Jump to content

renegat

Members
  • Posts

    49
  • Joined

  • Last visited

renegat's Achievements

Enthusiast

Enthusiast (6/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

0

Reputation

  1. Hallo, wie schon bei der 70-291, 70-293, 70-642 quäle ich mich nun für den CCNA / CCNA Security durchs subnetting und ich wills vollständig selbst rechnen können statt bloß über online-subnet-rechner zu nutzen. Klasse B Netz mit der Maske 133.17.0.0/16 Sie möchten 20 Netze erstellen. 1. Wie sieht die Subnetz Maske aus? Da 20 Netze gefordert sind verschiebt sich der Netzteil um 25 da 5 Bits benötigt werden ( 16 zu klein und nächsthöhere Dimension ist die 32, daher 25 im 3.ten Oktett. 133.17.0.0 / 16 Antwort demnach: 255.255.248.0 2. Wieviel Hosts können sie pro Netz unterbringen? Genau da hänge ich gerade, mir ist klar das ich pro Netz 2 abziehe wegen Subnetzadress und Broadcast aber ich komm nicht drauf wie ichs berechne. Berechne ich hierzu nur die Hosts des 3.ten Oktetts oder auch die des 4.ten Oktetts? Später komme dann noch Fragen wie : Sie möchten 64 Netze erstellen, wie ist die Netz ID des 55 Netzes ... 3. Anzahl Hosts? ist 2046 aber das hab ich einer Tabelle entnommmen, wie berechne ich das? Mir würden auch schon Hinweise in die richtige Richtung helfen oder Lernvideos die sich auf solche Fragen beziehen... An irgendeiner Stelle hängt es bei mir. Danke für eure Aufmerksamkeit. Euer Tom
  2. Hallo allerseits, auf einem SBS 2011 arbeite ich gerade den BPa ab und habe nur noch 2 Meldungen. Die wesentlichste ist: A host header is assigned on the default website for port 80. When a host header is assigned on the default website for port 80, this may cause connection failures for some SBS web applications. A host header is not required or recommended in this situation. Start IIS Manager, and then click Sites. In the main pane, right-click Default Web Site; and then click Edit Bindings on the shortcut menu. Click http for port 80, and then click the Edit button. Delete the host name entry, and then Click ok. Ich sehe nicht das Problem. Wegen einer anderen Fehlermeldung, WSUS Selbstupdate funktioniert nicht, wird folgender Workaround vorgegeben: 1.) Open IIS Manager 2.) Make sure the Selfupdate virtual directory has Anonymous authentication enabled and "Require SSL" is unchecked. 3.) Make sure the Default Web site has Anonymous authentication enabled and "Require SSL" is unchecked. 4.) Remove the SSL (HTTPS) site binding for the Default Web Site. 5.) Stop and start the Default Web site. Der Punkt mit 4.) Remove the SSL (HTTPS) site binding for the Default Web Site. macht mich bischen stutzig. Ich habe bslang nur die Schritte Punkt 2 und 3 ausgeführt und seitdem habe ich die Meldung mit dem Selbstupdate nicht mehr. Kommt von HIER So sehen meine Bindung bei der deafault Webseite aus: Kann das so richtig sein das die https bzw SSL Bindungen aufgehoben werden sollen? Und wie bekomme ich das mit dem Hostheader weg oder ist das wieder eine der Fehermeldungen die ignoriert werden kann (auch wenn ich es vorziehe sowas zu lösen statt zu ignorieren). Die andere Meldung die ich noch laut BPA habe ist : Read and Script permissions on the /remote virtual directory are incorrect "Problem">When you try to browse the web through Remote Web Access (RWA), you receive an "HTTP Error 403.1 - Forbidden" error message. "Impact">If the Read and Script permissions in IIS are incorrect for the Remote virtual directory, you cannot use RWA. "Resolution">Start IIS Manager, expand Default Web Site, and then expand the Remote virtual directory . In Features view, double-click Handler Mappings, and then in the Action pane on the right, click Edit Feature Permissions. Click to select the Read and Script check boxes, and then click OK Schaue ich im IIS nach ist beides eingestellt sowie auch Ausführen: Kennt ihr noch eine andere Möglichkeit das einzustellen oder zu prüfen? Ich denke die Probleme hängen alle zusammen. Auch wenn der BPA nicht darauf anschlägt habe ich noch das Problem das die Site Sharepoint - 80 auch dem Port 80 uzgeordnet ist und nicht gestartet werden kann weil 80 bereits der default website zugeordnet ist. Vielen dank für eure Hilfe und Unterstützung. Den Server habe ich soweit Clean. Alles durchgepatched, BPA abgearbeitet, nur noch wenige Fehlermeldungen die ich gerade abarbeite. Gruß Bob
  3. Hallo allerseits, danke für eure Hinweise und Anregungen. Hab es jetzt als RAID 10 laufen also 1+0. Ist soweit OK, bringt unterm strich 700 MB/s sofern der Schreibcache an ist. Der Controller ist ein LSI 9272 8i. Was mich noch stört ist das im Gerätemaneger zu dem Laufwerk der schreibcache nicht aktiviert ist. Nach einem neustart ist der Schreibcache Haken wieder weg. Mir ist nicht ganz klar ob das so richtig ist. Über den Mega Raid Storage Manager ist der Cache an. Eingestellt ist Write Back with BBU (BBU ist natürlich vorhanden) und Cached IO und bei Read ist "Read Ahead" eingestellt. Gruß Bob
  4. @ XP Fan ähh und nur weil da MVP steht habe ich zu "GLAUBEN" was mir gesagt wird??? Ich ziehe Fakten vor und ich habe explizit nach Erfahrungen mit dem Export/Import des AD und MX gefragt. Bislang hat sich keiner gemeldet und gesagt : Ja ich habe dies durchgeführt oder auch nicht aus den und den Gründen. Und von Copy/Paste hat keiner gesprochen. Wir reden hier vom exportieren und importieren eines AD und des MX. @Doso -- ohne Worte --- such dir was im real Life das mehr Unterhaltung verspricht. Tut mir leid ich bin nicht sehr gläubig, daher nehme ich nicht alles hin nur weil es --- oh göttliche Ehrfurcht --- ein MVP geschrieben hat --- die haben auch nur ein Brain, gehen auf Toilette und machen Fehler wie wir alle anderen auch. Human Style eben. @DocDate --- zu faul zum googeln? "Ad Export und Import eingeben", Ergebnis: HIER HIER HIER die anderen 34.700.000 Ergebnisse kannst du gerne selber abrufen. @mba Deine Erde scheint wirklich hohl zu sein. Die Erde auf der ich lebe ist rund. Was ist denn los mit euch das meine sachliche Frage zum "Sakrileg" erklärt wird? Von MVP´s erwarte ich echt mehr Objektivität oder bleibe lieber ein "Renegat". Als wenn die Migration und die Befehle die dazu im Hintergrund abgearbeitet werden ein "heiliges" zu komplexes Mysterium sind die unser schwaches menschliches Gehirn nicht erfassen kann. Das nenn ich Bullshit! Zum Thema Server gebe ich DocData recht habe den Server "wie ich schon schrieb" so auf die neue Hardware übertragen und bin den "braven" Weg gegangen. Die Kiste läuft aber einige Fehler habe ich selbstredend mitgenommen, die ich jetzt nach und nach per BPA u.ä abarbeite. Gruß Bob
  5. ?? Was für einen Auftrag habt ihr denn? Zur Sache: Den Server habe ich so auf die neue Hardware übertagen. Das ganze wäre mir in einer produktiv Umgebung zu risikobehaftet, ungetestet, die Zeit hatte ich nicht. Was das übertragen des AD bzw ein reiner Export und Import, das das nicht möglich ist oder wie manche behaupten: zu komplex u. ä. das nehme ich nicht hin. Dafür gibt es im Netz zu viel Beispiele wie dies zu machen ist auch auf ms seiten. Also Schaum nach unten? Ich schlage vor wie bleiben sachlich und bei den Fakten und davon lasse ich mich gerne überzeugen. Bedeutet eure Anteilnahme das ihr demnach alle schon mal versucht habt AD und MX zu übertragen? Oder habt ihr nur davon gehört/gelesen?,Wenn ja bitte Referenzen posten. Ich bitte um Sachlichkeit. Gruß bob
  6. Was ich mir von einem AD Restore in einer neuen Installation versprechen würde, eine saubere SBS 2011 Installation. Updates alle brav in Reihenfolge, PSconfig cmd nach Sharepoint Updates. BPA´s sauber abgearbeitet etc. Also eine saubere Basis in die ich dan nur das AD mit den User SID´s reinkopiere. Das ich Software, Drucker, Freigaben, GPO´s und starscripte plus Zertifikat neu anlegen muss ist gemessen am Gewinn schon fast zu verschmerzen. Auch wenn nur die SID´d und keine Passwörter übernommen werden wäre zu verschmerzen und mit dem ändern der Passwortrichtlinie die alle Passwörter zurücksetzt schnell erledigt. Am Ende hätte ich dan ein sauberes AD mit einer genauso sauberen "Basis". Das wäre am Ende das gleiche das die Migration durchführt nur eben "manuell". Versteh gar nicht das meine Absicht so "abwegig" ist. Wer wünscht sich nicht einen "schnellen Reset auf Werkseinstellungen Knopf" für die Domäne, Statt ewigem Fehlersuche-BPA-abarbeiten Marathons. So ließen sich auch schicke Vorlagen erstellen die dann bei einem neuen Server nur noch mit Treiber ausgestattet werden müssten. AD und MX rein und weiter gehts .Aber würde mich nicht wundern wenn MS dem Hürden entgegensetzt. Cool wäre es schon. Versteh gar nicht das es das nicht zu kaufen gibt als Tool. Backup läuft noch wegen der super Festplatten Geschwindigkeit, 12 Stunden noch. Gruß Bob
  7. Hallo Norbert, hast es vermutlich nur kurz überflogen was ich da geschrieben habe. Ich schrieb "Jetzt nur zu meinem Verständnis..." und weiter unten : "Ich probiers mal mit der Migration, mal schauen was bei rauskommt..." Bislang habe ich angenommen das es möglich ist das AD komplett zu sichern und in einer neuen Installation wieder her zu stellen. So wurde mir das auch von meinem Dozenten beim MCSE/MCITP:EA beigebracht. Daher war ich verwundert zu lesen das es nicht geht und fragte nach Whitepapers oder allgemeinen Details hierzu, rein zu meinem Verständnis, wohlgemerkt. Mache gerade noch ein Backup dann teste ich die Migration und halte euch, wie ich schon schrieb auf dem laufenden. Wenn noch Zeit ist teste ich das AD restore in einer VM, auch nur rein des Wissens wegen. Letztlich vertraue ich auf eure Erfahrung. Jeder der mal den MCSE o.ä gemacht hat weiß um den Unterschied von Wissen und später Erfahrung. Bis Später. Gruß Bob
  8. Hmm, liege ich echt schon wieder grandios daneben? Ich rede von einem schlichten AD Backup und restore. Ich hatte an sowas gedacht: https://technet.microsoft.com/en-us/magazine/2008.05.adbackup.aspx?pr=blog, ein schlichtes AD Backup und Restore z.B. auch mit sowas https://u-tools.com/UMove2Soon.asp oder dem alten Carlos: https://www.faq-o-matic.net/2003/07/25/carlos-konfigurationsmaske-fuer-csvde-exe/ Jetzt nur zu meinem Verständnis, ich google jetzt seit gestern rum aber ich finde keinen Artikel der mir sagt das es unmöglich ist ein Backup des AD zu machen und auf einem anderen Server wiederherzustellen. Kennt ihr einen Text der die näheren Hintergründe und Details, warum dies so ist beschreibt? ( bin Überzeugungstäter, oder um es mit den Worten von Raab zu sagen: Ich glaube nicht alles nur weil es stimmt ... ;) Was die Altlasten angeht oder wie verhunzt der Server ist: Installationsfehler werden angezeigt, sharepoint sind fehler drin, Wsus sagt selbstupdate geht nicht. Im Eventviewer geht die "Sicherheit" nicht mehr, ins Log wird nichts geschrieben. Und was am wichtigsten und nervigsten ist, die Festplatte ist zu lahm, das System dümpelt laut HDTune oder dem Ressourcenmonitor mit maximal 14 MB/s rum. Neue Treiber, schreibcache an/aus hat nichts gebracht. Boote ich extern und prüfe die platte habe ich ordentliche 100 Mb/s oder mit den SAS Platten 220 - 300 MB/s. Als ich den Server übernommen habe waren täglich bis zu 800 Fehler und Warnungen drin, die habe ich runter auf 10 -40 Fehler/Warnungen abgearbeitet, abzuglich der "ignorierbaren Fehler" bleiben ca 20 hartnäckige über. Die letzten weigern sich beharrlich sich lösen zu lassen. Nun ist der neue Server da und daher der Plan nicht weiter Zeit zu vergeuden mit dem reparieren der Basis. Gesetz dem Fall das Microsoft ein Backup und Restore des AD ausschließt, bleibt dann nur im Falle der Neuinstallation die Clients mit CSVDE oder LDIFDE wieder in die Domäne zu importieren der SID´s wegen? Ich probiers mal mit der Migration, mal schauen was bei rauskommt, ich halte euch auf dem laufenden. Und nebenbei check ich das mi dem AD Backup und Restore in einer Testumgebung, muss selber sehen das es nicht geht ... Und vielen Dank für eure Hilfe und Unterstützung. Gruß Bob
  9. Hallo, Warum keine Migration? Weil ich mit Migrationen "verhunzter" Systeme schlechte Erfahrungen gemacht habe. Lohnt nicht die "alten Fehler" mitzunehmen. Daher der Plan sauber zu installieren und nur Exchange ( bzw. die db ) und das AD mitzunehmen. Wie meinst du das "das geht so nicht"? Was genau geht nicht? Ich kann das AD und die SID´s nicht auf eine andere SBS Installation übertragen ??? Wie läuft es denn wenn ich ein Recovery auf fremder Hardware mache, da hab ich doch auch die Wahl von Cd über den Assi wiederherzustellen oder auf die gleiche Weise zu installieren und über verzeichnisdienswiederherstellungsmodus das ad wieder herzustellen und im nächsten Schritt die exchange datenbank. Das habe ich hier irgendwo gelesen. Bare-Metal und Systemstatus vorausgesetzt. @Nobbyaushb Was ist eine "Swing-Migration" kannte ich zuvor nicht? Meinst du das : http://www.sbsmigration.com/ das kostet paar hundert Euro, die bekomme ich dies Jahr nicht mehr bewilligt. Und ja, Zertifikat ist ein gekauftes Wildcard Zertifikat. Gruß, Bob
  10. Moin allerseits, eine Frage habe ich noch. Ich setze gerade einen neuen Server auf und überlege ob ich ein Raid 6 oder wie bisher ein Raid 10 verwende. Meine Überlegung hierzu ist das ich beim Raid 10, falls mir eine Platte um die ohren fliegt, eine Platte bzw ein array nehmen kann und dies auf andere Hardware direkt verwenden kann ( natürlich auch über einen Controller der die Platten wieder einliest) Beim Raid 6 bräuchte ich im gleichen Fall zumindest einen funktionierenden passenden Controller um bei einem Plattenausfall über die paritätinfos ein funktionsfähiges System zu haben. Bislang bin ich davon ausgegangen das Raid 6 schneller ist aber ich weis es nicht genau, bzw. ist mir nicht klar um wieviel sich die schreibleistung mindert durch die paritätsinfos. Wenn nur auf 2 platten die Daten und auf 2 weiteren die Paritätsinfos geschrieben werden ist ja nichts gewonnen durch das raid 6, oder sehe ich das falsch? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht mit Raid 10 vs. Raid 6? Was würdet ihr empfehlen? Gruß Bob
  11. Moin Moin allerseits, ich hab den Plan einen SBS 2011 Server neu aufzusetzen und die Installation sauber auszuführen. Im Anschluss möchte ich nur das AD und den Exchange Server aus einem Backup wiederherstellen. ( nicht authorative Wiederherstellung da nur dieser eine DC ). Ich habe das bislang noch nicht in der Praxis durchgeführt ( nur seinerzeit für die 70 -640 gelernt ). Fragen dazu sind: 1 . Worauf muss ich achten? 2. Die Freigaben und Startscripte, die muss ich manuell wieder anlegen oder kann ich die auch wieder herstellen? 3. Das Zertifikat, ist das dann bei der Exchange Wiederherstellung dabei oder muss ich das auch manuell wieder anfügen und zuweisen? Vielen für eure Unterstützung vorweg. Gruß Bob
  12. Ne das meinte ich nicht. Ich meine das hier: Windows 7 und Windows Server 2008 R2 Service Pack 1 (KB976932) Das Exchange mit SP1 ausgeliefert wird ist klar. Gruß Bob
  13. Hallo allerseits, patche gerade den SBS 2011 hoch und überlege gerade ob ich "bedenkenlos" das SP1 installieren kann. Über die Forumssuche habe ich dies gefunden, da ist die Rede davon das es 3,5 stunden gedauert hat und 5 x neugestartet wurde. Habe auf Testsystemen und bei Installationen zuvor keine solchen Probleme gehabt. Waren aber auch saubere neuinstallationen die für den produktiven Einsatz von mir vorbereitet wurden. Der SBS 2011 den ich jetzt am wickel habe läuft schon 2 Jahre und hatte Anfangs etliche Fehler. Ist euch irgendwas zu dem SP1 bekannt? Sind irgendwelche "Fallstricke" zu erwarten? Gruß Bob
  14. Hallo allerseits, kurze Frage, wie üblich bei Microsoft kann ich auf dem SBS 2011 die Sicherung über die GUI nicht ändern. Syntax der Dateinamen ... bla bla.... Daher bleibt mir nur der Weg über Wbadmin. Platten hinzufügen oder entfernen ist klar. Aber selbst mit wbadmin enable backup -schedule:02:30 über cmd bekomme ich die Meldung mit "Syntax der Dateiname ... " Demnach kann ich das nur neu anlegen und die Platten ( 5 Stück) neu einlesen, oder gibt es noch eine andere Möglichkeit? Gruß Bob Hat sich erledigt, konnte ich über die Aufgabenplanung (Taskscheduler) ändern. thx all Bob
  15. Ja, 8 GB sollten reichen. Ist eh nur ein Büro-Laptop. Was bischen speicher frisst sind die DWG Viewer aber hält sich in Grenzen, sind im Betrieb 5 - 6 GB maximal. Gruß bob
×
×
  • Create New...