Jump to content

Kiste

Newbie
  • Content Count

    25
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Kiste

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo Forum, wir betreiben einen Hyper-V R2 Cluster mit 2 Knoten. Gesichert werden die VMs mit Symantec BackupExec 2010 per Snapshot auf Band. Bis vor ein paar Wochen war es möglich dank des Exchange Agents einzelne Objekte des Exchange 2007 Servers der auf dem SBS 2008 Server läuft wiederherzustellen. Obwohl der Sicherungs Protokoll kein Wort darüber verliert das es Probleme bei der Sicherung des SBS gab lassen sich keine Einzelnen Objekte mehr herstellen. Das gleiche gilt auch auf für die SQL Datenbanken des SBS Servers. SQL Datenbanken auf einem anderen SQL Server lassen sich jedoch wiederherstellen. Jemand ne Idee für mich was das sein kann?
  2. Hallo Forum, kann mir vielleicht jemand etwas genauer beschreiben wie ich das am besten umsetzten kann? Kiste
  3. Hi, könntest du mir vielleicht ein bißchen mehr Hilfestellung geben? Ich richte also auf der Sonicwall 2 VLAN Sub-Interfaces ein und vergebe jeweils eine Adresse aus den beiden entfernten Netzen und definiere eine VLAN ID. Diese VLAN ID kofiguriere ich dann auch auf den Switch Ports wo die Sonicwall angeschlossen ist. Aber wie wird dann der LWL Port des Switches VLAN mäßig definiert? Über diesen LWL Port müssen dann ja alle Netze laufen.
  4. Hi, das dürfte wohl auch nicht Problemlos funktionieren. Aber am besten beschreib ich mal eben die Situation die wir haben. Wir haben ein Verwaltungs LAN 192.168.2.x. An unser kleines Rechenzentrum ist über LWL ein Switch in einem anderen Gebäude auf dem Gelände angebunden. In diesem Bereich (EVA) wird das LAN 192.168.10.x verwendet, in diesem Gebäude befindet sich jedoch auch ein Client mit einer Adresse aus dem Verwaltungsnetzwerk und ein Drucker der sich im Bereich 192.168.10.x befindet. Der Client soll Zugriff auf diesen Drucker erhalten. Außerdem soll auch von der Verwaltung aus auf diesen Drucker gedruckt werden können. Zusätzlich hängt an dem Switch im entfernten Gebäude ein weiterer Switch an dem das LAN 192.168.0.x (EMI) angeschlossen ist. Über die VPN Einwahl muss auf dieses und das Verwaltungs LAN zugegriffen werden können. Ich hoffe ich konnte es einigermaßen verständlich erklären.
  5. Hi, ja das stimmt, die 3 Interfaces hängen im gleichen Segment. Die frage ist jetzt wie ich das am besten löse. Die Switche stehen an 2 unterschiedlichen Standorten. Eine möglichkeit wäre es das ich noch 2 weitere LWL Strecken patche, oder soll ich das vielleicht besser mit VLANs lösen? Über die jetzige Verbindung der beiden Switche gehen im Moment halt alle 3 Netze. 192.168.2.0 192.168.10.0 192.168.0.0 Da bin ich mir dann nicht ganz sicher wie das mit VLANs zu lösen ist.
  6. Hey Lukas, danke für deine Blitzantwort. Ich kann dir noch nicht ganz folgen. Hier aber mal ein Screenshot von der Interface Config der Sonicwall.
  7. Hey Forum, seit kurzem funktioniert auf unserer Sonicwall NSA 2400 die VPN Einwahl nicht mehr ordnungsgemäß. Die Einwahl selbst ist erfolgreich. Doch dann kann man auf keine Ressourcen zugreifen. Wenn ich ein PING auf ein Ziel in der Fa. durchführe ist immer nur das 1. Paket erfolgreich. Im Log taucht dann der folgende Eintrag auf: Priority Category Message Alert Intrusion IP spoof dropped Prevention Die Intrusionen Prevention hab ich testweise mal auf allen Zonen deaktiviert. Aber leider ohne Erfolg. Vorschläge?? MFG Kiste
  8. Hallo Forum, ich möchte bestimmten Benutzer auf div. Terminalservern erlauben nur bestimmte Webseiten zu besuchen. Dies kann ich über den Register "Inhalte" im IE definieren. Nun suche ich aber verzweifelt nach der Einstellungen wie ich diese IE Einstellung über eine GruppenRichtlinie erstellen kann. Jemand ne Idee?
  9. Hallo Forum! Wir betreiben in unserem kleinen Rechenzentrum hier 4 HP Procurve Switchen. Zum Einsatz kommen die folgende Modelle: 2910al-48G mit 1x 10GB Interconnect Module 2910al-48G POE+ mit 2x 10GB Interconnect Module 2910al-24G POE+ mit 1x 10GB Interconnect Module 2910al-24G Außerdem sind über LWL mit miniGbic´s 2-3 2910al-24G Switche die in anderen Gebäuden stehen an das Rechenzentrum angeschlossen. An den Switchen hängen ca. 20 Server Ports und 50 Clients und 50 VoIP Telefone. Wie würdet ihr jetzt die Switche im Rechenzentrum mit einander verbinden? Kaskadieren, Stacken etc??? Ich bin für alle Meinungen dankbar;-)
  10. Halo Forum, ich suche seit Tagen nach einer Lösung für ein ActiveSync Problem auf einem SBS 2003 SP2 Server. Es soll ermöglicht werden ein iPhone 3GS mit dem Exchange Server 2003 SP2 des SBS Server zu Synchronisieren. Die FBA ist natürlich längst deaktiviert worden und OWA kan auch per HTTPS erreicht werden. So sieht die Konfig des IIS aus: Der ActiveSync Tester von AccessMyLan zeigt den folgenden Fehler an: Der Test mit dem Exchange Connectivity Analayzer zeigt das folgende: Also ich weiß dass das ActiveSync Verzeichnis bei einem SBS 2003 definitiv Exchange-Oma heißt. Der Connetivity Analyzer sucht aber nach dem Standardpfad: /Microsoft-Server-ActiveSync Ich habe die Konfiguartion mit dem SBS Assistenten durchgeführt. Kann mir jemand helfen??? :-)
  11. @ TheDonMiguel DANKE! Es war tatsächlich die Adapter Reihenfolge der LAN Karten!
  12. Hi, danke für die Infos. Also ich kann von jedem Node den jeweils anderen Node anpingen, auch über den Namen. Die Adapter Reihenfolge werde ich morgen mal kontrollieren.
  13. Hi, also der Clust basiert auf 2 HP DL385 g5p Servern. Als Storage wird eine HP MSA2012sa eingesetzt. Es gibt noch einen 3. Server in der Umgebung, dieser dient als DC und DNS und dort soll in Zukunt der Microsoft Virtual Machine Manager 2008 laufen. Den Fehler erhalten ich bevor ich die Überprüfung überhaupt anstoßen kann. Ich wähle ja vorher alle Server aus die Mitglied des Clusters sein sollen und wenn ich dort den 2. Server angeben erhalte ich diese Meldung. Morgen bin ich wieder Vor-Ort und ich kann dann mal in Ereignis Protokoll schauen. Kiste
  14. Hallo Forum, ich bin gerade dabei mit 2 Win2k8 X64 SP2 Servern einen Hyper-V Cluster zu installieren. Obwohl ich mich an das How to aus dem Technet mit dem Titel "Hyper-V Step-by-Step Guide: Hyper-V and Failover Clustering" gehalten habe erhalte ich wenn ich die Konfiguration im Cluster Manager überprüfen möchte beim auswählen eines Servers die folgende Meldung: Fehler beim überprüfen des Clusterknotenstatus "server.domäne.local". Der Netzwerkpfad wurde nicht gefunden. DNS funktioniert einwandfrei. Hat irgend jemand ne Idee?
  15. Hi, sorry das ich mich erst jetzt melde. Hatte ein bißchen Stress ;-) Aber nun sind Pc´s bereit für die Installation. @LukasB Über WDP finde ich nichts finde nur das BDD meinst du vielleicht das? @Hauch Ja diese Anleitung hab ich auch genutzt mir ist nur nicht gnaz klar wie ich ein .wim Image von eine sysgepreppten Maschine erstellen kann. Vielen Dank für eure Hilfe. MFG Kiste
×
×
  • Create New...