Jump to content

michax

Members
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About michax

  • Rank
    Newbie
  1. Da hatte ich auch schon dran gedacht. Habe Speichertest laufen lassen, keine Probleme angezeigt. Wenn ich das System nicht anmelde, kann die Kiste tagelang laufen, ohne dass sie abstürzt. Mal eine generelle Frage. Würde es das Problem eventuell lösen, wenn ich den Rechner komplett neu aufsetze, sprich das BS neu aufspiele? Ich hatte die Frage schon mal in meinem ersten Post gestellt, aber keine so richtige Antwort gefunden. Ich würde denken, der Zeitaufwand wäre doch geringer und ein frisches System steht bereit. :confused:
  2. Ja, das Update ist aktiviert und arbeitet auch fleißig.
  3. @sunny61 Zumindest der Grafiktreiber von NVIDIA ist auf dem allerneusten Stand von 2015. Bei den restlichen Treibern habe ich mich auf der Website von Gigabyte und meinem Board umgeschaut, da habe ich auch die neuesten dort angebotenen Treiber( Leider gibt es für WIN8 nichts, ich nehme da halt win 7 64bit). Diese sind aber auch schon einige Jährchen alt. @all Könnt ihr mir denn nichts über die Analyse des Dumps sagen? ;)
  4. Hallo, ich glaube, ich war doch etwas vorschnell mit der Aussage, dass die Installation der Chipsettreiber das Problem löst. Die Kiste ist mir heute wiederholt abgestürzt. Komisch ist, ich kann zwei Stunden hintereinander arbeiten und der Rechner läuft ohne Probleme. 10 min nichts getan, Absturz. Ich habe zwar den Dump ausgelesen, verstehe aber nicht, was mir da angezeigt wird. Kann mir das jemand mal übersetzen?? 2: kd> !analyze -v ******************************************************************************* * * * Bugcheck Analysis * * * ******************************************************************************* ATTEMPTED_EXECUTE_OF_NOEXECUTE_MEMORY (fc) An attempt was made to execute non-executable memory. The guilty driver is on the stack trace (and is typically the current instruction pointer). When possible, the guilty driver's name (Unicode string) is printed on the bugcheck screen and saved in KiBugCheckDriver. Arguments: Arg1: ffffe001c4720c40, Virtual address for the attempted execute. Arg2: 80000001f0cbd963, PTE contents. Arg3: ffffd001448c7e70, (reserved) Arg4: 0000000000000000, (reserved) Debugging Details: ------------------ CUSTOMER_CRASH_COUNT: 1 DEFAULT_BUCKET_ID: WIN8_DRIVER_FAULT BUGCHECK_STR: 0xFC PROCESS_NAME: rundll32.exe CURRENT_IRQL: 2 TRAP_FRAME: ffffd001448c7e70 -- (.trap 0xffffd001448c7e70) NOTE: The trap frame does not contain all registers. Some register values may be zeroed or incorrect. rax=0000000000000000 rbx=0000000000000000 rcx=0000000000000002 rdx=00000001d82d2000 rsi=0000000000000000 rdi=0000000000000000 rip=ffffe001c4720c40 rsp=ffffd001448c8000 rbp=ffffd0014b49e9e0 r8=e8951d37b91f61a9 r9=fffff80042222b80 r10=ffffd0014ba8e000 r11=c81d64e7945d341b r12=0000000000000000 r13=0000000000000000 r14=0000000000000000 r15=0000000000000000 iopl=0 nv up di pl zr na pe nc ffffe001`c4720c40 0100 add dword ptr [rax],eax ds:00000000`00000000=???????? Resetting default scope LAST_CONTROL_TRANSFER: from fffff800423af5fa to fffff800423519a0 STACK_TEXT: ffffd001`448c7c28 fffff800`423af5fa : 00000000`000000fc ffffe001`c4720c40 80000001`f0cbd963 ffffd001`448c7e70 : nt!KeBugCheckEx ffffd001`448c7c30 fffff800`4240050a : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x4d74a ffffd001`448c7c70 fffff800`4237c44d : ffffd001`43d4e180 ffffd001`448c7d00 ffffe001`c446e080 00000000`00000000 : nt!MiRaisedIrqlFault+0x152 ffffd001`448c7cb0 fffff800`4235bc2f : 00000000`00000008 ffffd001`43d4e180 00000000`80000300 fffff801`92c56000 : nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+0x1a59d ffffd001`448c7e70 ffffe001`c4720c40 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : nt!KiPageFault+0x12f ffffd001`448c8000 00000000`00000000 : 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 00000000`00000000 : 0xffffe001`c4720c40 STACK_COMMAND: kb FOLLOWUP_IP: nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+4d74a fffff800`423af5fa cc int 3 SYMBOL_STACK_INDEX: 1 SYMBOL_NAME: nt! ?? ::FNODOBFM::`string'+4d74a FOLLOWUP_NAME: MachineOwner MODULE_NAME: nt IMAGE_NAME: ntkrnlmp.exe DEBUG_FLR_IMAGE_TIMESTAMP: 54c832b2 BUCKET_ID_FUNC_OFFSET: 4d74a FAILURE_BUCKET_ID: 0xFC_nt!_??_::FNODOBFM::_string_ BUCKET_ID: 0xFC_nt!_??_::FNODOBFM::_string_ Followup: MachineOwner
  5. Ok, hatte schon selbst geschaut und etwas gefunden. Ich habe ein Gigabyte Mainboard h55m-usb3, schon etwas älter. Habe auf der Seite von Gigabyte nachgeschaut und mir die aktuelle Version runtergeladen. Z.Zeit habe ich Version F6 drauf, aktuell (von 2010) ist F11. Steht nichts da, dass man da etwas nacheinander laden muss. Ich werde mal mein Glück versuchen :D danke für die schnelle Hilfe. Micha Ich habe mich gerade mal durch das Auslesen des Minidump gekämpft. Leider sagt mir das Ergebnis rein garnichts. 1: kd> !analyze -show Unknown bugcheck code (0) Unknown bugcheck description Arguments: Arg1: 0000000000000000 Arg2: 0000000000000000 Arg3: 0000000000000000 Arg4: 0000000000000000 Oder soll man !analyze -v verwenden?
  6. Das mit dem Bios updaten werde ich wohl auch nochmal machen. Habe das aber noch nie gemacht. Ich suche mal hier, aber vielleicht könnt Ihr mir ja noch einen Tipp geben. @lefg Ja, ich meinte die Software zum Klonen. Hatte die aber schon wieder gelöscht und kam nicht auf die Bezeichnung :(. Micha
  7. Ich denke, dass hat schon was mit der SSD zu tun. Ich hatte in der Vergangenheit mal einen ähnlichen Fehler, der aber nur sporadisch auftrat. Daraufhin habe ich auf Arbeit mal unsere Wartungstechniker gefragt. Diese äußerten, dass es bei der Migration des BS von der normalen Platte auf die SSD (bei mir Samsung) mit der mitgelieferten Software zu Treiberproblemen kommen könnte. Na, und das scheint sich ja da bestätigt zu haben.
  8. Hallo, ich habe jetzt die Chipset-Treiber neu installiert und jetzt läuft die Kiste wieder ohne Aussetzer. Danke für Eure Hilfe Micha
  9. Moin, besten Dank für die Tipps. Hatte gestern vergessen, die Fehlermeldung anzuhängen. Ich werde mal das Treibeproblem angehen und nach neuen Treibern suchen. Gruß Micha
  10. Hallo, bei mir tritt in letzter Zeit gehäuft das folgende Problem auf. Wenn ich an meinem PC angemeldet bin und ca. 10 min nichts tue, dann stürzt das Gerät ab. Lass ich den Rechner dagegen im Anmeldebildschirm, dann läuft das Ding problemlos ohne Absturz. Dieses Problem tritt aber erst auf, seitdem ich mir in meinen PC als Systemplatte eine SSD eingebaut habe und das System dann mit Hilfe der mitgelieferten Software übertragen habe. Ich hatte mich schon mal informiert, es wird sehr allgemein auf ein mögliches Treiberproblem hingewiesen. Meine Frage dazu: Würde es sich lohnen, das Betriebssystem nochmal "drüber" zu installieren um die Treiber richtig einzuspielen? Besten Dank für Eure Hilfe Micha
  11. Ich habe mal ein bisschen weiter gegraben und folgendes erreicht. Es gibt verschiedene Versionen von Win2003. Die Standardversion bietet zur Verwaltung der Kontingenteinträge gewisse Einstellmöglichkeiten nicht (Kann mich aber nicht mehr genau an die Version erinnern, welche das bietet:() Wenn du die Dateien verschiebst, bleiben sie trotzdem am Nutzer "kleben". Versuch mal den Papierkorb zu leeren, könnte auch schon helfen. Um dir einen Überblick zu verschaffen, welche Dateien an diesen Kontingenten dranhängen, mach mal folgendes. Klicke den Eintrag, den du bearbeitet hast, an und lösche ihn. Bevor es zum eigentlichen Löschvorgang kommt, werden dir alle Dateien aufgelistet, die mit dem Nutzer verbunden sind. Hoffe, es hilft weiter. michax
  12. Hallo, hat jemand vielleicht noch einen Vorschlag? ich komme im Moment nicht weiter. Besten Dank Michax
  13. Eigentlich ja, Ansicht --> Aktualisieren Also, ich habe es auf zwei Wegen erledigt. 1. Ich habe die Nutzer aufgefordert, ihre Homelaufwerke zu reinigen, sprich auf Stick oder Ext. HDD zu sichern. 2. Bei einigen habe ich als Admin am Server (auf Wunsch) gleich die Daten gelöscht. Hab jetzt nochmal nachgeschaut, auch ein Serverneustart bringt da keine Verbesserung. Michax
  14. Moin Gemeinde, habe folgendes Problem: Technik: Win2003 Server SP2 Datenlaufwerk mit Kontingentverwaltung (Max 100MB, Warnung bei 80MB) eigentliches Problem: Nutzer, die ihr Limit überschritten haben, können nicht mehr speichern --> recht so, aber wenn der Nutzer nun geläutert seine Daten aussortiert hat (sagen wir mal 15MB), dann bleibt der Eintrag in der Kontingentverwaltung aber immer noch unverändert (hier 177 MB). Es sind aber nur definitiv 15 MB noch vorhanden. Wie ist das möglich und wie kann ich dieses Problem lösen?? Besten Dank schon mal im Vorraus Micha
  15. Hallo also ich habe den Rechner die ganze Nacht mit Memtest durchlaufen lassen (ca 10h) und er tat heute früh immer noch. Fehler waren so n die 12 gefunden. Auch ein umstecken der Speichermodule hat nichts gebracht. Memtest zeigt mir außerdem folgendes an: ECC- Disabeld und PAT - Disabeld. Hat das eventuell was zu sagen?? Werde heute erst mal die Module einzeln testen. Vielleicht ist ja nur ein Modul defekt. Micha
×
×
  • Create New...