Jump to content

manni092

Members
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About manni092

  • Rank
    Newbie
  1. Ich würde das nicht als "quälen" bezeichnen, sondern eher als Herausforderung :) Ja, es könnte auch einfacher sein mit der Fritzbox-Lösung aber dennoch möchte ich herausfinden an was es liegt.
  2. Danke für deine Antwort. Habe das mit der Fritzbox bereits getestet, jedoch möchte ich für Windows keinen Extra VPN-Client verwenden und es muss doch irgendwie funktionieren ... :/
  3. Guten Abend zusammen, ich habe ein Problem: Ich möchte einen VPN-Server auf meinem Windows-Server 2016 Essentials aufsetzen und mich mit Windows-PC als auch Apple-Geräten damit verbinden. Das Installieren an sich macht keine Probleme. Jedoch weiß ich nicht, welche Ports ich in der Fritzbox oder der Firewall vom Windows Server freigeben muss, wenn ich die Verbindung über L2TP mit IPSec herstellen möchte? Habe bereits folgende Ports in der Fritzbox: UDP/500, UDP/4500, UDP/1701, TCP/1701, ESP und in der Firewall: UDP/1701 (bereits vom Assistenten so konfiguriert) freigegeben. Der VPN-Server wurde nach folgender Anleitung installiert: gallery . technet . microsoft . com / L2TPIPsec-VPN-On-Windows-5cc2c3ae VPN ist auf der FritzBox deaktiviert und alle Benutzer sind gelöscht. Über Hilfe wäre ich sehr dankbar. Vielen Dank.
  4. Vielen Dank für die ausführliche Antwort. Nun ist mir die Funktionsweise klarer geworden und logisch betrachtet würde es nun auch mehr Sinn machen, den Server neu aufzusetzen (habe keine wichtigen Daten gespeichert oder komplizierten Einstellungen getätigt) und den Domain-Namen zu ändern. Damit wäre das Problem beseitigt. Vielen Dank an alle.
  5. Danke für deine Antwort. Sorry, ich beschreibe das nochmal ausführlicher. Folgendes Szenario: Ich habe zu Hause einen Server stehen, auf dem ein Windows Server 2016 Essentials (intern 192.168.178.3) läuft, welcher meine Windows-Domäne net.domain.de verwaltet. Dieser wiederum ist auch für das Virtualisieren zweier Linux-Server via HyperV zuständig. Um genau zu sein, ein Dev-Linux und ein Produktiv-Linux (intern 192.168.178.5), welcher den Webserver (lauscht auf net.domain.de) beherbergt. Mein Domäne ist so konfiguriert, dass net.domain.de auf meinen Router (bzw. meine IP) zeigt und dieser leitet die Anfragen dann an den Produktiv-Linux weiter. Wenn ich nun also net.domain.de von außerhalb meines Heimnetzwerks oder von einem Gerät außerhalb der Windows-Domäne innerhalb des Heimnetzwerks aufrufe, wird alles richtig aufgelöst und angezeigt. Wenn ich aber net.domain.de über einen mit der Windows-Domäne verbundenen Client aufrufe, sagt mein Browser, dass er die Domain nicht finden konnte (DNS_PROBE_FINISHED_NXDOMAIN). Wenn ich deinen Lösungsansatz richtig verstanden habe, dann muss ich im Windows-Server mit Hilfe von "Split-DNS" einen Eintrag erstellen, welcher Anfragen auf net.domain.de auflöst und an meine interne IP 192.168.178.5 weiterleitet, oder? Muss ich vielleicht einen bestimmten Eintrag als DNS-Server hinzufügen? Habe bisher beide von Google, 8.8.8.8 und 8.8.4.4 drin. Edit: Ich habe bisher keinen DNS-Server auf dem Windows-Server installiert und versuche dies auch zu vermeiden, da eine 100-prozentige Uptime nicht garantiert ist. Vielen Dank.
  6. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Nach etwas Googlen habe ich bereits einige Informationen gefunden. Sorry wenn ich dumme Fragen stelle aber ich bin noch ganz frisch was Windows Server angeht. Wenn ich das richtig verstanden habe, nehme ich dem Server das DNS auflösen ab und definiere direkt eine IP welche meiner Domäne net.domain.de zugewiesen ist? Eine Information am Rande: Der Zielwebserver läuft als Debian-Server unter HyperV auf dem Windows-Server.
  7. Guten Abend zusammen, ich bin gerade dabei, mir ein kleines Heimnetzwerk aufzubauen um daran neue Erfahrungen machen zu können. Nun habe ich soweit alles zum laufen bekommen, nur eine Sache funktioniert noch nicht wie gewollt. Meine Domäne, welche vom Windows Server 2016 Essential verwaltet wird und mit welcher auch meine Computer verbunden sind, lautet net.domain.de. Diese soll aber auch von den Clients per Browser aufgerufen werden können. Letzteres funktioniert derzeit aber leider nicht - von anderen Clients im Netzwerk, welche nicht in der Windows-Domäne sind, ist die Website ohne Probleme aufzurufen. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen. Vielen Dank schon einmal im Voraus! Grüße Manni
×
×
  • Create New...