Jump to content

xXMariusXx

Members
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About xXMariusXx

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Was möchtest du damit aussagen? Das hängt ganz davon ab wie viele Daten verloren gehen. 1-2 Tage sind durchaus im Rahmen. Eine Woche wäre schon sehr problematisch.
  2. Danke werde dort mal nachschauen! Servergespeicherte Profile habe ich noch nicht gelöscht, bzw. ohne Diese noch nicht getestet. Macht meiner Ansicht nach auch keinen Sinn, da ja wie oben beschrieben das Problem benutzerunabhängig ist. Der gleiche Benutzer auf anderen Clients funktioniert problemlos. Oder seht ihr das anders?
  3. Moin auf ein Zweites! Für unseren neuen Windows Server 2019 sind wir noch auf der Suche nach einer sinnvollen lokalen Backup Lösung. Bis jetzt wurde der alte SBS11 über 2 externe Festplatte täglich abwechselnd mit der Software Backup Assist gesichert. Diese Art der Sicherung halte ich allerdings für nicht sicher genug, da eventuelle Fehler/Probleme innerhalb von 2 Tagen auf beide Festplatten überspielt wurden. Mich würden daher eure Vorschläge interessieren wie ihr das Ganze angehen würdet. Ein paar Aspekte: - max. 1 TB (2x500GB) zu sichern - Cloudbackup aufgrund zu langsamer Internetanbindung nicht möglich (& zu teuer) - sollte kostenmäßig einigermaßen im Rahmen bleiben (kleines Unternehmen mit 6 Clients)
  4. Moin zusammen! Ich habe ein Problem mit einem neu aufgesetzten Windows Server - Client System. Rahmenbedingungen: Windows Server 2019 Essentials aktuellste Version (1 TB Raid1, 64GB ECC RAM, E3-1285 v6) - AD - DNS Server (forward & reverse) - Verteilung von div. Netzwerklaufwerken über GPO - Druckerverteilung über GPO - Startmenü über GPO - Softwareverteilung über GPO 7x Client Windows 10 aktuellste Version (Hardware variiert zwischen den Clients) - kein DHCP -> festgelegte lokale IPs - Servergespeicherte Profile - Ordnerumleitungen für: eigene Dateien etc, Desktop, Appdata(Roaming) Folgendes Problem tritt auf: 3 der 7 Clients können sich in mindestens 80% der Fällen nicht abmelden. - Nach 24h wird immer noch angezeigt "Benutzer wird abgemeldet" - Nach einem anschließenden Reset läuft alles wieder normal - Benutzer-unabhängig aber dafür Client-abhängig. - Installations-unabhängig (Clients bereits komplett neu aufgesetzt, Festplatte läuft in anderen Clients problemlos) - Parallele Win7-SBS11 Umgebung läuft auf den gleichen Clients problemlos Hat eventuell jemand eine Idee für mich? Ereignisanzeige hat außer "Abmeldevorgang dauert lange" und "Computer wurde unerwartet ausgeschaltet (durch Reset)" nichts in die Richtung zu melden.
×
×
  • Create New...