Jump to content

bernardo

Members
  • Gesamte Inhalte

    130
  • Registriert seit

  • Letzter Besuch

Reputation in der Community

10 Neutral

Über bernardo

  • Rang
    Junior Member
  1. SCVMM Virtual Machine owner

    Hallo zusammen, ich habe mal vor längerer Zeit gelesen, dass von Microsoft aus davon abgeraten wird, dass Virtuelle Maschinen in VMM einem Besitzer zugewiesen sind, der ein normaler Benutzeraccount eines realen MA(z.B. ein Administrator) ist. Gibt es hierfür Gründe, bzw. was sagt diese Einstellung überhaupt aus? Vielen Dank für eure Anworten.
  2. Hallo zusammen, in unserem aktuell laufenden POC haben wir einen Windows Server 2012 R2 Hyper-V 6-Knoten Failover Cluster erstellt. Der Cluster besteht aus folgenden Servern: 3x HP ProLiant DL360 G7 mit Intel Xeon X5650 @ 2.67 GHz Prozessoren und 96 GB RAM 3x IBM BladeCenter HS22V mit Intel Xeon MP X5650 @ 2.67 GHz Prozessoren und 96 GB RAM Der Failover Cluster Validation Test aus dem Failover Cluster Manager berichtet keine Fehler (abgesehen vom Windows Update Stand). Unabhängig davon wird in der SCVMM Konsole in den Eigenschaften des Clusters eine Meldung angezeigt die mich etwas stutzig macht: Cluster reserve (nodes) = 1 Cluster reserve state = Unknown Cluster reserve details = Not all of the host cluster nodes have processors that are mutually compatible. Ich habe hierzu leider nichts finden können. Wenn ich den Wert bei Cluster reserve (nodes) auf 0 stelle dann ändert sich der Cluster reserve state auf "OK" und unter Cluster reserve details steht nichts. Kann mir hier vielleicht jemand weiterhelfen? Insbesondere frage ich mich grade ob die Kombination der oben genannten Server einen reibungslosen Produktivbetrieb bieten kann. Vielen Dank!
  3. VM Clone mit SCVMM 2012R2

    Hallo zusammen, ich habe ein kleines Problem bei klonen vorhandener virtueller Machinen mit SCVMM 2012R2. Der Host ist ein Hyper-V 2 Node Failover Cluster mit Windows Server 2012R2. Beider Nodes laufen auf identischer Hardware. Nachdem, bzw. wärend ich eine VM klone, erhalte ich eine Warnung die mich etwas stört: _____________________________________________________________________________________________________________________________ Warning (10655) Hardware changes while cloning a Hyper-V virtual machine, VMware virtual machine, or stored virtual machine are not supported and were ignored. Recommended Action Make any hardware changes to the virtual machine after the cloning operation is complete. _____________________________________________________________________________________________________________________________ Auf den ersten Blick würde ich sagen das alles korrekt kopiert wurde, und die VMs auch brauchbar sind, jedoch macht mich die Warnung etwas stutzig, da ich dem Klon die selbe Hardware zugeordnet habe die die Vorlage hat. Vielen Dank im Voraus -Bernardo
  4. Danke für die Antwort. Scripting Lösungen mit Scheduled Tasks wollte ich eigentlich vermeiden.
  5. Hallo zusammen, kennt jemand von euch eine Möglichkeit einem Benutzer für eine begrenzte Zeit die Mitgliedschaft in eine bestimmten Gruppe zu geben? Bsp: User A, Mitglied für drei Monate in Gruppe xyz. So wirklich habe ich über google nichts gefunden, daher greife ich mal auf euch zurück. VG Bernardo
  6. Hallo blub, gerne doch. Da fühle ich mich glatt geehrt :D Grüße Bernardo
  7. OK Danke das werde ich mal testen. Ich habe um nur die aktiven AD User einer Gruppe zu erhalten folgendes geändert: $MembersA = Get-ADGroupMember $GroupNameA | Get-ADUser | Where-Object { $_.Enabled -eq 'True' } | ForEach-Object {$_.sAMAccountName} Das funktioniert auch. OK veieln Dank für eure reichhaltige Unterstützung. MfG Bernardo
  8. Hi, super vielen Dank für eure Antworten:-) Jetzt würde mich noch interessieren was der Teil am Ende deines Einzeilers bedeutet: ? {$_.SideIndicator -eq "=>"} Um am Ende auch nur die aktiven User zu kopieren, würde ich dann noch folgende Ergänzung eibnbauen, richtig? { $_.Enabled -eq 'True' } Also dann so: $MembersA = (Get-ADGroupMember $GroupNameA) | Foreach{$_.SamAccountName} $MembersB = (Get-ADGroupMember $GroupNameB) | Foreach{$_.SamAccountName} $Members2Add = $MembersA | Where {$MembersB -NotContains $_} Add-ADGroupMember $GroupNameB -Members $Members2Add | Where { $_.Enabled -eq 'True' } Wäre dies korrekt? Bzw. so? $Members2Add = $MembersA | Where {$MembersB -NotContains $_.sAMAccountName -and $_.Enabled -eq 'True'}
  9. OK und das @-Zeichen vor der Abfrage?
  10. Hallo blub, sehr elegante Lösung. Wie schon erwähnt, bin ich ein Powershell Anfänger. Kannst du mir bitte zwei Sacher etwas erläutern? 1. das "@"-Zeichen vor der Klammer. 2. Was ist ein Array (wahrscheinlich die beiden Abfragen für MembersA und B)? Vielen Dank für deinen Support. MfG Bernardo
  11. Hallo zusammen, ich habe ein Powershell Script geschrieben, welches die Mitglieder aus Gruppe A in Gruppe B verschiebt und anschließend die Mitglieder aus Gruppe A löscht. Das Script läuft ganz zufriedenstellend durch, jedoch erhalte ich bei der Ausgabe eine Benachrichtigung wenn ein User schon Mitglied der Gruppe war bzw. ist. Ich hätte es ganz gerne so das geprüft wird ob der User Mitglied ist oder nicht und das dann dementsprechend der User kopiert oder übersprungen wird. Eine andere Möglichkeit wäre die Fehlermeldung bzw. Benachrichtigung zu deaktivieren aber -EA SilentlyContinue hats nicht gebracht. Ich bin ein absoluter PS neuling. Ich hab mich schon ein bischen an einer IF Abfrage probiert aber leider bin ich erfolglos geblieben. Hier ist der Code Ausschnitt: Get-ADGroupMember $GroupName1 | Select sAMAccountName | ForEach-Object { Add-ADGroupMember $GroupName2 -Members $_.sAMAccountName } Für eure Unterstützung bin ich euch wie immer sehr dankbar. MfG Bernardo
  12. IF Abfrage mit Powershell

    Echt merkwürdig, jetzt habe ich grade den Code nochmal kopiert und in der ISE ausgeführt und erhalte genau das gewünschte Ergebnis. Vielen Dank für eure posts. Beitrag kann geschloßen werden. Schönen Abend noch allerseits!
  13. IF Abfrage mit Powershell

    Hallo zusammen, ich bin grade an der MS Virtual Academy den Powershell Kurs für Einsteiger am durchexerzieren und stoße bei einer Übungsaufgabe auf ein Lösungsproblem. In dem Buch von Frank Koch welches auszugsweise als Lehrmaterial dient, ist folgende Aufgabe: A8: Rufen Sie eine Liste aller Services auf. Sortieren Sie diese Liste nach dem Status und färben Sie die Ausgabe entweder in Rot oder Grün, je nachdem, ob der Status des jeweiligen Service „stopped“ oder „running“ ist. Hinweis: Verwenden Sie zunächst sort-object von der vorherigen Übung. Verwenden Sie dann die Foreach Schleife, aber statt nur write-host zu nehmen, bauen Sie eine If Abfrage davor ein. Den Status eines Service bekommen Sie wie gewohnt mit $_.status, die möglichen Werte sind „stopped“ oder „running“. Zur Syntax: Die If Bedingung kommen in runde Klammern (), der Ausgabebefehl in {} Klammern. PowerShell überwacht die gesetzten Klammern und verlangt, dass Sie diese auch schließen. Vergessen Sie nicht die Schlussklammer } des ForEach Cmdlets! Wenn Sie am Ende in einer >> Zeile stehen, schliessen Sie diese mit 2x Return ab, um die umgebrochenen Zeilen auszuführen. Ignorieren Sie die weiteren Möglichkeiten neben „stopped“ und „runnign“ und verzichten Sie einfachheitshalber auf die ElseIf Abfrage. Die Lösung zur angesprochenen vorherigen Übung war folgende: get-service | ForEach-Object {write-host -ForegroundColor red $_.Name $_.Status} Das Ergebnis ist, das alle Services in rot ausgegeben werden. Meine Lösung für die obenstehende Aufgabe wäre nun folgenede: get-service | Sort-Object status | ForEach-Object {If ($_.status -match "running") { write-host -ForegroundColor green $_.Name $_.Status } if ($_.status -match "stopped") { write-host -ForegroundColor red $_.Name $_.Status } } Das Ergebnis ist, das mir alle Services in grün angezeigt werden. Es sollen aber die laufenden in grün und die angehaltenen in rot angezeigt werden. Wenn ich die zweite "if" Bedingung inklusive Anweisung weglasse, dann erhalte ich nur die laufenden Services in grün angezeigt. Ich scheine wohl irgendwo einen entscheidenden Fehler zu machen. Ich würde mich über eure Hilfe sehr freuen, damit ich diese Wissenslücke schliesen kann.
  14. AD LDS oder AD FS oder keins von beiden?

    Bedeutet dies, das auf beiden seiten ADFS vorhanden sein muss und das eine "Partnerschaft" zwischen den Unternehmen (Domains) hergestellt werden muss?
  15. Hallo liebes Board, wir haben aktuell folegendes Problem: Unser Mutterkonzern hat eine Internetseite auf der sich unsere Anwender mit einem Benutzernamen und Passwort einloggen. Der Benutzername entspricht der Email-Adresse (Notes) unserer Anwender. Das Passwort können die Anwender selbst erstellen. Wir haben nun quasi die Aufgabe den Anwendern eine Art SSO zu bieten. Zeil soll es sein, dass die Anwender automatisch eingeloggt werden, wenn sie im IE die Seite aufrufen (im IE kommt leider nicht die Abfrage ob die Anmeldedaten der Seite gespeichert werden sollen). Meine Frage an die Profis ist nun, ob AD LDS oder aber AD FS für uns zum einsatz kommen könnte, oder ob ein SSO-Passwortmanager uns eher ans Ziel bringt? Danke und schönen Gruß Bernardo
×