Jump to content

KLGoe

Members
  • Content Count

    30
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

7 Neutral

About KLGoe

  • Rank
    Newbie
  1. Nachricht von AVM - leider keine Klärung: "Es freut mich sehr zu lesen, dass sich mit der Änderung der IP-Adresse des Servers eine Lösung ergeben hat. Die Support-Daten zeigen leider nur den Zeitraum der letzten beiden Tage auf. In diesen Support-Daten ist zu der ehemaligen Adresse 192.168.101.100 leider nichts mehr zu finden, weshalb ich Ihnen nicht sagen kann, was zu den Problemen geführt hatte."
  2. Vielen Dank für die Tipps. Ich glaube ich manuell alles aus dem deaktivierten Adapter gelöscht. Werde das aber gerne zur Sicherheit wie beschrieben durchführen.
  3. AVM: Ich habe schon vorgestern eine Anfrage bei AVM eingestellt. Bis jetzt (außer einer Eingangsbestätigung) keine Antwort. Sobald ich in Kontakt mit denen bin, werde ich das konkretisieren und genauer nachhaken. Vielleicht kommt was raus und ich werde es dann hier nachtragen. @winmadness: Die "blödsinnigen" Ideen waren wichtig! Sonst wären wir nie draufgekommen, dass ein Wechsel der IP letztendlich zu der Lösung führt
  4. Ich habe auf der Fritzbox nichts gefunden Es war auch noch ein Fitnessprogramm: Mein Büro mit meinem Client ist im EG, der Server steht im Keller
  5. Ich bin sehr froh, dass "Kollege" Winmadness ein derartiges Durchhaltevermögen hatte! Noch mal ein ganz persönlicher Dank. Ein Rätsel bleibt: Warum landete die IP...100 in der Fritzbox auf einer "geheimen" Blacklist oder was immer das war...
  6. Puuuhhhh Der DHCP war schon richtig konfiguriert. Auf dem Client reichte es nicht "ipconfig /renew" aufzurufen, zuvor war noch "ipconfig/release" notwendig, dann funktionierte "ipconfig /renew" und der Client erhielt dann die richtigen IPs und kommt nun auch in das Internet. Ich denke das müssen wir dann bei allen Clients so machen. Allen die hier mit viel Geduld und Ideen mitgeholfen haben meinen besten Dank! Ein schönes langes Pfingstwochenende und alles Gute - bleibt gesund! Klaus
  7. Ich habe jetzt nochmal alle Einträge geprüft. Es kommt am Client die beim RENEW die Fehlermeldung, dass der DHCP nicht gefunden wird. Muss man den noch irgendwo eintragen? Die Adressleases und Lockup-Zonen sind schon alle auf 150.
  8. Ich habe jetzt dem Server die 150 gegeben. Damit findet er wieder die Fritzbox und kommt ins Internet. Habe das auch im DHCP bei den Adressreservierungen angegeben. Im Tab Weiterleitung steht auch die Fritzbox (...254) und wird auch dort gefunden. Leider habe ich nun das Problem, dass die Clients ncht ins Internet kommen. Die Fehlermeldung besagt, dass der DNS-Server nicht gefunden wird.
  9. Nach Test1: Ping und Internetzugriff funktionieren Nach Test2: Ping und Internetzugriff funktionieren NICHT
  10. also damit ich es richtig verstehe: 1. Test: Der Windows-Server bleibt im abgesicherten Modus oder meinst Du normal starten? ; Als DNS-Server trage ich 127.0.0.1 ein 2. Test: Als DNS-Server trage ich 127.0.0.1 ein; die eigene Adresse dann wieder 192.168.101.100
  11. Logisch erschließt sich mir das nicht, aber in dieser Konstellation findet er die Fritzbox und baut eine Verbindung ins Internet auf
  12. Ich versuche jetzt mal den Stand zusammenzufassen: Wenn der Windows-Server auch DHCP- und DNS-Server ist, dann funktioniert die Verbindung zur Fritzbox nicht: kein PING. Alle anderen PINGs im Netzwerk funktionieren. Wenn man mittels Tether und Handy eine Verbindung aufzubauen versucht, bleibt das Problem. Wenn man aber die Fritzbox als DHCP- und DNS-Server fungiert dann klappt auch die Verbindung zwischen Windows-Server und Fritzbox. Ein physisches Problem kann man offenbar ausschließen. Wenn der Windows-Server auch DHCP- und DNS-Server ist, dann "sieht" er offen
  13. Hallo Winmadness, es tut mir leid, aber ich habe keine gute Nachricht: Ich habe jetzt alles wieder zurückgestellt und die Metrik = 25 gesetzt. Der Server findet wieder nicht die Fritzbox. Als Fehlermeldung kommt diesmal: "Das Standardgateway ist nicht verfügbar". Ping auf die Fritzbox bekommt wieder timeout IPCONFIG/RENEW klappt nicht: Der Vorgang ist fehlgeschlagen, weil kein Adapter sich in einem für diesen Vorgang zulässigen Zustand befindet. C:\Windows\system32>ipconfig/all Windows-IP-Konfiguration Hostname . . . . . . . . . . . . : Saturn Primäres DNS-Suff
  14. Ich habe wie vorgeschlagen die Fritzbox zum DHCP-Server gemacht. Beim Windows-Server den Adapter auf automatisch IP beziehen gesetzt und im abgesicherten Modus gestartet. Jetzt baut er eine Verbindung zur Fritzbox auf und kommt ins Internet. Daher gibt es wohl kein Hardwareproblem. Kann man jetzt daraus Maßnahmen ableiten, um das Problem zu beheben und den Windows-Server wieder zum DNS- und DHCP-Server zu machen? C:\Users\AdminPM>ipconfig/all Windows-IP-Konfiguration Hostname . . . . . . . . . . . . : Saturn Primäres DNS-Suffix . . . . . . . : dom.Goetzer.de Knote
×
×
  • Create New...