Jump to content

TomSEE01

Members
  • Content Count

    12
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About TomSEE01

  • Rank
    Newbie
  1. Sämtliche Zugriffe aus Netz 1 auf Netz 2 werden blockiert. Aber die Geräte aus Netz 2 können auf Netz1 zugreifen. Ist also wie beim Internet. Sämtliche interne Geräte können aus Extern zu greifen, andersherum ohne Portfreigaben nicht. Wenn ich das Prinzip NAT so richtig verstanden habe. MFG TomSEE01
  2. Vielen Dank noch mal für die Tipps, ich habe mittlerweile das Routing über die zweite Fritzbox laufen(NAT, vorhandener Zugang per LAN), als LAN Ersatz nutze ich nun Fritz Powerline, bisher kann ich mich über die Verbindung nicht beschweren. Definitiv eine stabilere Verbindung als bei den TP-LINK Adaptern. MFG TomSEE01
  3. Na ja bin ja kurz davor. Also ich werde das mal weiterprobieren, nat per wlan, dan sollte ich eigentlich das Routing über den Server überflüssig werden. Wegen Power Line, hast du da eine Empfehlung, für bestimmte Modelle?
  4. Sagen wir mal so, mein Vater hält von Löcher in der Wand nicht viel, kann so leider kein kabel ziehen. Mit tp-link powerline hab ich zumindest keine guten Erfahrungen gemacht.
  5. Mhm ok. Aber was ist mit "Vorhander Zugang über WLAN" , ich glaube das war NAT? Kabel legen ist leidernicht möglich. Möglichkeiten wären noch PowerLine, und ein wlan repeater mit lan. Mfg TomSee01 Was meinst du mit richtiger Router? Eine Lancom?
  6. Ansicht will ich ja das Routing des Servers ablösen, aber trotzdem die Netzwerke trennen. Mit der zweiten fritzbox lässt sich bestimmt was anstellen.... Wie kann ich das realisieren?
  7. Vielen Dank für deine Antwort. Die Mesh Funktion kann ich leider nicht nutzen, da diese die zweite Fritzbox(7390) nicht unterstützt, sondern nur der Hauptrouter (7490). Im Moment nutze ich ja die Repeater Funktion der 7390, somit nutzt die den gleichen IP-Bereich wie die 7490 und der DHCP läuft somit auch über 7490. In dem Raum wo der Server steht, ist kein LAN verfügbar, somit bleibt mir nur WLAN und läuft recht schnell, die Fritzbox 7390 hat recht gute Datenraten. (Ohne zweite Fritzbox geht auch, ein Teil der Telefonie und eine TK-Anlage, laufen mit über die 7390) Zur Zeit habe ich keine Probleme mit den 2 DHCP Server. Durch die NAT-Konfiguration mit Routing und RAS auf dem Windows Server und durch eine Kaspersky Endpoint Firewall, kann kein Gerät aus dem Netz der 7490 auf den Server zugreifen. Nur ist der Routing-Dienst nicht sonderlich schnell, aber ich möchte das Netz weiter so beibehalten, sodass je nach Netz ein andere DHCP Server greift. Ausschließlich über den DHCP über den Windows Server geht nicht, da ich sonnst bei allen Geräte aus Netz 1, statische IP Adressen festlegen müsste, damit die noch in Netzwerk/Internet kommen, wenn der Server aus ist. In den nächsten Tagen werde ich noch Netzwerkübersicht mit IP-Adressen etc. mit MS Visio erstellen, damit man es sich besser vorstellen kann. Ich hoffe, ich konnte das Problem gut verständlich erläutern. MFG TomSEE01
  8. Bin leider aufgrund der Entfernung zum HauptRouter auf die zweite Fritzbox angewiesen, ich kann nur per WLAN ins Netz, der Server hat zwar auch eine WLan Karte, aber aufgrund der Position, zu schlechten im Empfang . Oder funktioniert die Kaskade auch per wlan, habe es bisher nur über lan hinbekommen, mit powerline, die Verbindung war aber zuninstabil.
  9. Vielen Dank für deine Antwort. Das mit der Skizze könnte ich versuchen. MFG TomSEE01
  10. Vielen Dank für deine Antwort. Es handelt sich um einen Windows Server 2016 Standard, ursprünglich eine Eval., dann mit Key umgewandelt zur Vollversion. Und ja es ist für eine Heimumgebung, im Moment läuft der Rest recht gut. Geht mir eigentlich nur darum die jetzigen Aufbau zu vereinfachen. Also der LAN2 bekommt eine feste IP, an dem hängen ja die entsprechenden Endgeräte (Laptop, NAS). Sorry für die Rechtschreibung, habe zu schnell getippt, so toll ist das Laptop Keyboard auch nicht. MFG TomSEE01
  11. das eigentliche ziele sind 2 dhcp server, ich kann denn der fritzbox nicht ausschalten, weil dann kein anderer mehr ins kommt , wenn der server aus ist. und wenn ich den dhcp vom router nutzen würde, geht die ad, wegen dem dns server nicht mehr.
  12. Hallo, ich bin neu hier. Und zwar habe ich folgende Frage bzw. folgendes Problem. Ich habe einen Windows Server 2016 mit zwei Netzwerkkarten. LAN1 Hängt per LAN an einer Fritzbox 7390(Telefonie läuft auch über die), die per WLAN mit dem Hauptrouter(7490) verbunden ist(Repeater Modus). LAN1 bekommt seine IP per DHCP vom Hauptrouter. LAN2 besitzt eine statische IP, ohne Gateway und DNS Server vom Windows Server. Außerdem läuft der DHCP Dienst auch auf dem Server. LAN2 hängt an einem Switch, an dem die Endgeräte angeschlossen werden. Um zwei DHCP Server zu ermöglichen habe ich ein Routing mit NAT aufgebaut, um die Netzwerke zu trennen und Zugriffe von Außerhalb auf das LAN2 Netz zu verhindern. Allerdings ist das Routing recht träge und der Dienst braucht recht lange vom zu starten. Letztendlich möchte ich also 2 unabhängige DHCP Server und eine privates Netz und ein Büro Netz. Die PC aus Netz 2 dürfen auf das Netz 1 zugreifen, andersherum nicht. Gibt es eine Möglichkeit das ganze zu vereinfachen und trotzdem die Netzwerktrennung so beizubehalten? MFG TomSEE01
×
×
  • Create New...