Jump to content

iBrO

Members
  • Gesamte Inhalte

    8
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über iBrO

  • Rang
    Newbie
  1. GELÖST VM VNC Lizenzierung W2012R2

    werde ich testen und hier mal mein Feedback mal dazu schreiben. Bin echt gespannt was sich über die Zeit geändert hat :) Das die beiden Lösungen unterschiedlich arbeiten bin ich mir bewusst. Wenn RDP mit NX mithalten kann bin ich begeistert :)
  2. GELÖST VM VNC Lizenzierung W2012R2

    Perfekte Antwort :) Danke testperson ich denke damit ist alles klar und ich weis was ich jetzt zu tun hab <3 Auf diese Lösung wäre ich glaub ich nicht von alleine drauf gekommen :) cheers
  3. GELÖST VM VNC Lizenzierung W2012R2

    Ja das ist notwendig das diese getrennte eigene Desktops haben. Soweit ich mich erinnern kann, war die Performance vom RDP nicht sehr gut. Deswegen habe ich mich nach einer Lösung umgeschaut wo das Bild fast 1:1 übertragen werden kann. (Aber ja ich werde das mal wieder testen ob Remote FX sich gebessert hat). Hmm also wenn ich mir Server 2012r2 kaufe und diesen auch auf dem Host aktiviere/lizensiere benötige ich doch keine Mietlizenzen mehr dafür oder? Jetzt bringst du mich durcheinander :) Also so wie ich das bis jetzt verstanden habe benötige ich 1x die Win Server Lizenz und den RDS. Jetzt würden noch die Cals für User hinzukommen (Sind es die Dynamics NAV (Navision) Hosted, Limited User SAL?) Das Würde bedeuten wenn ich 40 VMs am laufen habe benötige ich auch 40 User Cals egal wieviele Nutzer tatsächlich da sind? Also User Cals sind abhängig von der Anzahl der VMs
  4. GELÖST VM VNC Lizenzierung W2012R2

    ok das freut mich das ich das soweit richtig erfasst habe :) Danke dafür Da muss ich recht geben. Früher oder später wird eine Cloud Server Lösung benötigt wo man dann nach oben skalieren kann. Für den Anfang sollte ein guter dedicated Server reichen. Eine letzte Frage noch zu der SPLA Thematik da ich das vor euch noch garnicht gehört habe: Es wird per Core lizensiert. Im www habe ich einen Provider dafür gefunden der auch eine Liste mit Preisen veröffentlicht hat. In der Liste finde ich dann den RDS SAL und auch einen Preis (5,*-) daneben. Würde bedeuten wen der Server 10 Kerne hat würde das dann nur 50,- Mäuse an Mietkosten anfallen? Oder kommt hier noch etwas dazu.
  5. GELÖST VM VNC Lizenzierung W2012R2

    ok ich versuche das mal zu beschreiben: Das Ziel ist es den Usern via ein Remote Tool Zugang zu dem VM Desktop zu geben wo dieser dann seine Zeug machen kann. Die VMs werden auf einem Server gehostet der gemietet wird. Da die VMs 24/7 laufen lohnt sich nach meiner Rechnung nicht Azure zu benutzen da monatlich def. sehr viel mehr fällig werden als wenn ein dedicated Server gemietet wird (Also 40-80 VM`s). Ich habe mir auch schon einiges an DaaS Diensten angeschaut die einen Desktop stellen könnten. Diese sind aber im vergleich zu der dedicated Server Lösung teurer /VM und meist auch noch von der Leistung schlechter. Wenn ich das nach oben skaliere lohnt sich ein gehosteter Server erst recht. Ich habe soweit auch alles duchgetestet und es funktioniert wie gewünscht. Nun muss das ganze Lizensiert werden, da ich keine Probleme mit MS bekommen möchte :) Durch euch ist es mir erst bewusst geworden das dies im Grunde ja ein DaaS Projekt ist. Es gibt eine Handvoll Leute/Techniker die hier beschäftigt sind und sonst nur die Nutzer die sich aus dem WAN verbinden. Gemieteter Host Server -->Win 2012r2 ---hostet--> VMs mit Win 2012r2 Desktop Ex --->VM ist an NoMachine angebunden --> User logt sich auf die VM per Client ein. (Eine AD wird noch eingeführt). Immer dann wenn ein neuer Nutzer hinzukommt wird die VM per Link Klone kopiert und sobald diser fertig ist/seine Nutzdauer abläuft wird die VM gelöscht. Ich möchte keine Dienste oder MS Tools wie Office bereitstellen sondern nur den reinen Desktop mit SW von anderen Anbietern an die Benutzer vermieten. SPLA macht jetzt am meisten Sinn für mich. Nur wüsste ich gerne ob ich noch andere Lizenzen benötigen würde außer Win 2012 Data und RDS SAL. Ich hoffe das hilft
  6. GELÖST VM VNC Lizenzierung W2012R2

    Sorry für evtl nervige Fragen aber Lizenzierung ist relativ neu für mich :/ Ok SPLA war ein guter Tipp, also wenn ich das unter den neuen Erkenntnissen betrachte würde das jetzt so aussehen: Der Server wird gehostet, darauf läuft win 2012r2 und in den vm`s auch win2012r2. Diese werden vermietet an Personen die nicht Teil des Unternehmens sind. Diese bekommen den Desktop und führen Browseranwendungen aus also nichts spezielles sondern meist www Zeug. Zahni brachte mich auf die Idee wegen DaaS und die Nachforschung über SPLA lässt mich folgendes verstehen: Also Theorie nach ist das ein DaaS Dienst (Das habe ich davor nicht so betrachtet :) ) Dazu benötige ich die Lizenzierung eines Providers. Lizenziert wird per Core. Reicht mir da nur die ,,Remote Desktop Services (Terminalserver) SAL" aus? Wenn ich 10 Kerne im Server habe müsste ich auch 10 Mal diesen mieten oder? Also Zusammengefasst: WIn 2012R2 Lizenz + SPLA für den Remote reicht mir das oder benötige ich mehr ?
  7. GELÖST VM VNC Lizenzierung W2012R2

    Danke dafür. hmmm wenn ich die RDS und USER Cal pro User benötige dann wird es teurer wie gedacht :) VNC habe ich nur als Bsp. erwähnt um drauf hinzudeuten das ich nicht den Remote Desktop von MS verwenden werde (Falls das evtl doch etwas ausmacht). Falls die User nicht zu Deinem Unternehmen gehören, wird es richtig kompliziert. Da hilft nur der @lizenzdoc OMG das freut mich garnicht :) Ja die User gehören nicht zum Unternehmen Weis jemand wie DaaS Dienstanbieter Lizenzieren? Da mein Projekt ja so ähnlich funktioniert. Wäre interessant zu erfahren Bzw zu vergleichen.
  8. Hallo an alle :) Zuerst möchte ich sagen das ich hier schon einige Beiträge und Lösungen gelesen habe, dies aber nicht für meinen Fall anwenden kann. Ich bin was die Lizenzen für mein Projekt angeht etwas überfordert :) Konkret: Ich habe einen Win 2012R2 Server in dem VM`s auf Basis Win 2012R2 (Mit Desktop Experience) laufen. Dafür benötige ich ja nur die Datacenter Lizenz. Jetzt möchte ich per VNC/NoMachine (NX-Protokoll) zugriff auf die VM für die Benutzer frei geben. Soweit ich das verstehe benötige ich die CALs egal ob ich über Remote oder ein Pixelstream Dienst auf meine VM zugreife. So und hier fängt mein Problem an: Die Anzahl der VM`s ist ungleich die Anzahl der Benutzer und diese schwankt stark. Da Benutzer mal für einen Monat aktiv sind und dann die benutze VM löschen lassen/bzw. auch die Nutzdauer abläuft. Ein Benutzer kann auch auf mehrere VM´s zugreifen (als Bsp 1N x 10VMs) Wenn ich mich nicht täusche würde ich CAL´s für Nutzer benötigen, da Device Cal keinen Sinn für mich ergibt. Von andrer Seite wenn der Nutzer nur einen Monat lang eine/mehrere VM`s nutz und dann für immer weg ist, darf ich die Lizenz einem anderen Nutzer übertragen*? (*Wegen der kurzen Dauer). Wie würdet Ihr das Lizenzieren bzw. habe ich einen Denkfehler in der Umsetzung? Evtl wäre es noch wichtig erwähnt zu haben das es sich um etwa 100 Nutzer handelt die per WAN auf die VM`s zugreifen. Zudem muss ja auch der Kostenfaktor bedacht werden :) Danke im Voraus :)
×