Jump to content

Morphil

Members
  • Posts

    66
  • Joined

  • Last visited

About Morphil

  • Birthday 05/05/1980

Profile Fields

  • Member Title
    Junior Member

Morphil's Achievements

Fellow

Fellow (7/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. Klingt vielversprechend - leider ist das Script nicht mehr verfügbar und die Suche im google bisher erfolglos
  2. Hallo beim Klick auf ein bestimmtes Word-2010-Dokument zeigt der Word-Startdialog ein "Kontaktaufnahme"-Meldung auf einen veralteten UNC-Pfad an. Das Dokument enthält einen Vorlagenverweis, der sich auf diesen alten UNC Pfad bezieht. Über Datei > Optionen > Add-Ins > Gehe zu Vorlagen kann ich diesen verändern bzw. löschen. Das Problem ist das ich sehr viele solcher Dateien habe und nun nach einer Lösung suche, das z.b. per Gruppenrichtlinie gänzlich abzustellen oder zumindest per Script alle Vorlagenverweise zu entfernen. Komisch ist auch das solche Word-Dateien auch an Kunden weitergegeben wurden und diese das Problem nur teilweise haben. gruß Morphil
  3. Danke für den Ansatz, gleich 2 Fragen dazu: Welchen Pfad hat VSS (C:\System Volume Information), im Log steht was von \Device\VolumeShadowCopy211\...? Wenn wirklich ein Virus enthalten ist, hab ich dann nicht doch ein Problem? gruß Morphil
  4. Hallo Wir haben auf unserem Fileserver Volume Shadow Copy (VSS) aktiviert, funktioniert auch bestens, einzig der Virenscanner schlägt auch in diesen Dateien Alarm. Ich möchte jedoch ungern die ganze Schattenkopie löschen. Gibt es eine Möglichkeit einzelne Dateien zu löschen? gruß Morphil
  5. genau darum benenne ich sie um, weil es keine einheitliche Namensgebung gibt. Habs früher schon mit netdom gemacht und klappte fast problemlos (abgesehen von auf den Computernamen lizenzierte Software)
  6. Danke für die prompten Antworten. Beide Anleitungen kenne ich und bin mit keiner weitergekommen. get-help about_remote bzw. enter-pssession reichen für meine Zwecke aus, es sind nicht allzu viele PC's gruß Morphil
  7. Ich möchte per Powershell verschiedene Computer im Netzwerk umbenennen. (netdom funktioniert unter Windows 7 ja nicht mehr) Hab dazu folgendes Script: write "Bitte alten Computernamen eingeben." $altername = Read-Host write "Bitte neuen Computernamen eingeben." $neuername = Read-Host $ComputerInfo = gwmi win32_computersystem -computer $altername $ComputerInfo.rename($neuername) welches auch lokal auf demjenigen PC ausgeführt funktioniert, jedoch per remote nicht. (Return Value 5) Übersehe ich das was?
  8. DNS sieht OK aus und ich habe damit auch keine Probleme. Wins habe ich nicht im Einsatz. Würde das irgendwelche Vorteile bringen?
  9. Lass mir noch kurz die Freude Ich dachte selbst das mit der IP ich auf Nummer sicher gehe. Verstehe nicht wie der Name geht, aber die IP nicht.
  10. Kommando zurück. Habs gefunden: Hab beim UNC Pfad immer die IP-Adresse für den Server verwendet. Wenn ich den DNS-Namen verwende geht es ohne Probleme. Echt. Soviele Stunden wegen solch einer Lapalie. Danke für die tollen Vorschläge, ich weiß das zu schätzen gruß Morphil
  11. Der Computer ist Mitglied einer Domäne W32time Eintrag ist OK: Normale Sync mit dem DC Zugriff über IE geht ebenfalls Die Meldung sind immer noch die gleichen wie im ersten Beitrag beschrieben
  12. Hab alle eure Vorschläge getestet, leider ohne Erfolg. 1. Netzwerkpfad ist UNC 2. Einstellungen laut GPO-FAQ sind gesetzt 3. Die Anleitung von Grurili war meine Ausgangsbasis 4. Bei den Berechtigungen habe ich jetzt Authentifizierten Benutzer, Domänencomputer, Domänenbenutzer und Jeder auf Vollzugriff. Wie kann ich testen ob ich in diesem Stadium Netzwerkzugriff habe?
  13. Hallo, Wenn ich die Software, die mittels Gruppenrichtlinie installiert werden soll von einer lokalen Quelle aus installieren lasse (Angabe der lokalen Quelle über den lokalen - Pfad) funktioniert die Zuweisung. Sobald ich aber versuche, wie ich es vorhabe, die Software von einer Netzwerkfreigabe zu installieren (Freigabeberechtigung: Jeder - Vollzugriff; NTFS - Berechtigung ebenfalls Jeder - Vollzugriff) erscheinen diese Fehlermeldungen im Eventlog. ------------------ Hier die Fehlermeldungen: 1. Die Zuweisung der Anwendung XYZ wurde durchgeführt. 2. Die Installation der Anwendung XYZ ist fehlgeschlagen. Fehler: Die Installationsquelle für dieses Produkt ist nicht verfügbar. Stellen Sie sicher, dass die Quelle vorhanden ist und Sie Zugriff darauf haben. . 3. Das Entfernen der Zuweisung der XYZ wurde durchgeführt. 4. Die Änderungen an den Softwareinstallationseinstellungen wurden nicht angewendet. Änderungen an der Software konnten nicht übernommen werden. Ein vorheriger Protokolleintrag mit Einzelheiten sollte vorhanden s Fehler: Die Installationsquelle für dieses Produkt ist nicht verfügbar. Stellen Sie sicher, dass die Quelle vorhanden ist und Sie Zugriff darauf haben. . 5. Die clientseitige Erweiterung "Anwendungsverwaltung" der Gruppenrichtlinie empfing Flags (1) und hat einen Fehlerstatuscode (1612) zurückgegeben. ------------------ Woran kann das liegen ??? Hab schon alle Berechtigungen probiert, die ich kenne PS: Serversystem ist W2k3 Clients laufen auf W2k Pro
×
×
  • Create New...