Jump to content

bigthe

Members
  • Content Count

    69
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

3 Neutral

About bigthe

  • Rank
    Junior Member

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Hallo, danke für den Tipp. Ich habe es jetzt doch über eine für mich passende GPO geregelt. User Configuration\Administrative Template\System custom User interface und habe dort meinen Google Chrome mit Kioskmodus hinterlegt. Soweit so gut. Wenn Benutzer zb. mit ALT+F4 Google schließen, dann haben diese einen schwarzen Bildschirm. In diesem Falle suche ich eine GPO die Windows Neustartet oder abmeldet, wenn der Benutzer die Anwendung schließen sollte.
  2. Hallo, ich hätte gern den Windows Start verzögert bis die Anwendung (Google Chrome) geladen ist. Die Anwendung startet im Kiosk Modus, wenn der Benutzer sich anmeldet. Ich möchte nicht das der Benutzer den Desktop sieht und wartet bis der Browser startet sondern nachdem er sich eingeloggt hat einfach nur den Browser sieht. Ist sowas überhaupt möglich, habe nichts gefunden. Habt ihr eine Idee oder Erfahrung dazu? MfG Robin
  3. Okay danke! Dann kann das Thema geschlossen werden. Ein schönen Tag euch!
  4. Also das Problem: Starting test: DFSREvent Für den Zeitraum der letzten 24 Stunden seit Freigabe des SYSVOL sind Warnungen oder Fehlerereignisse vorhanden. Fehler bei der SYSVOL-Replikation können Probleme mit der Gruppenrichtlinie zur Folge haben. Habe ich gelöst, es waren im Netzwerkadapter die DNS IPs vertauscht. Die Anmeldeskripte werden nun auch angenommen. Das Problem das auf dem DC01, der die DFSR Migration durchgeführt hat, der SYSVOL_DFSR exsistiert ist irritiert mich etwas. Ist das schlimm? Ich habe vorsorglich die
  5. Die Replizierung scheint zu funktionieren, denn ich habe die geänderten Anmeldescripte auch auf dem DC02. Das hat ein Kollege damals gemacht. Wie kann ich nicht sagen. Microsoft Windows [Version 10.0.14393] (c) 2016 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. C:\Users\Administrator.DTZ>dcdiag Verzeichnisserverdiagnose Anfangssetup wird ausgeführt: Der Homeserver wird gesucht... Homeserver = DC01 * Identifizierte AD-Gesamtstruktur. Sammeln der Ausgangsinformationen abgeschlossen. Erforderliche Anfangstests werden ausgeführt. Serv
  6. Guten Morgen, ich hänge mal wieder an einem Problem. Und zwar habe ich eine alte DC Struktur repliziert, dazu die fsmo rollen übertragen etc. Danach habe ich einen zweiten neuen DC hinzugefügt Alles läuft soweit, der alte Server wurde sauber abgelöst. Alter DC war ein Windows 2000 1.DC Windows Server 2016 nur SYSVOL_DFSR vorhanden 2.DC Windows Server 2019 SYSVOL vorhanden Jetzt wollte ich die Anmeldescripte anpassen und habe festgestellt, dass es keinen SYSVOL Ordner gibt, sondern nur einen SYSVOL_DFSR. Dazu gibt es auch keine Freigabe,
  7. Mir ging es jetzt auch eher darum zu sagen das es der MX Eintrag funktioniert. Die Frage war dann halt in dem Zuge schnell gestellt. Danke trotzdem!
  8. Hi, Ich kann dir grade nicht folgen. Was genau meinst du? SMTP Banner?
  9. Guten Morgen, danke erstmal für die Ratschläge. Ich habe es heute nochmal getestet und siehe da nun funktioniert es! Jetzt möchte ich das nächste Problem angehen und zwar wird mir bei Test des Mailservers angezeigt "Reverse DNS does not match SMTP Banner" Habt ihr dafür auch eine Lösung? Nochmal das Thema Edge Transport Server: Ist das zwingend notwendig, diesen zu installieren und ihn dann in eine DMZ zu bringen? Ich rede von kleinen Umgebungen mit 10-20 Postfächern Grundsätzlich
  10. C:\Users\Administrator>nslookup -q=MX *.de Server: localhost Address: 127.0.0.1 *.de primary name server = dc01.*.de responsible mail addr = hostmaster.*.de serial = 275 refresh = 900 (15 mins) retry = 600 (10 mins) expire = 86400 (1 day) default TTL = 3600 (1 hour)
  11. Was ich habe in meiner subdomain: A Record der auf meine öffentliche IP verweist A Record für das autodiscover der auf meine öffentliche IP verweist MX Record der auf mail.*.de verweist TXT Record für SPF TXT Eintrag mit dem Wert vom ISP (rDNS) DKIM DMARC wollte ich später noch hinzufügen Lt. Debouncer ist alles mit meinem rDNS Record in Ordnung! Wie gesagt habe auch keinerlei Mail Probleme
  12. Hi, C:\Users\Administrator>nslookup -q=MX mail.*.de Server: localhost Address: 127.0.0.1 mail.*.de MX preference = 1, mail exchanger = Exchange.*.de Exchange.*.de internet address = interne IP des Exchange
  13. Hallo, nachdem in meiner Teststellung alles gut geklappt hatte den MX Eintrag usw. zu setzen und es keine Fehler gab, testete ich das bei uns intern. Ich habe hier allerdings Fehler bei MXToolBox: Wenn ich den MX Lookup ausführe kommt als Fehler DNS Record not found Teste ich den E-Mail Server kommt SMTP Reverse DNS MismatchOK - *.*.*.* resolves to mail.*.de (also scheint ja der rDNS Eintrag zu funktionieren. Da er die feste IP zu einem von mir gesetzten Namen auflöst) Mails scheinen bis jetzt versendet zu werden ohne jegliche Probleme. Trotzdem wurmt m
  14. Ah ok verstehe, danke für die Antwort! Langsam kommt Licht ins dunkle :)
  15. Hallo, weiter arbeite ich an meiner Exchange Testumgebung. Ich möchte die Sicherheit verbessern mit einem HA Proxy den habe ich auf einer pfSense konfiguriert. Nun habe ich dazu eine Verständniss frage. Auf der pfSense habe ich den Port 443/80 freigegeben nur für den Exchange Server. Wenn ich den HA Proxy nutze könnte ich diese Ports doch schliessen, damit eben alles über den HA Proxy läuft. Ist das richtig? Sollte ich einen Exchange immer in einer DMZ betrieben oder ist das übertrieben? Sollte ich ein zusätzliches Relay einrichten? Das quasi die ersten anfragen be
×
×
  • Create New...