Jump to content

darkjoda

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by darkjoda

  1. Leider ist die Alternative 16Mbit/s von der Telekom. Eigentlich ist der Übergangepunkt doch der Router. Ist es überhaupt zulässig, wenn der Anbieter mir die internen IP's vorschreibt? Ich denke es ist einfacher ein Transfernetzwerk also die FritzBox als erster Router dann die Sophos (oder Pfsense) zu fahren. Alle Ports von fritz an Sophos und gut. Sophos ist nur für Firmen kostenpflichtig. Die Homeversion ist recht umfangreicht... Cloud Services usw. nicht natürlich nicht mit dabei.
  2. Eine Feste IP bekommt man nur mit einem Business Vertrag. Ich habe das Probem mit eine Sophos gelöst. Die FritzBox stellt (noch) WLAN für Handy und Firestick. Hier habe ich dann auch Funktionen wie Reverse Proxy und Proxy, IPS usw. Also etwas mehr Sicherheit als eine FritzBox... Auch wenn die für den Privatgebrauch ausreicht. Hat jemand eine Idee wie man mit Dny IPv6 richtig umgeht? Also das ich einen Nutzen davon habe...
  3. Nun meine Frage war wie sich dies auf DC und SQL auswirkt. Mittlerwiele weiß ich es. Da ich nur noch probleme mit meiner Testumgebung habe. @magheinz Wie kann man den IPv6 mit einer internen Umgebung Planen, wenn die Fritz.box alles Verteilt und sich nicht abschalten lässt? Ausserdem wechselt die IPv6 ständig und die IPv4 DNS funktionieren nicht mehr... Ich liebe die Herren von Vodafone.
  4. Hallo zusammen, ich bin seit kurzem Kunde bei Kabel Deutschland (Vodefone) und habe hier eine IPv6 Adresse. Diese Adresse wird auch auf die internen Client und Server Systeme verteilt. Hat jemand Erfahrung wie sich dies auf zum Beispiel einen DC oder SQL Server usw. auswirkt, wenn die Adresse sich ändert? Gibt es was zu beachten im Bezug auf Firmenkunden?
×
×
  • Create New...