Jump to content

Icone

Junior Member
  • Content Count

    103
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

1 Follower

About Icone

  • Rank
    Junior Member
  1. Hallo Zusammen Ich suche nach folgendem Tool oder Script. Ich möchte eine Outlook Inbox überwachen. Immer wenn es 1 oder mehrere Mails hat, dann soll es z.B. das Bild alert.jpg zeigen, wenn kein Mail in der Inbox ist, dann 0.jpg. Die Überwachung soll "continous" sein. Habt ihr da ne Idee für mich?
  2. Hallo Zusammen Ich habe eine Frage zu Exchange 2010 SP3 mit einem Federation Trust. Bei der Organisationsbeziehung kann man ja definieren, welcher "Free/Busy-Level" erlaubt ist. Tab Organisationsbeziehungen/Allgemein/Zugriff auf FreiGebuchtInformationen aktivieren". Was mir dabei nicht klar ist. Ist diese Einstellung der Wert, welcher standarmässig als minimaler Level angezeigt wird oder ist dies der maximale Level, welcher erlaubt ist? Danke für eure Inputs mathias
  3. Hallo Zusammen Ich betreibe eine MS RemoteDesktop Farm. Sämtliche Applikationen werden via RemoteApps zur Verfügung gestellt. Eine spezielle Notwendigkeit ist es, auf der Startseite des RDWeb ein paar Http Links zur Verfügung zu stellen. Beim Klick auf die Links, sollte die Website auf dem lokalen Browser und nicht auf dem Terminalserver in einer Session gestartet werden. Ist dies überhaupt möglich? Wir können keine modifikationen auf der Clientseite machen, somit fallen Tools wie TSRemoteExecute weg. Danke für die Info.
  4. Hallo Zusammen Ich habe folgende TS Infrastruktur: 1 TS GW (Gateway und WebAccess) 1 Sessionbroker 10 TS Sitzungshosts alle Server 2008 R2 in selber Domäne Das ganze läuft in einer RDS Farm mit DNS Round Robin Lastenverteilung. Die Infra läuft grundsätzlich ohne Probleme. Von Zeit zu Zeit kommt es vor, dass das Starten von WebApps nicht mehr möglich ist. Es kommt die Meldung: "getrennt RemoteApp" - Der Computer konnte keine Verbindung mit dem...herstellen. Das Verbinden via mstsc direkt geht jedoch ohne Probleme. Jetzt habe ich folgendes festgestellt. Wenn ich beim Web-Login Fenster mit username@domain.local einlogge und das WebApp starte, dann klappt es ohne Probleme. Nach einem Neustart der ganzen Farm kann ich auch wieder mit username ohne Domain suffix einloggen und das App startet wieder. Tönt nach einem DNS Issue. Weiss jemand Rat? Gruss icone
  5. Hallo Robert Ich habe da glaube ich ein Missverständnis mit dem Hosted Mode. Ist denn Calendar Sharing damit grundsätzlich möglich, einfach nicht organisationsübergreifend (was ja eh nicht gewünscht ist)? In diesem Fall spricht nichts dagegen, ausser der fehlenden Management Konsole und dem Fact, dass immer mehr wegen der Komplexität und fehlenden Features vom Hosted Mode abkommen. Exchange 2010 Service Pack 2 und das Hosting - Exchange, Security and Active Directory gruss
  6. Hallo Zusammen Danke für eure Inputs. @ Robert Ich weiss nicht, ob ich da mit der Flag Hosting von Exchange 2010 bei der Installation was falsch verstehe. Aber gemäss MS sind ja folgende Featrues nicht supported/verfügbar: •Exchange Management Console •Public Folders •Unified Messaging Server role •Federation •Business-to-Business features such as cross-premises message tracking and calendar sharing •IRM •Outlook 2003 support (EnableLegacyOutlook) •Edge Transport Server role Und vorallem das Calendar Sharing ist für mich ein K.O. Kriterium. Eine Full Featured Installation mit der Adress List Segregation und dann alles via OutlookAnywhere laufen lassen ... was spricht da dagegen (ausser das mit den unsupported modification an den address listen)?
  7. Danke für den Link. Da habe ich falsche Hoffnungen in den SP2 gesteckt. In diesem Fall bleibt wieder nur das manuelle Anpassen der Listen via AdSiedit. Gruss
  8. Hallo Zusammen Ich baue in einem Testlab eine Exchange 2010 SP2 Infrastruktur auf, um ein Hosting Angebot zu simulieren. Die neuen Features wie "Address Book Policy", etc funktionieren einwandfrei. Mein einziges Problem ist dabei, dass nebst den neu erstellten angepassten Adresslisten bei allen Usern auch die Standard Adressliste (GAL) erscheint. Die User sehen also trotzdem sämtliche Konten, welche auf der gleichen Infrastruktur laufen. Gibts da einen Weg, das GAL zu verstecken, so dass die User nur ihre spezifischen Listen sehen? Gruss icone
  9. Hallo Norbert Da stimme ich dir zu. Mir geht es auch nicht darum, wie die internen URL zu setzten sind, sondern wie ich das SSL Handling machen muss. ob ich auf jedem Server ein SSL zert brauche, oder er nur auf einem CAS server machen muss und dann importieren kann. gruss
  10. Hallo Zusammen Ich habe folgendes Exchange 2010 Szenario im Einsatz: 1 X HT/CAS lautend auf: extern: portal.domain.de, intern server1.domain.de 1 X HT/CAS lautend auf: extern: portal.domain.de, intern server2.domain.de dazu zwei Mailbox Server in einem DAG Verbund. Jetzt möchte ich meine CAS-Infrastruktur via TMG 2010 Server veröffentlichen und zwar mit den TMG 2010 integrierten Load Balancing (CAS Farm). Meine Frage bezieht sich nur auf die zu erstellendenden SSL Zertifikate. Wie muss ich vorgehen, wenn ich es mit Zertifikaten von einem Drittanbieter machen will? Muss auf auf jedem der beiden CAS Server ein UCC Zertifikat lautend auf: portal.domain.de, server1.domain.de & portal.domain.de, server2.domain.de erstellen und diese beide beim TMG importieren oder wie muss ich da genau vorgehen? Oder wie macht man dies in der Praxis. WErden eher self sign certs erstellt? Danke für eure Hints. Icone
  11. Hallo Zusammen Ich bin ein Exchange 2003 EAS Problem am troubleshooten und suche dringend nach dem Tool Nextags.exe. Das Tool war auf einer alten Mobile Informationstore 2002 CD drauf. Kennt jemand das Tool oder kennt jemand bessere möglichkeiten für advanced logging? gruss
  12. Hallo Zusammen Ich habe in eine bestehende, funktionierende Exchange 2010 Infrastruktur zwei neue, zusätzliche Server in Betrieb genommen (Rolle Hub, CAS, MBX). Beide Server sind gleich konfiguriert. Der einzige Unterschied ist, dass ein Server in einem anderen Subnetz steht (anderer Standort). Vom neuen Server am gleichen (wie der bestehende) Standort kann ich mühelos Emails versenden und empfangen. Der Server im anderen Subnetz kann weder zum "senden" noch zum empfangen gebraucht werden. Die Server lassen sich problemlos anpingen und geben sogar reverse die richtigen Adressen zurück. Wenn ich jedoch standortübergreifend get-networkconnectioninfo -identity <neuerentfernterExchange> eingebe, dann kommt folgende Meldung: [PS] C:\Windows\system32>Get-NetworkConnectionInfo -Identity SERVERNAME The specified server is not available. + CategoryInfo : OpenError: (:) [Get-NetworkConnectionInfo], ServerNotAvailableException + FullyQualifiedErrorId : 7173787E,Microsoft.Exchange.Management.SystemConfigurationTasks.GetNetworkConnectionInfo Hat jemand eine Ahnung, was da falsch sein könnte? Gruss Icone
  13. netdiag und dcdiag melden überall: passed. DNS und WINS laufen...bei restlichen Clients klappts auch..IPs werden alle von DHCP verteilt. Das komische ist...die berechtigungen auf z.B. dem Homeordner gehen nach dem ersten Fehl-abmelden verloren. Die Einträge fehlen dann vollständig.. ich verzweifle
×
×
  • Create New...