Jump to content

prakti22

Newbie
  • Content Count

    2
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About prakti22

  • Rank
    Newbie
  1. Hi Daabm, erstmal vielen Dank für deine schnelle Antwort. Tatsächlich ist das ganze gewachsen und ich habe das dann so "geerbt". Später kam dann der TS-/RDS-Server hinzu und ich hatte gehofft, das ich die Server Profile nicht komplett auf den TS syncen muss sondern lediglich die relevanten Ordner Desktop und Dokumente darauf "umleiten" kann. Offenbar habe ich da etwas gänzlich falsch verstanden :-/ .... Durch nachdenken ergibt sich mir da leider nichts, bzw ganz im Gegenteil, ich Frage mich wie die beiden verschiedenen Ordner (Desktop im Server Profile und Desktop im "ordner Umleitung") für den User synchron bleiben. Wird hier wohl der Knackpunkt zum meinem "Phänomen" liegen?
  2. Hallo an die Experten, folgende Voraussetzungen sind gegeben: * Domain-Controller, File-Server und RDS-Server laufen unter Windows 2012R2 * Alle Clients laufen unter Windows 10 Pro und sind Mitglieder der Domäne * Alle Benutzer verwenden Roaming-Profiles, welche auf dem File-Server gespeichert werden Pfad: \\SVRFS01\PROFILES\Username.V6 Bei dem Versuch, den Profilordner "Desktop" + "Documents" via GPO auf einen Windows 10 -Client "umzuleiten", kommt es zu folgendem Phänomen: * Der Benutzer meldet sich (erstmalig) auf dem Client an, es wird der Ordner "Username" unter c:\Users\ erstellt. Nach Abmeldung wird das Profil auf den File-Server synchronisiert. Nach erneuter Anmeldung scheint es jedoch zwei Ordner "Desktop" zu geben, einen lokal auf dem Client unter c:\Users\Username.V6\Desktop und einen auf dem File-Server unter \\FS1\PROFILES\Username.V6\Desktop * Wenn der User einen Ordner oder Dateien auf den Desktop kopiert, sind diese neuen Objekte sofort auf dem File-Server zu sehen. Nicht jedoch unter dem lokalen Desktop-Ordner. Meldet sich der User nun ab, werden diese gerade erstellten Objekt auf dem Profilordner am Fileserver wieder gelöscht. Es scheint, als würde bei der Abmeldung der lokale Desktop-Ordner auf den FileServer synchronisiert werden. Die Profilpfade in der Registry auf dem Client sehen folgendermaßen aus - siehe Screenshot 1-1.jpg * Was ich auch seltsam finde, wenn der Benutzer eine cmd startet, steht dort am Anfang der Zeile nicht sein "Home-Verzeichniss" sondern "C:\Windows\System32" (siehe 2.jpg). Hat jemand von euch eine Idee, wo hier ein Häckchen falsch gesetzt sein könnte? Oder kann mich jmd in die richtige Richtung "schubsen" ... ich sehe wohl den Wald vor lauter Bäumen nicht :-/ Gruß und Dank an euch für die Unterstützung
×
×
  • Create New...