Jump to content

Bepo92

Members
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

0 Neutral

About Bepo92

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo liebe Gemeinde, und zwar bin ich seit 2013 ausgelernter Fachinformatiker für Systemintegration. Meine Hauptaufgaben: - Administration zweier SQL- Server 2012, eines SQL- Server 2008 und eines MySQL- Servers (Hier hatte ich 2013 schon den Kurs: Administering Microsoft SQL Server 2012 Databases aber die Prüfung versäumt :o ) - Front- End: Programmierung / Skripting (VBA, PHP, T-SQL, Java) -Teil- Administrator bezüglich Infrastruktur (vmware / Server / Berechtigungen) - Administrator für Fernwartungssystem + Backup Nun habe ich mir überlegt, entweder den MCSA SQL- Server 2012 oder den MCSE Data Platform zu machen und hab diesbezüglich mir folgendes Lern- Konzept ausgedacht: MOC- Kurse besuchen, anschließend komplett Kapitel für Kapitel eines Kurses zusammenfassen und an einem Test SQL- Server anwenden. Anschließend auf CertBase die Prüfungen durcharbeiten. (mind. 3 Wochen). Dann die Prüfung antreten. Zwischen jedem MOC- Kurs möchte ich genug Pause (mind. 3- 4 Wochen) vergehen lassen, dass es einfach nicht nur durchgepowert wird. Wie ist da eure Erfahrung? Ist das so machbar? Ich hab wie gesagt nur 2 / 2,5 Jahre Berufserfahrung, arbeite aber täglich mit SQL und hab auch die neuen SQL- Server 2012 komplett installiert und in Betrieb genommen. Ich kann eben das Lernpensum für die MS- Prüfungen nicht wirklich einschätzen... Es wäre nett, wenn erfahrenere Admins / Admins mit MCSA/E mir Ihre Einschätzung mitteilen könnten :) Danke schonmal, Gruß Bepo
×
×
  • Create New...