Jump to content

mickey73

Members
  • Content Count

    3
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About mickey73

  • Rank
    Newbie
  1. Danke gipsy, das half mir schon mal sehr... Was "passiert" dabei mit dem anderen Server? Kommt der autom. zum Zug wenn der Hauptserver nun wegfällt oder muss ich hier noch etwas dafür tun? Sollte ich dieses Priorisieren wieder aufheben wollen ist was zu tun? Die Befehleanzahl bei DFS kann doch einiges... So ganz glücklich bin ich mit der Lösung eh auch nicht. Das Thema "File Locks" ist eh bekannt. Wie gesagt, eine kleine Firma, die aber wächst. An den 2 Hauptstandorten haben wir 2 Server stehen (beide DC und somit sind auch die Namespaces dort drauf). Beide Standorte
  2. Muß nochmal nachfragen... ich bin leider mit dem Thema noch nicht so sattelfest. Ich habe jetzt einen Namespace eingerichtet, der 2 Ordnerziele eingetragen hat (DC01 und DC02 - stehen an unterschiedlichen Standorten, per VPN verbiunden). In der dazugehörigen Replikationsgruppe habe ich beide Server unter den Mitgliedschaften und Verbindungen. Wo muss ich nun was deaktivieren? Der Zugriff soll am DC02 erfolgen, beim gleichzeitigen Öffnen der Dateien sollten dann somit die Medlung kommen, dass die datei bereits geöffnet und in Bearbeitung ist. Wir haben nur eine AD Site, sind
  3. Hallo zusammen, wir haben 2 bestehende Server Windows 2019) die die Daten untereinander abgleichen - Namespace und Replikation ist erstellt und läuft. Da aber die offenen Dateien nur auf einem Server gemeldet werden und der andere Server und deren User davon nichts mitbekommen, gibt es natürlich das Problem der Bearbeitung von Dokumenten, wobei der als letzter speichert gewinnt. Wie kann ich ein Share erstellen, das User von 2 Standorten nur auf einem Server zugreifen (und somit die Meldung bekommen, dass eine Datei geöffnet ist), aber dennoch der komplette Inhalt
×
×
  • Create New...