Jump to content

charly91

Newbie
  • Content Count

    53
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About charly91

  • Rank
    Newbie
  • Birthday 03/11/1991
  1. Das wars. Problem gelöst. Ich danke euch. Kann geschlossen werden. Gruß
  2. Genau. z.b wenn man was weiterleitet steht da ja Ursprüngliche Nachricht etc. und dann von: "Name" "Mailto:Email". Sobald ich einmal da rauf geklickt habe, und versuche einen Mail zu senden, kann ich nicht mal mehr auf eine Mail Antworten, die er mir geschickt hat. Danach kommt dann wie gesagt immer die Fehlermeldung.
  3. Hallo, habe ein kleines Problem. Wenn ich in einer Email auf Mailto klicke und versuche eine Email an diese Person zu schicken, kommt immer folgende Meldung. Ihre Nachricht hat einige oder alle Empfänger nicht erreicht. Betreff: xxxxxx Gesendet am: 24.09.2012 12:36 Folgende® Empfänger kann/können nicht erreicht werden: xxxxx am 24.09.2012 12:36 Die Nachricht konnte nicht übermittelt werden, weil das E-Mail-System des Empfängers unbekannt oder ungültig ist. Überprüfen Sie die Adresse, und wiederholen Sie den Vorgang, oder wenden Sie sich an Ihren Systemadministrator, um die Verbindung mit dem E-Mail-System des Empfängers zu überprüfen. <server.server.de #5.1.2> Problem an der Geschichte ist, wenn ich die E-Mail adresse jetzt so in eine neue Mail eingeben also ohne Mailto kommt die gleiche Meldung. Ich kann keine Mail mehr an diese Person schicken. Wenn ich eine Mail an einen Person schicken will bevor ich auf "Mailto" geklickt habe funktioniert es. Klicke ich danach wieder auf Mailto kriege ich keine Mails mehr an diese Person raus. :shock: :cry: :confused: Bei meinem Kollegen gegenüber funktioniert das alles Problemlos. (Nahezu gleicher PC, gleiches BS, gleiches Office, selbe Domäne) Vielen Dank schon mal Gruß
  4. So das ist mal wieder sehr komisch. Das Phänomen der Phänomene ist eingetreten... es geht. Ich habe aber nichts gemacht. :) auch mit 2 anderen mdb´s die auch nicht funktionierten. Auf jeden Fall danke für die Hilfe! gruß Charly
  5. Hier mal der SQl String. ///////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// Private Sub cmdCreateTmpData_Click() Dim strStart As String Dim strEnde As String Dim datAktDatum Dim strSQL As String Dim msgAnswer Application.SetOption "Confirm Record Changes", False Application.SetOption "Confirm Action Queries", False msgAnswer = MsgBox("Temporäre Daten erstellen?", vbQuestion + vbYesNo, "Pickdaten") If msgAnswer = vbYes Then strSQL = "DELETE tag FROM tmp_pick_rohzahlen WHERE typ<>'dummy';" DoCmd.RunSQL strSQL, False DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_we_pal_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_um_pal_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_ko_pal1_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_ko_pal2_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_ko_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_ko_999_pal_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_ko_999_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_we_zeiten_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_um_zeiten_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_ko_zeiten1_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ffa_ko_zeiten2_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_we_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_we_pal_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_um_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_um_pal_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_ko_pal1_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_ko_pal2_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_ko_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_ko_fla_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_ko_999_pal_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_ko_999_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_ssw_ko_999_fla_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_wer_we_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_wer_um_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_wer_ko_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_wer_ko_999_geb_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_lg_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_we_lg_pal_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_zeiten_insert" DoCmd.OpenQuery "pick_anzmit_insert" MsgBox "Datenerstellung beendet!" End If Application.SetOption "Confirm Record Changes", True Application.SetOption "Confirm Action Queries", True End Sub ////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////////// Nee wir greifen nicht auf die gleiche Datenbank zu. Das muss auch nur einmal die Woche gemacht werden. Ist eine nicht so häufig benutzte mdb. Es werden auch eigentlich nur die Daten aus einer Tabelle genommen und Temporär in eine andere Tabelle geschrieben. Deswegen verstehe ich irgenwtie nicht was mein Rechner aufeinmal für ein Problem damit hat. :suspect:
  6. Also ein Formular das die Artikel abfragt die sich in der letzten Woche geändert haben, war letzte Woche noch in 5-10 Minuten fertig mit der Abfrage, JETZT hängt sich Access auf und gibt die Daten nicht mehr aus. Wenn ein Kollege die mdb öffnet und das Formular ausfüllt...werden die Daten nach 10 Minuten ohne Probleme ausgegeben. Wo bei mir dann keine Rückmeldung kommt bzw. es einfach nichts passiert auch wenn ich 2 Stunden warte. Mich wundert es nur das ich die gleich Abfrage letzte Woche gemacht habe, und es ohne Probleme alles ging. Und der Fehler kann ja nur bei meinem PC / Office liegen, da es bei den Kollegen ja funktioniert. Hoffe das war etwas verständlicher. Edit: Achja Sunny der Link in deiner Signatur ist tot. :)
  7. Hallo, ich bin letzte Woche auf Office 2010 umgestiegen, habe allerdings nur die H&B Version. Dadurch bin ich gezwungen noch Access 2003 zu verwenden. Nun zu meinem Problem: Ich vermute, dass seitdem ich Office 2010 installiert habe, Access extrem langsam geworden ist. Das heißt normale Formulare die letzte Woche noch in 10 Minuten fertig waren, werden nun gar nicht mehr fertig (ein paar hunderttausend Datensätze!). Auf anderen PC´s (mit Windows XP 32Bit) funktioniert alles. Meine zweite Vermutung wäre, das es an meinem Windows 7 32 Bit liegt was allerdings nicht erklären würde wieso es letzte Woche noch funktionierte. :) Hat jemand schon mal solch eine Erfahrung gemacht bzw. ist jemanden bekannt, das so ein Fehler durch ein Windows Update ausgelöst wird. ? Gruß Charly
  8. Hi, oh ja stimmt. Hm.. Toll dafür sind jetzt 2 Stunden draufgegangen. Warum durch die Tür wenn man auch mit dem Kopf durch die Wand kann :) Aber danke für den Tipp. :D Gruß Charly
  9. schon selbst gelöst. Osi layer 8 error :) Die Datei befand sich in einem WDK ISO. Hätte Microsoft ja mal dazu schreiben können. :cool: :rolleyes: lg charly
  10. Hi, hab schon gegoogelt aber irgentwie nichts gescheites gefunden. Vielleicht kann mir ja jemand von Euch helfen. :) Und zwar geht es darum, dass ich mithilfe von der Devcon.exe unter Windows 7 64 Bit über eine Batchdatei den Ethernet Adapter deaktivieren möchte. Gesagt getan Devcon.exe in den system32 Ordner Batch erstellt mit: @echo off devcon disable PCI\VEN_197B Funktioniert leider nicht. Wenn ich beim ausführen einen Screenshot mache, kann ich noch das Fenster mit Disable failed sehen. Es gibt auch eine ia64 devcon.exe welche aber natürlich nicht funktioniert. Zur Info: Es handelt sich um ein Notebook, was die Funktion hat den Lan Treiber nach 6 Minuten rauszuschmeißen, wenn kein Kabel angeschlossen ist. Auf meinem PC (Win 7 32 Bit) geht es wunderbar habe da einen Batch mit diable und eine mit enable geschrieben, welche den Treiber binnen Sekunden deaktiviert. Hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. :) EDIT: Vielleicht hilft das ja auch noch weiter. Es gibt wie gesagt 2 Devcon Dateien: 1. i386 geht unter 32 bit 1. ia64 (die datei ist gültig, aber sie ist für einen anderen computertypen als den aktuellen bestimmt) dann kann ich nur auf Ok klicken und er macht nix obwohl es ja eigentlich gehen müsste da die Datei ja für 64 Bit ist. Wenn ich die 64 bit datei unter 32 bit ausführe erscheint logischer weise die Fehlermeldung das die Datei für 64 Bit ist. Gruß Charly
  11. Hi, passt vielleicht nicht ganz hier hin, aber vielleicht weiß ja Jemand etwas. Ich hab schon lange gegoogelt aber nicht wirklich etwas gefunden. Ich hab eine OCZ Agility 2 SSD mit 128 GB. Laut dem Tool AS SSD Benchmark macht die SSD. SEQ Read : 200 MB/S SEQ Write 80 MB/s mal von 4k 4k-64 thrd jetzt abgesehen . Das Tool Atto benchmark: Schreiben 280MB/S Lesen 270 MB/S Steht aber nur lesen und schreiben... wer weiß was für Dateien das Programm zum kopieren nimmt. und das Programm Crystal Disk Mark 09: Sequential Read 266MB/S Sequential Write 260MB/S HD Tune PRO: Read 130MB/S Write 120MB/S Hat jemand erfahrung mit diesen Programmen? Welchem Programm kann man glauben schenken? :suspect: Danke schon mal für die Antworten. mfg Charly
  12. Hi Hast du vieleicht zufällig AHCI im Bios angemacht? wenn ja und es vorher aus war auf IDE stellen...
  13. Dieser Beitrag ist Teil des Gewinnspiels "Rette Julia" zur Monatsaufgabe November. Der Beitrag ist geschlossen, da die Monatsaufgabe November erfüllt wurde. Mehr dazu: http://www.mcseboard.de/rettejulia.php __ Hallo Julia, mit Windows 7 ist die Nutzung vom Solide State Drives viel besser. Da eine SSD ein Flash Speicher ist, müssen die Sektoren die beschrieben wurde wieder gelöscht werden um wieder beschrieben werden zu können, bei normalen Festplatten wurde die Datei nicht wirklich gelöscht sondern nur aus dem "Inhaltsverzeichnis" des Datenträgers gelöscht und dann später überschrieben. Durch die Trim Funktion von Windows 7 passiert der löschvorgang automatisch und man kann mit Windows 7 im Gegensatz zu anderen Betriebssystemen die volle Geschwindigkeit von Solide State Drives ausnutzen. mfg
  14. Sorry ich seh grad Win 7 Forum -.-* sollte in LAN / WAN sorry.
×
×
  • Create New...