Jump to content

HendrikO

Abgemeldet
  • Content Count

    5
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About HendrikO

  • Rank
    Newbie
  1. Ok wir haben die Lösung selbst gefunden. Bei Einsatz von MS Server 2008 R2, wird dem Benutzer in dem Moment angezeigt wie viel Speicherplatz er noch hat, wenn die Grenze von "Weich" (nur Benachrichtigung per Mail o.a.), auf "Hart" (Benutzer kann keinen Speicherplatz mehr auf dem Homedir belegen) verschoben wird. Sobald die "harte" Einstellung zieht, wird beim Homedir die eingestellte Größe angezeigt und wie viel davon belegt ist.
  2. Hallo in die Runde, eine Frage: Wir möchten in unserer Firma die Speichergröße eines jeden Homedirs pro Benutzer auf 2 GB kontigentieren. Damit es den Benutzer leichter fällt auch grafisch zu sehen, wie viel Speicherplatz er noch über hat, wäre es prima, wenn sie nicht nur den Speicherplatz des gesamten Netzwerklaufwerkes sehen könnten, sondern ihre eigenen 2 GB und wieviel davon über ist. Im angehängten Bild ist zu sehen, wie es aktuell aussieht. Gibt es dafür eine Windows-Einstellung oder ein Tool (z.B. von Sysinternals o.ä.)? Danke für Feedback
  3. Hallo Freunde, ich suche ein Tool oder einen Befehl, der mir eine bestimmte Angabe aus einer bestehenden Umgebungsvariable rauslöscht. Für ein spezielles Programm füge ich einen Eintrag in der Systemvariable "Path" hinzu, dass will ich aber beim deinstallieren auch rauslöschen. Dazu will ich nicht die Systemvariable "Path" löschen, weil da ja noch andere Dinge drin stehen, die sehr unterschiedlich sind, von System zu System. Natürlich will ich das ganze nicht per Hand machen ;) LG Der Hendrik
  4. Hallo Leute, ich habe vor gut einer Woche zwei DC´s auf Windows 2003 neu installiert. Der Umzug ging problemlos. Der eine war DNS- und Winsserver und der andere diente als Rollenserver. Jetzt habe ich das Problem, das wenn ich die Domäne (abc.de) anpinge, der alte Rollen-Servername angepingt wird. Außerdem habe ich in den DNS-Ereignisse ein 3000-DNS-Ereignis (Der DNS-Server hat zahlreiche Laufzeitereignisse ermittelt ...). Hängen die Probleme zusammen? Zudem habe das Problem, dass in unserer Netzwerkumgebung->Gesamtes Netzwerk->Windows Netzwerke nur noch die Computer unseres Standortes angezeigt werden. Nicht mehr die des anderen Standortes. Die Netzwerkumgebung bezieht ihre Daten doch aus dem nächsten Wins-Server oder? Da scheint wohl was mit der Replikation nicht zu stimmen oder? Ok genug gefragt, danke für Antworten LG Hendrik PS: Wir haben eine 2003-Domäne mit 2000 DC und jetzt zwei 2003 DC. Wir haben 6 Standorte, dort läuft kein DNS, das läuft alleine in unserem Hauptstandort und die anderen Standorte holen sich das über eine bestehende Anbindung. Wins ist auf jedem Server des Standortes eingerichtet, eine Synchronisation sollte stattfinden lt. Einstellung.
  5. Hallo Leute, letzte Woche Mittwoch ist in unserer Domäne der Betriebsmaster flöten gegangen. Auf ihm liefen auch noch DHCP und DNS. Die Freude war groß :shock: . Wir haben den wieder hinbekommen, das glich aber mehr einer Totenbeschwörung als echter IT-Kunst. Und zwar haben wir den kompletten System32-Ordner des PDC´s ausgetauscht, gegen ein ca. 4 Wochen altes Backup. Jetzt haben wir aber ein Problem. Es wird nicht mehr zwischen den Standorten repliziert. Wir haben 5 Standorte in Hannover, die mittels VPN miteinander verbunden sind. Das war die einfache Erklärung des Problems. Vielleicht jemand einen Vorschlag. Also das Ereignisprotokoll ist voller Fehler: Standard ist der 13508-Fehler, das Microsoft den Dateireplikationsdienst nicht starten kann. Dazu kommt im Verzeichnis Directory Service der Fehler 1311, der mich darüber belehrt, dass etwas mit meiner KCC-Struktur nicht stimmt. Ich habe schon das lokale Computerkonto des PDC´s zurückgesetzt und die Uhrzeiten stimmen auch. Wenn ich die Replizierung anstoßen möchte, kommt die Meldung aus dem Titel (Quellserver nimmt keine Replikationsanforderungen entgegen). Hat noch jemand ne Idee? Danke für eure Mühe Gruß Hendrik
×
×
  • Create New...