Jump to content

Tino_H

Members
  • Gesamte Inhalte

    4
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Tino_H

  • Rang
    Newbie
  1. SBS2011 SQL Server 2008 R2

    Das BE2012 lief echt sch*** stand auf aktiv hat aber nix gesichert und die folgenden Jobs blockiert. Es brach auch sehr häufig die Sicherungen mit "Unbekannten Fehlern" ab. Deshalb die Entscheidung zu BE2016. Gruß Tino
  2. SBS2011 SQL Server 2008 R2

    Ja, bin kein Admin. Hab wie gesagt das Ding geerbt und kümmer mich drum. Ich werd deinen Rat annehmen und hier jemanden suchen, der helfen kann. Trotzdem Danke, Versuch wars wert. Vielleicht hat ja doch jemand noch nen Tipp.
  3. SBS2011 SQL Server 2008 R2

    Danke für deine Antwort! Dann detailliere ich das mal: Die Installationsroutine von BE16 mahnte mich an, die Setup Support Files des 2008er zu deinstallieren, weil sonst keine Installation möglich wäre. Der Versuch schlug dahingegen fehl, da er die sqlsupport.msi in der Installationsquelle nicht finden kann. Hab auf dem ganzen Server suchen lassen - ohne Erfolg. Ebenso ging es mir mit dem Native Client vom 2008er der sollte auch deinstalliert werden. Ich habe dann folgendes versucht, indem ich die entsprechende Version des Servers/Servicepacks runtergeladen und entpackt hab und dort nach den Dateien gesucht habe. Waren aber angeblich lt. Deinstallationder Systemsteuerung nie die richtigen. Der Veritassupport hat, soweit ich das beurteilen kann versucht die Instanz manuell zu installieren bzw. andere SQL-Server über verschiedene Wege aufzuspielen. (Ich kenn mich leider mit SQL furchtbar schlecht aus!) Die Fehlermeldung beim Installieren des 2008er Servers: The state of your SQL Server installation was not changed after the setup execution. Please review the summary.txt logs for further details. Fehlercode 0x84B30002 Wegen dem Neustart... da ist mir heute was abgeschmiert und ich wollte den SQL-Dienst neu starten. Er ließ sich beenden aber nix mit Neustart. Wenn ich nun den Server neu starte fallen mir der Sbsmonitoring und Sharepoint auch aus und ich kann den Mailverkehr abschreiben. Das riskier ich nicht. Ich hab den Server "vererbt" bekommen und niemand weiß, wo der Vorgänger die Original-Datenträger hat. Grüße! Restore wollte ich machen, hat aber keine Daten gefunden. Die Backupsoftware hat das wohl deaktiviert. Und da ich selbige nicht mehr installiert bekomme, kann ich auch nicht Rücksichern. Verdammte Tat!
  4. SBS2011 SQL Server 2008 R2

    Hallo Zusammen! Hab da ein größeres Problem am Laufen. Es sollte ein Update von Backupexec 2012 auf 2016 gemacht werden. Das ging nicht so einfach. Der Support von Veritas hat das mit nem Tool erledigt. Danach ließ sich natürlich weder das 16er noch das 12er installieren weil irgendwelche Support Files und Native Clients installiert wären und kein Installationsmedium dazu und ich solle doch bitte das über die Systemsteuerung deinstallieren. Ging natürlich auch nicht. Jetzt haben der Veritassupport und ich diverse Dinge versucht und dabei ist jetzt der 2008er R2 komplett verschwunden. Glücklicherweise laufen die Dienste (Sharepoint und Sbsmonitoring) noch. Ich denke das ist aber nur eine Frage des Neustarts. Die Installation eines Servicepacks scheitert, weil ja keine Instanzen mehr vorhanden sind. Ein Reparieren über die Installationsdatei bricht mit einer Fehlermeldung ab, die mich auch nicht weiterbringt. Ich kann den Server nicht neu aufsetzen, ist zuviel Wichtiges Zeug drauf, wo keine Installationsmedien mehr vorhanden sind. Grüße mit Bitte um Hilfe Tino_H
×