Jump to content

-=MOMSY=-

Members
  • Content Count

    166
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About -=MOMSY=-

  • Rank
    Member
  • Birthday 08/13/1983
  1. Hi, danke erstmal für die Info! Also ich habe das Logging /protokollierung aktiviert im Outlook, die loggt aber erst NACH Outlook start was mit! also steht da ichts drin bzw. nur 2 Zeilen... Ich habe noch in erinnerung, das es entweder für Outlook ein Tool gibt wo man den Start loggen kann oder den gesamten windows anmeldevorgang, nur der logon Vorgang interessiert mich eigentlich nicht, es ist nur Outlook in erster Linie! Safe Mode ist genau so Lahm, es ist nur ein 3rd Party addin , ESTOS Telefonie Client, habe ich auch schonmal deaktiviert, brachte leider nix :( noch ideen!?
  2. Hi, ich weiß ja dass Pushen allgemein unerwünscht ist... aber hatt den keiner irgend ne idee wo man ansetzen könnte? Danke und GUTS NEUS!
  3. Hallo an alle und erstmal schonmal Frohe Weihnachten!!! Ich habe folgende Konstellation: Xenapp6 Terminal Server in Subnetz A Exchange Server 2007 SP3 auf einem Win 2008R2 in Subnetz B Beide Subnetze kommunizieren vollständig miteinander per VPN, die Router sind meines wissens (wir betreuen sie nicht) komplett Frau was Ports etc an geht, ping und Namensauflösung hin und her geht komplett ohne Probleme. Wenn ich an dem XenApp 6 Server mein Outlook öffne dann geht es bis zu maximal 2 Minuten bis das Outlook komplett offen ist und das Postfach anzeigt. Ich habe bereits den Timeout hochgesetzt, damit man zumindest die Meldung "erneut Verbinden" nicht mehr bekommt und drücken muss... Meine Frage dennoch... hat jemand noch irgend eine Ahnung wie ich das beschleunigen kann?! Vielen Dank!!!! //Anmerkung ein anderer CLient (winXP) der auf einen anderen Postfachserver ebenfalls eines anderen Subnetzes zugreift hat das gleiche Problem, es muss nicht zwingend ein XEN Problem sein!
  4. LÖSUNG::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::: mit adsiedit.msc in-> CONFIGURATION CN=CONFIGURATION/CN=SERVICES/CN=MICROSOFT EXCHANGE/CN=ADMINISTRATIVE GROUPS/CN=MICROSOFT ADMINISTRATIVE GROUP (XXXXXXXXXXXXXXXXXXX)/CN=SERVERS/CN=SERVERNAME/CN=INFORMATIONSTORE/CN=SECOND STORAGE GROUP/CN=DATENBANKNAME...................... [KANN LEICHT ABWEICHEN WENN MAN DIE PFDB IM FIRST STORAGE HAT ODER NUR EINEN SERVER HAT ! Dann in Die Eigenschaften und die EINTRÄGE: MAIL= MAILNICKNAME= PROXYADRESSES= suchen, in den Eigenschaftend er Felder darf wenn man mehrere Server ergo mehrere pfdbs hat (Replikas) KEINE der Felder 2 Mal gleich sein (Auf 2 Unterschiedlichen Servern)!!!! INFO: Bei Proxyadresses muss man SMTP:PFDB-Server1@domain.de als beispiel haben (Bei einem anderen Server nachschauen falls man es vereinheitlichen will! PS: hat dann einen Tag Replikation gedauert! VIEL ERFOLG!!!!!!! DANKE!!!!!
  5. Hi, habe einen Anhaltspunkt nach weiterer Recherche: Öffentliche Ordner an den beiden Servern sind NICHT gleich wie beid en anderen Servern! Es fehlt Content... beispielsweise genau der Ordner in den das PFMail fallen soll! an den Servern wo man Mailen kann ist der Ordner im PF an den anderen beiden NICHT... Entweder DB oder Replikationsproblem?!
  6. Hi, habe ein sehr komisches (weil nicht zu lokalisierendes) Problem... Fehlermeldung: Diagnoseinformationen für Administratoren: Generierender Server: server2.child.root.local pfmail@empfänger.de #550 5.2.0 STOREDRV.Deliver: The Microsoft Exchange Information Store service reported an error. The following information should help identify the cause of this error: "MapiExceptionNotFound:16.18969:B4000000, 17.27161:000000005C000000000000000000000000000000, 255.23226:666F3A20, 255.27962:44000000, 255.17082:BFF9FFFF, 0.25697:02400080, 4.21921:BFF9FFFF, 255.27962:FA000000, 255.1494:02400080, 255.26426:96000000, 4.9206:BFF9FFFF, 4.7974:BFF9FFFF, 255.1750:B7330000, 0.26849:00000000, 255.21817:BFF9FFFF". ## Ursprüngliche Nachrichtenkopfzeilen: Received: from server2.child.root.local ([iP]) by server2.child.root.local ([iP]) with mapi; Wed, 27 Apr 2011 12:43:27 +0200 Content-Type: application/ms-tnef; name="winmail.dat" Content-Transfer-Encoding: binary From: SENDER <info@SENDER.de> To: ".PFMail" <pf@EMPFÄNGER.de> Date: Wed, 27 Apr 2011 12:43:27 +0200 Subject: kbrg Thread-Topic: kbrg Thread-Index: AcwEx/DeVcjRTxaGQKuL2nSl5El4eQ== Message-ID: <5F428F6CFBF47646B8ADDEE5BBB8708B43A00D0EB1@server2.child.root.local> Accept-Language: de-DE Content-Language: de-DE X-MS-Has-Attach: X-MS-TNEF-Correlator: <5F428F6CFBF47646B8ADDEE5BBB8708B43A00D0EB1@server2.child.root.local> MIME-Version: 1.0 --------- es haben "nur" 2 Server in dem Verbund (Mehrere Sites and Services) Probleme. Alle anderen Server (nahezu Identische Konfig) können an den empfänger senden. Betroffene Server sind server2 (name geändert) und server1 (name geändert). der eine steht im Hauptstandort und der andere ist ein normaler aussenstandort! Ich habe FOLGENDES Bereits versucht: Verfolgung der Mail, dabei habe ich bemerkt das beide Problemserver die Mail nicht an den eigentlichen Empfängerserver der sich in der root domain befindet abgibt! die anderen Server die funktionieren geben die Mail entweder direkt an den empfänger oder der Hauptserver übergibt diese direkt an den Empfängerserver. Server2 und Server1 hatten im ad wenn man mit adsi edit schaute die gleiche smtp proxy adresse für die PF database, habe ich geändert, gleiches Problem auch nach restart der Dienste und erneutem Test (auch replizierung mehrfach angestoßen) ich finde keinen direkten ansatz warum die 2 Server sich hier anderst verhalten sollten und diesen Empfänger oder den verweis zu dem empfänger nicht finden sollte.... die Berechtigungen auf den ÖO für anonym und default sind da die anderen Server können es ja auch... Ich wäre sehr dankbar für fingerzeige da ich google und microsoft kb artikel bald alle durchhabe die sich mit annähernd diesen problemen bzw fehlermeldungen beschäftigen! Sorry: Server 2003 R2 64Bit Deutsch Exchange 2007 SP3 Fully patched! grüsse Matze
  7. Ja klar aber ich finde ein IT Professional sollte dem Mächtig sein ein System zu bereinigen bevor er einen Server mit 100 Leuten mal eben "schenll" neu installiert un dhalt keine Backups vorliegen da der Vorfall etwas länger zurück liegt. es geht mir ja auch um die Zufriedenheit und Ausfallsicherheit, KEIN AV Scanner findet alles und manche schlagen auch nicht an wenn was drauf ist :) somit kann man auch ein "vermeindlich" sauberes System vielleicht unwissentlich verseucht haben, man sieht es nur nicht weil der scanner nicht anschlägt :) Danke dennoch für alle Vorschläge!
  8. ... es war kein trojaner mehr drauf... sondern eine defekte datei die den ram gefloodet hat!
  9. nur mal so als info... ich habs lösen können.... ohne neuinstallation....
  10. Hi, also dann bitte closen ich kämpf mich dann durch! Danke für die Tipps!
  11. Es ist ein R2 mit SP2 .... kein User ist admin!
  12. Hi, das wollte ich bzw. will auch der Kunde vermeiden da es letzten Mittwoch war.... und somit... Also muss ich den Fehler anderst Beseitigen!
  13. klar mach ich immer mit jeder kiste,.... ne im ernst da schaffen nicht nur 2 mann drauf und ich hab schon einige workstations und auch server sauber bekommen ohne probleme... der server hat auch nur dieses eine Problem. bitte noch andere Vorschläge, danke!
  14. Hallo, Vorweg einige Infos zum System 2003 Server 32bit (Terminalserver) nicht full patched (SP2) Hatte Infizierung mit einem Trojaner Laut Symante EP 11.6 ist alles sauber! Problem: Startet man Internet Explorer ODER Firefox fangen die beiden an sich Ram zu ziehen bis der Server umkippt .... Es starten 2 INstanzen Iexplore.exe (Scheint normal zu sein habe ich an meinem hier auch), dann beginnt er mit 15MB Ram usage und sammelt immer in 1mb schritten weiter.... bis irgendwann Finito ist und der Server die Auslagerungsdatei anfang zu Benutzen und dann letztenendlich komplett dicht macht, bis man den ie wieder schliesst! Weitere Infos: Google Chrome installiert hat das problem NICHT NICHT Userbezogen es haben ALLE user Ich habe mittlerweile den Verdacht, ob es was mit dem RDP zu tun hat, wenn ich als Admin in der Konsolen Sitzung bin habe ich das NICHT! Derzeit lauft ein sfc /scannow ich berichte was der sagt aber vielleicht hat mir noch jemand einen TIPP!
×
×
  • Create New...