Jump to content

Obelix45000

Members
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Obelix45000

  • Rank
    Newbie

Recent Profile Visitors

The recent visitors block is disabled and is not being shown to other users.

  1. Sorry, aber ich habe saemtliche zur Verfuegung stehende Power Shells probiert und auch als Administrator ausgefuehrt. Ohne Erfolg
  2. Ok, das mit der Datenbank sehe ich ein. Habe versucht den Befehl einzugeben. Dann diese Meldung. Was mache ich falsch ? Windows PowerShell Copyright (C) 2012 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten. PS C:\Users\Administrator> wsusutil postinstall CONTENT_DIR=D:\Updates wsusutil : Die Benennung "wsusutil" wurde nicht als Name eines Cmdlet, einer Funktion, einer Skriptdatei oder eines ausführbaren Programms erkannt. Überprüfen Sie die Schreibweise des Namens, oder ob der Pfad korrekt ist (sofern enthalten), und wiederholen Sie den Vorgang. In Zeile:1 Zeichen:1 + wsusutil postinstall CONTENT_DIR=D:\Updates + ~~~~~~~~ + CategoryInfo : ObjectNotFound: (wsusutil:String) [], CommandNotFoundException + FullyQualifiedErrorId : CommandNotFoundException PS C:\Users\Administrator>
  3. Danke für den Tip. Muss ich die Instanz auf unserem SQL-Server 2016 vorher anlegen oder macht er das mit dem Befehl selbstständig ? Wie und wo lege ich eine Instanz an auf dem SQL-Server ? Robert
  4. Über die GUI. Bei der Installation hat er mich nicht nach einem Pfad gefragt. Erst beim starten ging das Fenster Nachinstallationsaufgabe auf wo ich dann den Pfad eingeben sollte, Nach Eingabe des Pfades ( auch schom mal auf c: probiert ) rödelt er einige Zeit und dann kommt die Fehlermeldung Robert
  5. Hallo Wissende, Ich habe ein Problem bei der Installation WSUS auf Windows 2012 Server Bei der Nachinstallationsaufgabe wo ich den Pfad angeben soll wo die Updates gespeichert werden. In meinem Fall auf d:\Updates bekomme ich nach einiger Zeit diese Meldung: Die Protokolldatei befindet sich in "C:\Users\Administrator\AppData\Local\Temp\1\tmp9A4.tmp". Die Nachinstallation (PostInstall) wird gestartet. Schwerwiegender Fehler: Der WSUS-Dienst konnte nicht gestartet und nicht konfiguriert werden. Obwohl der Dienst schon gestartet ist. Geht aber auch nicht wenn der Dienst noch nicht gestartet ist. Inhalt einer tmp 2018-12-06 10:04:27 Postinstall started 2018-12-06 10:04:27 Detected role services: Api, UI, Services 2018-12-06 10:04:27 Start: LoadSettingsFromXml 2018-12-06 10:04:27 Start: GetConfigValue with filename=UpdateServices-Services.xml item=ContentLocal 2018-12-06 10:04:27 Value is true 2018-12-06 10:04:27 End: GetConfigValue 2018-12-06 10:04:27 Start: GetConfigValue with filename=UpdateServices-Services.xml item=ContentDirectory 2018-12-06 10:04:27 Config file did not contain a value "ContentDirectory" 2018-12-06 10:04:27 Microsoft.UpdateServices.Administration.CommandException: Ein erforderlicher Konfigurationswert wurde im System nicht gefunden. In der Regel geschieht dies durch eine Installation von WSUS über PowerShell, während keine Konfigurationsdatei angegeben ist. Lesen Sie den Artikel "Verwalten von WSUS mithilfe von PowerShell" in der TechNet-Bibliothek ("http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=235499"), um weitere Informationen zu den empfohlenen Schritten zum Durchführen einer WSUS-Installation mithilfe von PowerShell zu erhalten. bei Microsoft.UpdateServices.Administration.PostInstall.GetConfigValue(String filename, String item) bei Microsoft.UpdateServices.Administration.PostInstall.LoadSettingsFromXml() bei Microsoft.UpdateServices.Administration.PostInstall.Execute(String[] arguments)
×
×
  • Create New...