Jump to content

Helado

Members
  • Gesamte Inhalte

    19
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

0 Neutral

Über Helado

  • Rang
    Newbie
  1. Datei mittels GPO kopieren

    Sie ist in einer Organisationseinheit "Test" verknüpft (unterhalb der Domäne) mit einem GPO namens Kopiervorgang und mein PC ist damit verknüpft. Die Freigabe darf gelesen werden. Komme per C$ drauf, falls du das meinst.
  2. Datei mittels GPO kopieren

    Guten Tag zusammen, ich versuche gerade via einer GPO eine *.exe-Datei von einem Netzlaufwerk auf mein Rechner zu kopieren: 1. Habe eine neues Objekt angelegt und bearbeitet 2. Unter Computerkonfiguration --> Einstellungen --> Windows Einstellungen --> Dateien: Aktion: Erstellen, Quelldatei: \\192.168.1.12\Releases\InternalTools\tet.exe Zieldatei: %PROGRAMFILES(x86)%\Tet-Software\TET\tet.exe Auf dem Zielrechner: gpupdate /force, ohne Erfolg... was mach ich falsch? Danke!
  3. Ich habe es mal so versucht, haut aber von vorne bis hinten nicht hin: $architecture = (Get-WmiObject win32_processor | Where-Object{$_.deviceID -eq "CPU0"}).AddressWidth If ($architecture -eq 64) { $FolderPath = "C:\Program Files (x86)\Test(x86)" } else { $FolderPath = "C:\Program Files\Test" } if (!(Test-Path $FolderPath)) { New-Item -Path "C:\Program Files (x86)" -Name Test(x86) -ItemType directory Write-Host "Neuer Ordner wurde angelegt" } else { Add-Content -Path "C:\Program Files" -Name Test -ItemType directory Write-Host "Ordner existiert bereits" }
  4. Das Obere (mit Wow64, 64 Bit, 32 Bit) habe ich eingebunden damit geprüft werden kann, ob es ein 32 Bit- oder 64 Bit System ist weil dann müssen die Ordner entsprechend angelegt werden (sei es Programme oder Programme x86). Ob es richtig ist, oder nicht, kann ich nicht sagen :-D
  5. Hallo Community, ich versuche gerade ein PowerShell Script zu basteln, besser gesagt: zusammen zu würfeln um NTFS Berechtigungen zu setzen für Gruppen. Ich bekomme es aber nicht hin, die Objekt- und Containervererbungen zu implementieren (zuvor hatte ich ein Batch-Script mit .../grant Benutzer: (CI)(OI)(M). Modify Rechte habe ich bereits vergeben. Hier mal mein Script: # Is this a Wow64 powershell host function Test-Wow64() { return (Test-Win32) -and (test-path env:\PROCESSOR_ARCHITEW6432) } # Is this a 64 bit process function Test-Win64() { return [IntPtr]::size -eq 8 } # Is this a 32 bit process function Test-Win32() { return [IntPtr]::size -eq 4 } if (!(Test-Path "C:\MyFolder")) { New-Item -Path C:\ -Name "MyFolder" -ItemType directory Write-Host "Neuer Ordner wurde angelegt" } else { Add-Content -Path C:\ -Name "MyFolder" -ItemType directory Write-Host "Ordner existiert bereits" } #Benutzer $Right="Modify" $path="C:\MyFolder" $Principal= New-Object System.Security.Principal.SecurityIdentifier 'S-1-5-32-545' $rule=New-Object System.Security.AccessControl.FileSystemAccessRule($Principal,$Right,3, 0,"Allow") $acl = get-acl $path $acl.SetAccessRule($rule) set-acl $path $acl #Authentifizierte Benutzer $Right="Modify" $path="C:\MyFolder" $Principal= New-Object System.Security.Principal.SecurityIdentifier 'S-1-5-11' $rule=New-Object System.Security.AccessControl.FileSystemAccessRule($Principal,$Right,3, 0,"Allow") $acl = get-acl $path $acl.SetAccessRule($rule) set-acl $path $acl #Administratoren $Right="Modify" $path="C:\MyFolder" $Principal= New-Object System.Security.Principal.SecurityIdentifier 'S-1-5-32-544' $rule=New-Object System.Security.AccessControl.FileSystemAccessRule($Principal,$Right,3, 0,"Allow") $acl = get-acl $path $acl.SetAccessRule($rule) set-acl $path $acl #PowerUsers $Right="Modify" $path="C:\MyFolder" $Principal= New-Object System.Security.Principal.SecurityIdentifier 'S-1-5-32-547' $rule=New-Object System.Security.AccessControl.FileSystemAccessRule($Principal,$Right,3, 0,"Allow") $acl = get-acl $path $acl.SetAccessRule($rule) set-acl $path $acl #System $Right="Modify" $path="C:\MyFolder" $Principal= New-Object System.Security.Principal.SecurityIdentifier 'S-1-5-18' $rule=New-Object System.Security.AccessControl.FileSystemAccessRule($Principal,$Right,3, 0,"Allow") $acl = get-acl $path $acl.SetAccessRule($rule) set-acl $path $acl Weiß jemand zufällig, wie ich das in meinem bisherigen Script implementieren kann? Vorab vielen Dank!
  6. Hallo Community, ich habe eine Frage zu einem PowerShell Script: Ich möchte von allen Userdaten (bin Administrator) das Erstelldatum sowie Größe der Datei (um einen Vergleich zu machen) erstellen. Einen Anfang habe ich bereits gemacht: [String] $folder="H:\"; Get-ChildItem -Path $folder -Recurse | SELECT Attributes, Name, CreationTime, Size | Format-Table -AutoSize > C:\tmp\ausgelesen_h_out.txt; Ich bekomme aber nicht angezeigt, wie groß die Dateien im Einzelnen sind. Das hier: $rootPath = „H:\home\“ $colItems1 = Get-ChildItem $rootPath foreach ($i in $colItems1) { $colItems = (Get-ChildItem -recurse „$rootPath\$i“ | Measure-Object -property length -sum) „{0:N2}“ -f ($colItems.sum / 1GB) + “ GB,$i“ „{0:N2}“ -f ($colItems.sum / 1GB) + “ GB,$i“ >>C:\Temp\ErgebnisDerZählungGB.txt } zeigt mir an, wie groß eine Datei ist. Habe mehrmals versucht, beide Skripte zu vereinen, bekomme aber nur Fehlermeldungen... Habe was gefunden und es funktioniert zwar, aber nicht so wie ich es gern hätte: [String] $folder="H:\"; Get-ChildItem -Path $folder -Recurse | Select-Object -property Name, CreationTime, Length | Format-Table -AutoSize > C:\tmp\ausgelesen_h_out.txt; Ich bekomme nun die Bytes angezeigt und nicht MB, wie kann ich das entsprechend ändern?
  7. Also mit einem PowerShell Skript wie von dir oben beschrieben, kann ich so ausführen?
  8. Vielen Dank! Ist das Programm FastCopy ein Vergleich zu Robocopy?
  9. Wenn ich das richtig verstehe also wie folgt: robocopy.exe "H:\home\user1" "\\winserv2\h$\home\user1" Stimmt das dann so?
  10. Danke für die Antwort! Ich habe mal den FQDN genommen und der ist auch erreichbar. Momentan kopiere ich mit 7MBit/s... Robocopy wird auf dem Quelrechner ausgeführt und nicht auf Quel- und ZielPC. Seitdem ich das Script angepasst habe erscheint in der Logdatei "100%" und das dutzendfach.... Was hat das zu bedeuten? Hier mal ein Auszug aus eine der Logdateien: ------------------------------------------------------------------------------- ROBOCOPY :: Robustes Dateikopieren fr Windows ------------------------------------------------------------------------------- Gestartet: Wed Feb 01 09:08:28 2017 Quelle : \\winserv1\h$\home\user1\ Ziel : \\winserv2\h$\home\user2\ Dateien : *.* Optionen: *.* /NDL /NFL /S /E /COPYALL /ZB /IS /MT:16 /R:0 /W:0 ------------------------------------------------------------------------------ 100% 100% 100% 100% 100% 100% 100% 100% 100% 0% Es gibt auch Logdateien, da ist die "100%" unzählige Male vorhanden... Hier mal eine Logdatei, wenn alles einwandfrei kopiert wurde: Dateien : *.* Optionen: *.* /NDL /NFL /S /E /COPYALL /ZB /IS /R:0 /W:30 ------------------------------------------------------------------------------ ------------------------------------------------------------------------------ Insgesamt KopiertšbersprungenKeine šbereinstimmung FEHLER Extras Verzeich.: 1357 0 1357 0 0 0 Dateien: 21245 21245 0 0 0 0 Bytes: 61.673 g 61.673 g 0 0 0 0 Zeiten: 17:17:42 17:16:51 0:00:00 0:00:51 Geschwindigkeit: 1064456 Bytes/Sek. Geschwindigkeit: 60.908 Megabytes/Min. Beendet: Wed Feb 01 00:45:48 2017
  11. Ja! Das haben wir auch, sehr guter Einwand, kann ich gleich intern mal besprechen. Das finde ich im Übrigen auch eine gute Idee --> verhindern, dass der PC gesperrt wird. Ich sage nur LabVIEW, Matlab etc... :-/. Wie gesagt, es gibt welche, die bleiben bis 12 Uhr Nachts.... Ja, suche mich gerade durch und so lerne ich was dazu :-)
  12. Meine Worte :-) Es gibt aber welche, die Nachts noch hier sind oder Simulationen laufen lassen, deshalb kann ich kein shutdown /f /s machen :-)
  13. Update: /MT gibt es unter 2008R2 doch, nur nicht unter 2008. Mein Kollege hat jede Nacht inkrementell die Daten gespiegelt, sollte mal ein Ausfall bzw. Festplattendefekt da sein, kann der andere Server einfach übernehmen.
  14. Na toll, so eine *****. Das wäre meine letzte Hoffnung gewesen (MT). Was genau bedeutet B? Das Problem besteht darin, dass die beiden Server jede Nacht gespiegelt werden. Auf einem Server waren nach dem Hardware Defekt war (nach dem Rebuild) weniger Daten vorhanden als auf dem anderen Server zugleich defekte Dateien, somit Kopiere ich alle Dateien unserer Mitarbeiter rüber und ersetze sie... Geht halt verdammt langsam :-) Mein Vorgesetzter kam mit der Idee: Fastcopy... Option?
×