muß mit ESC abbrechen. Für diesen Fehler gibt es nun bekannte Optionen bis hin zum Abschalten der Signaturüberprüfung. Das habe ich aber nicht gemacht, weil das LW mit Win10 über die BIOS Startprocedur F12 einwandfrei bootet. Es muß also irgendwie mit EasyBCD zusammenhängen. Hier gibt es ja nun auch noch Optionen und Tools, die ich aber noch nicht angefasst habe, weil dann ja auch einiges mit meinem Produktionssystem in die Hose gehen könnte. Ich warte da lieber auf einen Super Forumtip.
  3. Hallo Forum und gleich vorweg, ich habe ordentlich über dieses Thema gelesen, aber schlauer bin ich jetzt auch nicht. Ich habe in meinem System 3 Laufwerke. Auf dem ersten läuft Windos7 Prof. 64 Bit. Das ist und bleibt mein Mainsystem Auf dem zweiten sind die Daten Auf dem Dritten die Datensicherung - und auf einer gesonderten Partition nochmal Win 7 als Backup. Dieser Partition habe ich auf dem Mainsystem keinen Laufwerkbuchstaben zugeteilt, damit man dort nicht aus versehen landet und das Backup OS beschädigt Beim Booten erscheint die EasyBCD Auswahl und ich kann problemlos auf beiden OS starten und arbeiten. Jetzt habe ich das Win7 Backupsystem auf Win 10 upgegradet um mich damit vertraut zu machen. Beim Booten erscheint die Easybcd Auswahl und wenn ich dort den ehemaligen Win7 Backup Eintrag anklicke erscheint ein Bootfehler, klar ist ja jetzt auch Win10 dort. Starte ich über F12 und wähle das LW mit der Win10 Partition aus, startet sie einwandfrei. Merkwürdig nur, daß, wenn ich dann wieder auf dem Win7 Hauptsystem starte, erstmal alle Partition mit Chkdsk bearbeitet werden. Das zur Vorgeschichte. Wie bekomme ich jetzt im Easybcd Menü mein neues Win10 eingebaut so es nach der Bootauswahl auch startet? Ich habe den Eintrag fürs Win7 Backup OS gelöscht und dafür ein neues als Win10 angelegt. Woher soll Easybcd aber wissen, wo dieses liegt? Ich habe dann mal dieser Partition einen Laufwerkbuchstaben gegeben und den bei Easybcd eingetragen. Trotzdem startet Win10 beim booten über Easybcd nicht. Außerden hatte ich vorher, als noch alles lief, für die Win7 Backup Partition auch keinen Buchstaben im System vergeben. Wie gesagt, wenn ich beim booten über F12 das 3. Laufwerk auswähle, startet Win10 einwandfrei. Wie kann ich nun über Easybcd dem System erklären, wo er das Win10 OS findet um darauf zu starten?
  4. Na ja, ich glaube, jetzt läuft die Sache ein bisschen aus dem Ruder. Danke für die Unterstützung, aber ich werde dann mal alleine weiterwursteln.
  5. Ja, Martin, da hast du recht. Das wäre auch das letzte, was mich begeistern würde. Ich dachte nur, ich käme über das Zeitfenster evtl. auf das, was sich geändert hat - aber dazu evtl. später. In Sachen "Process Monitor" wpllte ich gerade einen neuen Threat aufmachen, aber vielleicht kannst du mir weiterhelfen. Ich habe das Programm original gezipt von Microsoft bzw. als .exe von Chip&Co. geladen und keines funktioniert bei mir. Wenn ich es starte, als Admin oder nicht, erscheint das Fenster mit der üblichen Ausführen-Sicherheitswarnung und dann passiert gar nichts. Auch im Taskmanager und im (!) MS ProcessExplorer (der geht nämlich wunderbar) finde ich den PMonitor nicht. Auch nach einem Neustart nicht. Läuft der nicht auf 64 Bit? Darüber finde ich aber nichts. Lt. Google-Such, bin ich damit nicht der einzige. Mache ich da etwas falsch?
  6. Hallo und Danke für die Vorschläge. Neustart aus, hatte ich eingangs schon geschrieben und Mem hatte ich im Kurztest geprüft, aber auch die beiden 2 GB MemPiBs einzeln eingesetzt. Mem schließe ich aus zumal das System nach erfolgtem Login sauber läuft und das sogar mit mehreren parallelen VM Sessions. Das mit dem Process Monitor probiere ich mal aus, das kenne ich nicht, da ich den Process Explorer verwende und ansonsten mit dem ziemlich kompliziertem "BootVis" gearbeitet hatte. Mit Acronis dauert ein OS Backup nur ein paar Minuten und ich werde parallel hierzu auch mal alle Backups zurückgehen, bis es wieder funktioniert. Vielleicht fällt mir dann ja ein, was ich damals geändert bzw. hinzugefügt hatte. Weitere Ideen sind willkommen, ansonsten halte ich euch auf dem Laufenden. PS/ Ach ja, deine Frage hatte ich übersehen, aber einen BSoD habe ich ja gar nicht, mein System fährt sauber wieder hoch bis zum Login Screen und gibt mir dafür 30-45 Sec, Zeit sonst rebooted es wieder.
  7. Hallo Forum, mir ist heute zufällig aufgefallen, daß mein Windows neu bootet wenn ich nicht schnell genug (30-45 Sec) mein Login eingebe. Ich weiß also nicht, wie lange dies schon so ist und was der Auslöser war. Ansonsten läuft das OS stabil und einwandfrei. Im Ereignisprotokoll kann ich auch nichts erkennen, was auf die Ursache hindeutet und "Neustart bei Fehler" ist deaktiviert. Ich hatte mich früher schon immer gewundert, daß eines meiner Notebooks unter Win7 ebenfalls ziemlich schnell rebootet wenn ich kein Login eingebe. Zwei andere Notebooks, ebenfalls unter W7, machen dies nicht, die bleiben die ganze Nacht mit dem Login Screen stehen. Ich vermute nun, daß es dafür in der Reg eine Einstellung geben muß, entweder die Zeitdauer selbst, oder den Reboot komplett abzuschalten. Das ganze ist nämlich sehr nervig, bei Updates, Installationen usw. wo das System oftmals neu gestartet werden muß und man ja nicht ständig davorsitzt. Hat da jemand eine Idee?
  8. Hallo Client Forum, ich hatte die Anfrage schon mal bei Windows 7 gepostet, aber da gibt es wohl niemanden der sich auskennt. Also probiere ich es nochmal hier. Ich weiß, der Titel klingt etwas merkwürdig, deshalb finde ich im Web auch nichts darüber. Mein Windows 7 arbeitet einwandfrei, aber der abgesicherte Modus akzeptiert plötzlich das Passwort nicht mehr und vor allem, es restartet nach ca. 8 Sec. wieder. Beim abgesichertem mit Netzwerk meldet er, daß die Anmeldung des Dienstes Profile fehlschlägt. und auch hier gibts einen Restart nach den o.g. 8 Sec. Egal, beim booten des Systems wird eine bestimmte Abfolge von Tasks abgearbeitet (Dienste und Treiber laden, Programme starten usw.) die sich unterscheiden ob ich normal oder abgesichert starte. Im letzten Fall auch noch Unterschiede je nach welchen Modus (VGA, Eingabeaufforderung, mit Netztwerk usw) ich wähle. Was ich gern wissen möchte ist, wo sind diese unterschiedlichen Start/Boot Anweisungen zu finden die Windows dann jeweils abarbeitet?
  9. Hallo Forum, ich weiß, der Titel klingt merkwürdig, deshalb finde ich im Web auch nichts darüber. Mein Windows 7 arbeitet einwandfrei, aber der abgesicherte Modus akzeptiert plötzlich das Passwort nicht mehr und vor allem, es restartet nach ca. 8 Sec. wieder. Beim abgesichertem mit Netzwerk meldet er, daß die Anmeldung des Dienstes Profile fehlschlägt. und auch hier gibts einen Restart nach den o.g. 8 Sec. Egal, beim booten des Systems wird eine bestimmte Abfolge von Tasks abgearbeitet (Dienste und Treiber laden, Programme starten usw.) die sich unterscheiden ob ich normal oder abgesichert starte. Im letzten Fall auch noch Unterschiede je nach welchen Modus (VGA, Eingabeaufforderung usw) ich wähle. Was ich gern wissen möchte ist, wo sind diese unterschiedlichen Start/Boot Anweisungen zu finden die Windows dann jeweils abarbeitet?
  10. Hallo Leute, ich bin hier im Web nicht weitergekommen mit dem Thema und mache irgendwie wohl einen Gedankenfehler, denn ich verstehe die Ursache eines vermeidlichen Problems nicht. Ich mache es mal einfach: Ich habe auf der Festplatte ein Verzeichnis mit Daten. Diese kopiere ich auf eine externe Festplatte um sie mit anderen PCs zu synchronisieren. Also die Daten auf PC und Festplatte sind absolut identisch. Dann kommt die dämliche Zeitumstellung. Jetzt sind plötzlich die vorher - im jetzt ja auch noch - identischen Dateien mit 1 Stunde Differenz versehen und das verstehe ich eben nicht. Die Systemzeit hat sich automatisch um 1 Stunde verändert, aber eine Datei, die ich überhaupt nicht angefasst habe, muß doch weiterhin das gleiche Speicherdatum und die gleiche Speicherzeit haben. Beim Synchronisieren werden jetzt tausende von Datein als unterschiedlich ausgewiesen obwohl sie völlig unverändert sind. In diesem Wust die paar Dateien herauszufinden, die wirklich verändert wurden, ist nicht lustig. Kann mir jemand bitte erklären, was hier passiert und warum (alle HDs haben übrigens NTFS) Besten Dank im voraus!
  11. Ich habe mir beide mal bei Amazon angesehen - guter Vorschlag!! Die techn. Referenz habe ich jetzt erstmal bestellt. Danke für den Tip!!
  12. Ich erinnere die Zeit als ich ein User Manual über XP suchte und zig fand, die erklärten wie man den Explorer bedient, eine Datei anlegt, wie die Systemwiederherstellung funktioniert usw. Sowas brauche ich nicht. Ich will z.B. wissen, was ist bei Win7 anders zu XP, in der Registrierung, in den Policies, von mir aus auch im Explorer - wie komme ich da wieder an die Symbolleiste ran. Ich werde ständig darauf hingewiesen, daß ich für dies und das keine Rechte habe und ich den Admin fragen soll - der Admin bin nun aber ich, Also, wie sind hier die Freigaben, Sicherheit und Rechte geregelt. Im Grunde ein Nachschlagewerk was nicht bei Adam und Eva anfängt, sondern eben auf etwas hörerem Niveau.
  13. Hi, ich bin mit Win XP mehr als zufrieden und kenne es fast wie meine Westentasche. Bis Ende des Jahres muß ich wohl aber doch alle meine Clients umstellen und zwar auf Win 7 (Win 8 ist mir zu verspielt). Kann mir jemand einen Tipp für eine gutes Win 7 User Manual geben, aber nicht so ein allgemeines für den Homeanwender, sondern ein vertiefendes für Fortgeschrittene. Danke!
  14. Danke Ingo, ich habe den letzten Hinweis nicht mehr gelesen und deshalb ging die Verknüpfung, die nicht auf dem Desktop lag, nicht. Ich habe sie jetzt ins Startmenü verlagert.
  15. Wer ist TO? Also, gibt es eine Möglichkeit, den Impuls der Shift Taste zu verlängern? Offensichtlich bin ich zu schnell wieder runter von der Taste und damit weiß die restliche Tastatur in dem Moment nicht, ob dieser Buchstabe nun groß oder klein geschrieben werden soll.
×
×
  • Create New...