Jump to content

ITFreak95

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About ITFreak95

  • Rank
    Newbie
  1. Jap Nein Spaß, aber ich denke dass es am einfachsten sein wird, das ganze neu aufzubauen wenn eine neue WinServer-Version beschafft wurde.
  2. Es wird ein doppelter Datenstand an Usern geführt, da der Terminalserver bis jetzt nicht in der Domäne war und man sich dort per Remotedesktopverbindung verbunden hat. Angemeldet wurde sich dort dann mit einem lokalen Nutzer.
  3. Hi, ja das Update auf 2016 möchte ich auch gerne machen, aber davon sind noch nicht alle überzeugt :) solange steht das Ding halt hinter einer Firewall Da habe ich mich vielleicht missverständlich ausgedrückt, ich möchte die Berechtigungen auf den Laufwerken über Gruppen verwalten sodass man Nutzer einfach den entsprechenden Gruppen hinzufügen kann. Ja, die Laufwerke sollen automatisch beim Anmelden verbunden werden. Idee ist dass man sich an jedem Client mit seinem Domänennutzer anmeldet (so wie man eine Domäne eigentlich benutzt ) Die Laufwerke am Terminalserver sind physische Festplatten die dort verbaut sind. Ja, aktuell kann ich dort Rechte verwalten, es ist allerdings so dass ein "doppelter" Datenbestand der Nutzer geführt wird und auf dem Terminalserver die Berechtigungen ausschließlich lokal vergeben und verwaltet werden. (Warum das so ist entzieht sich meiner Kentnis, ich möchte das nun nur auf AD umziehen) Die Hauptfrage die sich mir dann stellt ist wie die Laufwerke gemappt werden? Kann Windows-Server von sich aus Laufwerke nach "außen" für andere Clients bereitstellen oder muss man die in eine Art SAN auslagern?
  4. Hallo zusammen, ich habe mehr oder weniger freiwillig eine kleine Domäne übernommen :) Das ganze stellt sich folgendermaßen dar: Ein Terminalserver stellt Laufwerke und eine Anwendung bereit. Dort läuft Win-Server 2008 R2. Ein anderer Server fungiert als Domänencontroller und läuft auf Win-Server 2003. Dazu kommen circa 10 Clients, die sich aktuell auf den Terminalserver verbinden müssen um dort die Laufwerke zu nutzen. Was ich nun möchte: Ich möchte den Terminalserver in die Domäne aufnehmen und dann GPOs nutzen, um den Zugriff auf die Laufwerke zu reglementieren, das heißt jeder Nutzer der sich an der Domäne anmeldet sieht nur die Laufwerke, und Ordner, für die die Gruppe in der er sich befindet die entsprechenden Rechte hat. Allerdings benötige ich dann ja ein Skript, welches dann beim Anmelden am Client die Netzlaufwerke einbindet? Kann mir hier jemand weiterhelfen wie das möglicherweise einfacher geht? Und gehe ich richtig in der Annahme, dass Laufwerke per GPO verwalten erst ab Server 2012 geht?
×
×
  • Create New...