Jump to content

gooly

Members
  • Gesamte Inhalte

    260
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

12 Neutral

Über gooly

  • Rang
    Newbie
  1. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Hmm: Grundsätzlich sollte es MS egal sein warum ich das so will! Aber in m einem Fall sind es erstens länger laufende Optimierungen, die einen Haufen (virtueller, visueller) Zwischenergebnisse produzieren, die bei einem unkontrollierten Reboot alle verloren wären. Außerdem gibt es Entwicklungen, deren aktuelles Verhalten ich kontrollieren will - auch das wäre alles verloren!
  2. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Mann! Was für ein Armutszeugnis für "Windows 10 professionel"
  3. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Ich kann doch nicht einen extra Server kaufen und installieren, bloß um mein Win 10 geordnet updaten zu können. Das ist doch wie mit Kanonen auf Fruchtfliegen zu schießen?
  4. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Ich wehre mich nicht gegen Updates!! Ich wehre mich dagegen, das MS bestimmt, wann ich das Update durchführe!! Ich habe laufende Prozesse, bei denen ich kontrollieren will/muss, wann ich sie beenden kann und sie auch wieder kontrolliert starten kann! Außerdem will ich mindestens ein bis zwei Wochen warten, bevor ich die aktuellen Updates 'updatete'. Ich will mit ruhigem Gewissen mal 2,3,4 Tage wegfahren können, ohne die Angst zu haben, MS fährt den PC runter und wieder hoch. Ist das so abwegig? Aber so ist Win10 eher eine Spielekonsole oder etwas zum Abspielen von Filmchen. :( PS.: Dein Link ist tot!
  5. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    LTSB? Nachdem, was ich von Dr. Google gehört habe, beschränkt das doch Win10 auf bestimmte Apps, bzw Programme - aber das löst doch nicht das update Problem? Lt MS: ".. Aktuelle Sicherheitsupdates und Hotfixes werden wie bei CBB unmittelbar geliefert." Außerdem ist doch meine Wunsch nicht so etwas abartiges, dass er von Microsoft so massive bekämpft werden muss? Im Gegenteil, dieses Verhalten führt doch dazu, dass ich noch weniger bereit bin, Win10 upzudaten, weil ich dann davon ausgehen muss, dass Microsoft wieder was gedreht haben wird, um mir die Kontrolle darüber aus der Hand zu reißen! So wie ich das sehe, gibt es in Win 10 pro keinen sauberen Weg, das Update selber zu kontrollieren! Ich muss wohl Win10 anschwindeln, ich hätte eine kostenpflichtige Internetverbindung. So etwas nenne ich von hinten durch die Brust ins Auge.
  6. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Ich kann nicht auf Linux wechseln, da ich mit einem Programm arbeite, dass auf Windows läuft und auf Linux oder Mac mit Emulatoren Probleme macht! :( Welches Windows läuft auf den 100 Rechnern?
  7. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Plötzlich erscheint dieses Fenster, alles andere ist deaktiviert und reagiert nicht: Die Aufnahme musst ich mit meiner Kamera schießen! Was, wenn ich jetzt nicht 2,3 Tage da gewesen wäre, um alles ordentlich zu beenden?? Wie kann ich diesen Irrsinn beenden - bitte! Oder ist Windows kein Produktiv-System, das man auch mal alleine lassen kann, sondern eher eine Spielekonsole??
  8. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Selbst das Ändern der Trigger des sich immer wieder selbst einschaltenden Updates ist nicht änderbar. Weder kann ich die oberen drei löschen noch kann ich den benutzerdefinierten Auslöser aktivieren. Ich fühle mich fast wie in einem Irrenhaus!!
  9. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Übrigens wird auch bei mir als user kaum, dass ich die Aufgabenplanung beende, ein deaktiviertes Update wieder aktiviert??? Der Vollständigkeit halber der Dienst wuauserv erscheint im Task-Manager als "Beendet"
  10. Updates verhindern verhindert doch nicht???

    Man, was ist Windows doch für eine Nervensäge!! Als user sehe ich das nicht, als Admin unter Aufgabenplanung gibt es aber die Aufgabe UpDate Orchetrator (oder so) Und der hat jetzt eine Aufgabe Reboot: <?xml version="1.0" encoding="UTF-16"?> <Task version="1.2" xmlns="http://schemas.microsoft.com/windows/2004/02/mit/task"> <RegistrationInfo> <URI>\Microsoft\Windows\UpdateOrchestrator\Reboot</URI> <SecurityDescriptor>D:P(A;;FA;;;SY)(A;;FRFX;;;LS)(A;;FRFX;;;BA)</SecurityDescriptor> </RegistrationInfo> <Triggers> <TimeTrigger> <StartBoundary>2018-08-16T18:46:00+02:00</StartBoundary> <Enabled>true</Enabled> </TimeTrigger> </Triggers> <Principals> <Principal id="Author"> <UserId>S-1-5-18</UserId> <RunLevel>LeastPrivilege</RunLevel> </Principal> </Principals> <Settings> <MultipleInstancesPolicy>IgnoreNew</MultipleInstancesPolicy> <DisallowStartIfOnBatteries>true</DisallowStartIfOnBatteries> <StopIfGoingOnBatteries>false</StopIfGoingOnBatteries> <AllowHardTerminate>true</AllowHardTerminate> <StartWhenAvailable>true</StartWhenAvailable> <RunOnlyIfNetworkAvailable>false</RunOnlyIfNetworkAvailable> <IdleSettings> <Duration>PT10M</Duration> <WaitTimeout>PT1H</WaitTimeout> <StopOnIdleEnd>true</StopOnIdleEnd> <RestartOnIdle>false</RestartOnIdle> </IdleSettings> <AllowStartOnDemand>true</AllowStartOnDemand> <Enabled>true</Enabled> <Hidden>false</Hidden> <RunOnlyIfIdle>false</RunOnlyIfIdle> <WakeToRun>true</WakeToRun> <ExecutionTimeLimit>PT72H</ExecutionTimeLimit> <Priority>7</Priority> <RestartOnFailure> <Interval>PT10M</Interval> <Count>3</Count> </RestartOnFailure> </Settings> <Actions Context="Author"> <Exec> <Command>%systemroot%\system32\MusNotification.exe</Command> <Arguments>RebootDialog</Arguments> </Exec> </Actions> </Task> Den ich weder verschieben noch löschen kann - nicht einmal als Admin: "WAS ERLAUBEN SICH WINDOWS"??? Was mach ich denn da jetzt - das ist ja wie ein Alptraum, den man nicht los wird!! Ich habe als Admin diese beiden Aufgaben deaktiviert (s. u.) Aber de obere hat sich wieder aktiviert!! Ich war gerade eben noch mal als Admin da und habe es wieder deaktiviert - ich bin sicher, wenn ich mich als Admin neu einlogge ist es wieder aktiviert. Ich kriegen den Eindruck Windows ist schlimmer als die Kräze! Hier die Bestätigung: Als Admin habe ich die erste o.a. Aufgabe deaktiviert, ausgeloggt, hier das vorige Post geschrieben, wieder als Admin eingeloggt und ich sehe: Also: WIE verdammt noch einmal kann ich diese blöde Update-Spiel von Windows beenden, so dass ich bestimme, wann mein PC upgedatet wird!! Jetzt schaltet er sich wahrscheinlich gleich ab..
  11. Also meiner Meinung nach habe ich alles gemacht, um das automatische Update zu verhindern! Im Detail dazu später. TROTZDEM sehe ich gerade ein blaues Fenster: Wir haben ein neues Windows Update für Sie, geplant ist der Neustart um 18:45: Jetzt updaten, Später updaten ... Wie denn das??
  12. Könntest Du das näher erläutern? Ich trau mich nicht da 'rumzuprobieren' - und für andere wäre das sicher auch interessant!
  13. Danke Sunny61 Wegen dem Update werde ich mir das erste Wochenende im Monat eintragen für das manuelle Update, falls es keine Probleme gibt. Gibt es eine Seite, auf der die Probleme der Update Pakete kontinuierlich verfolgt werden?
  14. Windows 10 Updates verhindern

    Wenn Du meinst, bitte: manuelles Upadate. Trotzdem bin ich der Meinung, dass ich damit nicht das Thema 'geklaut' habe! Wenn ich ein fahrendes Auto abstellen will, um aber trotzdem später damit weiterfahren zu können, gehört zum Thema "Abstellen" auch das Thema "Wieder Anstellen" - wie sollte ich sonst weiterfahren? Außerdem berührt es das in diesem Thread mehrfach erwähnt, zB: " Wenn, dann müsse sie das auf eigene Gefahr selbst machen ..."
  15. Ich will auch nicht, dass 'mein' Win10 Pro sich selbst updated (Basta!!) und zwar, weil es dann zu ungeplanten Re-Boots kommt, wobei bei mir laufende Prozesse unterbrochen werden! Ich hatte bereits das automatische Update "Deaktiviert" (allerdings ohne es auch im Scheduler zu deaktivieren). Gestern Nachmittag habe ich dann das Update gestartet und dann den PC neu gestartet und heute Nacht gegen 03:00 ist er (trotzdem) abgeschmiert (anderer Thread - wegen warum??) und hat sich selbst neu gestartet. :(( Gäbe es eine elegante Lösung für: Automatisches Update ist abgeschaltet komplett und für immer! Wenn es mir passt - immer am Wochenende zB. - starte ich das Update und mache einen Neustart. Ohne weitere Maßnahmen bleibt es bei: Kein automatisches Update und kein automatischer Neustart!! Oder muss ich ständig gegen Windows 10 kämpfen, d.h. nach dem meinem manuellen Update wieder automatisches Update abschalten und im Schduler deaktivieren - wäre doch ***isch!!
×