Jump to content

Yellowspam

Members
  • Content Count

    21
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

11 Neutral

About Yellowspam

  • Rank
    Newbie
  1. Grüß dich Sunny! Neues Profil hab ich bereits erstellt, aber jetzt wo du es erwähnst...das Outlook-Profil könnte ich auch noch neu erstellen. Das war so offensichtlich, dass ich das komplett übersehen hab. Vielen Dank :)
  2. Wieder mal ein Update wies mit der Lösungssuche läuft... Adobe selbst wird mir wohl eher nicht auf meine Supportanfrage antworten, auch in den deutschen Communityforen kann oder will man mir nicht weiterhelfen. Die englisch-Sprachigen Foren lassen mich interessanterweise nichts posten (werde da immer zum login weitergeleitet obwohl bereits eingemeldet). Ich werde mich nun nochmal direkt an Adobe wenden, danach wirds das wohl gewesen sein. Momentan hab ich keine Lösung und keinen Ansatz mehr....einzige verbleibende Möglichkeit wäre, den betroffenen PC neu aufzusetzen. Das ist jedoch etwas, dass ich vermeiden möchte.
  3. So, mal ein aktuelles Statusupdate. In der deutschen Adobe-Community konnte man mir nicht weiterhelfen bzw. habe ich nur von einem einzigen Poster antwort erhalten. Ich werde nun direkt an Adobe schreiben, zusätzlich werde ich probieren ob es etwas hilft, das Profil des betroffenen Benutzers neu erstellen zu lassen. lg Yellowspam
  4. Ich habe mein Problem der Adobe Community geschildert...bisher aber noch keine Antwort. Wird wohl etwas dauern, ich halte euch aber auf dem laufenden und Poste die Lösung sofern ich eine erhalte/finde hier. lg Yellowspam
  5. So, es funktioniert nun wieder, vielen lieben Dank an alle die mit geholfen haben :) Wie habe ich das gelöst? Ich habe einfach unter Systemsteuerung -> Mail das Mailprofil des betroffenen entfernt und neu angelegt/eingerichtet. Jetzt funktioniert der Druck korrekt. Ich beobachte das Ganze noch 1-2 Wochen, aber ansonsten war es das. Hoffe das hilft in Zukunft Leuten mit demselben Problem weiter. :) lg Euer Yellowspam
  6. Grüß dich Daniel, also den Procmon-Test hab ich mit dem Benutzer der Betroffenen Kollegin (normaler Domänenbenutzer mit lokalen Adminrechten) durchgeführt. Bitness ist bei beiden Rechnern bereits auf x86 gestellt, es scheint auf ein Problem des AR hinaus zu laufen.
  7. So, ich habe mir mal angesehen was im Hintergrund basiert. Procmon zeichnet das super genau auf (vielen Dank @ Daniel für den Tipp). Es scheint als würde der Acrobat Reader versuchen auf die OLMapi32.dll zugreifen, aber keine Ausreichenden Rechte haben (User haben Lese und Lesen/Ausführen Rechte). Hier mal ein Auszug aus dem Log: Date & Time: 14.04.2014 09:50:20 Event Class: File System Operation: IRP_MJ_CREATE Result: SUCCESS Path: C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office14\OLMAPI32.DLL TID: 920 Duration: 0.0000283 Desired Access: Read Attributes Disposition: Open Options: Open Reparse Point Attributes: n/a ShareMode: Read, Write, Delete AllocationSize: n/a OpenResult: Opened Date & Time: 14.04.2014 09:50:20 Event Class: File System Operation: IRP_MJ_CREATE Result: SUCCESS Path: C:\Program Files (x86)\Microsoft Office\Office14\OLMAPI32.DLL TID: 920 Duration: 0.0000283 Desired Access: Read Attributes Disposition: Open Options: Open Reparse Point Attributes: n/a ShareMode: Read, Write, Delete AllocationSize: n/a OpenResult: Opened Diese Meldungen von wegen Zugriff scheint bei einigen dlls von outlook auf. Es scheint hier also Troubles zu geben bei den Zugriffsrechten auf die entsprechenden Outlook-Schnittstellen.
  8. Grüß euch, @Zahni: nope leider nicht. :( @ Daniel: Ich habe das bereits probiert (haben den Forefront Client). Was mir aber aufgefallen ist ist, dass wenn ich mich mit dem Domainadmin oder meinem User (der auch Domänen-Admin ist) alles pipifein funktioniert auf dem betroffenen Rechner, der NON-Adminuser meiner Kollegin hat auch ohne Probleme PDFs versenden können. Habe auch endlich mal dran gedacht einen Screenie von der Meldung zu machen: Screenie Also entweder ist es ein Rechte-Problem oder das Outlook-Profil ist am Sand.
  9. Grüß dich zahni, erstmal vielen Dank für deine antwort. Das mit der x64-Version war war ein Denkfehler meinerseits, entschuldige - der Eingangspost wurde korrigiert. Outlook ist in x86 installiert, mit x64 gibt es ja lt. div. Posts im Internet Probleme bei der Zusammenarbeit mit AR.
  10. Grüß euch, ich habe auf derzeit 2 Rechnern (beide Win 7 x64 mit Outlook 2010 x86 und AR x86) das Problem, dass jedesmal wenn man im Reader unter "Datei"-"An Email anhängen" eine Mail mit dem PDF als anhang erstellt, die Meldung erscheint dass der Vorgang fehlgeschlagen ist sobald man die Email senden will. Interessanterweise funzt es auf den Rechnern mit Vista x86, Outlook x86 und AR x86 ohne Probleme. Auf meinem Rechner mit derselben Config wie die beiden Problem-Rechner klappt das anhängen und versenden an ein Mail ebenfalls ohne Probleme. Mein erster Verdacht war, dass es an diesem Protected Mode des AR liegt, also habe ich diesen deaktiviert - leider ohne Erfolg. Eine Installation der neuesten Version vom AR (11.0.6) hat auch nichts gebracht, hier kommt die Meldung bereits sobald man auf "Anhängen" klickt im AR. Ich habe das Gefühl ich übersehe was.... Eventuell weiß hat ja jemand das Problem schon mal gehabt und kann mir weiterhelfen? Liebe Grüße Yellowspam EDIT 10.04.2014: AR x64 in AR x86 ausgebessert
  11. Die kommt sowieso, dieser Thread soll Leuten die daran zukünftig zu kauen haben ja helfen. ;)
  12. Grüß dich, ich habe mich mit dem Benutzer des betroffenen Kollegen auf einem der frisch aufgesetzten Ersatzrechner angemeldet und aus Outlook, Excel, Word und dem IE gedruckt. Hier wurde jedesmal ohne Probleme Fach 1 verwendet. Es scheint also am Outlook-Profil zu liegen wenn mich meine Kenntnisse nicht täuschen. Ich werde heute Nachmittag bzw. morgen früh mal den PC des Kollegen wechseln, dann kann er sich dort auf einem frischen PC anmelden.
  13. Grüß dich, Okay, werde ich probieren. Melde mich sobald ich neue Erkenntnisse habe. Vielen Dank schon mal. :)
  14. Grüß dich, bei der Papierzufuhr ist Magazin 1 ausgewählt, so wie am Druckserver eingestellt. Auch die Papierart ist so eingestellt wie diese gehört.
  15. Ich grüße euch! Kurz einige Infos zur Infrastruktur: AD-Domäne mit SBS 2011, 3 neue HP LaserJets als NW-Drucker am DC, Windows Vista x86 Clients mit Sp 2 und Office 2010. Nun zu meinem Problem. Wir haben vor kurzem neue NW-Drucker bekommen, diese sind so konfiguriert, dass die erste Lade Normalpapier enthält und die zweite Lade Briefpapier. In den Druckserver-Eigenschaften ist eingestellt, dass die Drucker autom. von Lade 1 drucken sollen. Das funktioniert bisher in allen Office-Programmen, unseren Buchhaltungsprogrammen,etc.. pipi-Fein. Lediglich Outlook ignoriert die Druckeinstellungen ungeniert, der betroffene Kollege will eine Mail ausdrucken, checkt zur Sicherheit nochmal die Druckeinstellungen und druckt dann. Doch egal was eingestellt ist, das Ding holt sich das Papier immer aus Lade zwei und druckt damit auf Briefpapier. Ich habe bereits probiert, den Drucker zu entfernen und neu zu installieren, ebenso habei ch die Druckserver-Eigenschaften sowie die lokalen Treibersettings mehrfach kontrolliert. Es passt eigentlich alles....ich hoffe Ihr könnt mir hier weiterhelfen, ich wüsste nicht wo ich noch suchen soll. Das Gerät kann ich eigentlich ausschließen, es ist 2 Wochen alt und funktioniert bei der Kollegin die diesen auch benutzt ohne Probleme. lg Euer Yellowspam
×
×
  • Create New...