Jump to content

flipper880

Members
  • Content Count

    92
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About flipper880

  • Rank
    Junior Member
  1. Hallo zusammen, gibt es die Möglichkeit die Benutzeraktivität in einer Domäne am Server (mit Windows eigenen Mitteln) zu protokollieren? D.h. Netzwerk/Dateizugriff auf die Server Ziel ist es zu sehen ob ein User arbeitet oder der PC inaktiv ist. Kann mir hierzu jemand einen Tipp geben. Danke für eure Hilfe Gruß flipper880
  2. Hallo zusammen, wir haben einen WDS Server 2012 aufgesetzt und wollten diesen nun testen. Ich habe das ganze so konfiguriert: http://www.2networks.de/microsoft/windows-server-2012-r2-wds-installation-konfiguration-teil-1-1329 Wenn ich jetzt bei einem Client den PXE Boot versuche kommt folgende Meldung: TFTP PXE-T04: Access Violation PXE-E36: Error Received from TFTP Server PXE-M-F Exiting PXE Rom Woran kann das liegen? Was genau muss ich am DHCP eintragen? (siehe Anhang) Danke für eure Hilfe Gruß
  3. Wieso muss ich ein Zertifkat das ich gekauft habe nochmal umwandeln?
  4. Ich kann die Zertifikatsanforderung nicht abschließen wie oben schon erwähnt. Ich habe eine CA Zwischenzertifikat, ein Server Zertifikat und optional ein PKCS#7.
  5. Ich sehe das Zertifikat in der Zertifikatsverwaltung unter Webhosting - Zertifikate aber nicht im IIS. (siehe Anhang)
  6. Hallo zusammen, wir haben ein GeoTrust True BusinessID mit EV Zertifikat und möchten dieses in den IIS einbinden. Wir haben ganz normal eine Zertifikatsanforderung gestellt und nach dieser das Zertifikat austellen lassen. Dann haben wir das Zwischenzertifikat in die Zertifizierungsstelle importiert und wollten anschließend die Zertifikatsanforderung abschließen und dabei das Zertifikat einbinden. Leider kommt hier ein Fehler zu dem ich keine Lösung finde (siehe Anhang). Wir haben das Zertifikat auch schon einmal neu austellen lassen. Wer kann mir hier weiterhelfen? Danke scho
  7. Hallo zusammen, hab ein kleines Problem. Habe einen Exchange 2013 und Exchange 2010. Ich habe ein Postfach jetzt mal zum Test auf den Exchange 2013 migriert. Die Öffentlichen Ordner laufen noch auf dem 2010er. Jetzt ist es so das ich von einem Outlook 2007 Client mit Postfach auf dem 2013 Exchange Zugriff auf die öffentlichen Ordner auf dem 2010 Exchange habe. Mit Outlook 2013 funktioniert das leider nicht. (Fehler im Anhang) Woran kann das liegen? Danke für die Hilfe Gruß flipper880
  8. Hallo zusammen, ich hoffe von euch kann mir jemand weiterhelfen. Ich habe heute Nacht den Umzug von Exchange 2010 auf Exchange 2013 durchgeführt und muss nun feststellen das wenn ich den E-Mail Server beim Client eingebe wird dieser mir ganz komisch aufgelöst (siehe Anhang). Ich kann leider nicht nachvollziehen woher das kommt. Eigentlich sollte da SRV01.domain.local stehen. Die Clients sind Outlook 2010 mit aktuellem Servicepack. Danke schon mal für eure Hilfe. Gruß flipper880
  9. Leg halt alles auf die Goldwaage. Der Server auf dem der Exchange Server aktuell läuft wird demnächste aus dem Betrieb genommen, d.h. Er wird heruntergefahren. Davor sollten wir natürlich die Daten auf den neuen Server mit Exchange 2013 übernehmen. Meine Frage ist nun übernehmen die Clients in den Outlook Einstellung den neuen Server automatisch oder muss ich dies manuell an jedem Client machen. Sollte es manuell umgestellt werden müssen, gibt es hier für die Zukunt eine bessere Möglichkeit. Danke für hilfreiche Antworten. Gruß flipper880
  10. Hallo zusammen, ich hab da mal eine Frage. Wie kann ich es am besten anstellen, dass wenn ich einen Exchange Server austausche ich nicht an jedem Client in den Mail Einstellungen den Exchange Server manuell ändern muss. Ich hatte schon den Gedanken per Alias über den DNS, aber er zieht sich ja nachdem er den Alias aufgelöst hat wieder den richtigen Namen des Servers. Gibt es hier eine Möglichkeit das man das nach einer Umstellung nicht an allen Clients wieder umstellen muss? Oder übernimmt der Client automatisch den neuen Namen vom Exchange wenn ich ihn migriere? Wäre sehr Da
  11. Hallo, ja die GPO ist wirksam bzw. übernimmt er andere Einstellungen im betroffenen Fenster "Programmgesteuerter Zugriff" bleibt der Wert immer auf "Bei verdächtigen Aktivitäten Warnhinweise anzeigen, wenn mein Antivirusprogramm inaktitv oder veraltet ist (empfohlen)" stehen. Ohne GPO kann ich es am Client umstellen, zeigt aber keine Wirkung. Danke
  12. Ich hab das mit der GPO jetzt mal getestet nur leider zeigt das keine Wirkung. Es werden alle anderen Einstellungen übernommen die ich getestet habe, nur die nicht um die Meldung zum umgehen? Woran liegt das? Kann man dieses Feature überhaupt deaktivieren? Wer hat damit Erfahrung und kann mir sagen wie es funktioniert? Danke Gruß flipper880
  13. Die Einstellungen bleiben bestehen. Es ist ein Warenwirtschaftsprogramm das Rechnungen als PDF ausdruckt und über Outlook verschickt.
  14. Hallo zusammen, ich habe das Problem das ich mit einer Software über Outlook Mails verschicken will und immer folgende Meldung erscheint: "Eine Anwendung versucht, automatisch Nachrichten in Ihrem Auftrag zu senden" Jetzt habe ich schon die Vertrauenseinstellungen für Programme geändert und die Software Advanced Security for Outlook von MAPILab versucht, leider ohne erfolg. Wir haben einen Exchange Server 2003 und Outlook 2007 im Einsatz. Ich hab schon gelesen das man das evtl. am Exchange/AD einstellen muss nur weiß ich nicht wo. Kann mir jemand weiterhelfen? Danke
  15. Hallo GuentherH, Danke für die die Antwort aber ich habe es gerade versucht... bringt leider auch nichts. Er frägt nur beim ersten öffnen nach dem Kennwort dann geht es wieder so. Hab das Profil auch nochmal neu angelegt. Was könnte noch die Ursache sein? Danke schonmal.
×
×
  • Create New...