Jump to content

yogi61

Abgemeldet
  • Content Count

    7
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About yogi61

  • Rank
    Gast
  1. Hallo Jinroh, danke für deine Hinweise und Tipps. Die haben wirklich geholfen! Der Fehler ist weg und die Updates laufen jetzt einwandfrei. Hoffentlich bleibt es so. Kannst Du mir kurz erklären was ich da gemacht habe? ;-) Kann der umbenannte alte Ordner dann weg? Es wurde ja ein neuer mit gleichem Name angelgt. Gruß Yogi
  2. Also, zu dem Hinweis von Ivey Unter der von Dir angegebenen Adresse kann ich keinen Update-Pack für VISTA finden. Da gabs doch mit MS rechtliche Probleme. Kann es sein, dass diese Packs eingestellt worden sind? Jinroh Werd ich nachher gern mal versuchen und poste das Ergebnis. Macht nicht wirklich Freude die Updates jedesmal von Hand einzupflegen. Gruß Yogi
  3. Hardware: Athlon XP 3000+, 2 x 512 MB RAM im Dualchannelbetrieb, K7N2 Delta2 Platinum (MS-6570), GeForce 6200 AGP 8x, 1 Seagte 80 GB IDE, 17" TFT, AC 97 Sound on Board, VISTA Business 32 Bit Problem: Per Windows Update ist nichts mehr zu machen. Kommt immer die Fehlermeldung "Es konnte nicht nach neuen Updates gesucht werden" Fehler Code 80073712 In diversen Foren wird hier empfohlen, in der Eingabeaufforderung den Befehl "reg delete HKLM\COMPONENTS /v StoreDirty " als Administrator auszuführen. Das bringt aber definitiv nichts! Diesen Pfad gibt es in der Registry gar nicht. Von MS gibt es diese Hilfeseite dazu http://www.microsoft.com/kb/KB931712 Hilft aber auch nicht wirklich weiter. Auch die Neuregistrierung verschiedener wu*.dll hilft nicht weiter. Das Problem ist permanent. Eine Neuinstallation soll Besserung versprechen. Schon wieder neu installieren? Nein danke. Das hier soll helfen, werde ich heute Nachmittag sofort testen. ------------------------------------------------------------------------------- The issue is that the WUA 3.0 (7.0.6000.374) upgrade is corrupted, essentially the system reports the WUA to be 7.0.6000.374 but the files on the disk are still from the old version (you can check some of the DLLs like wups.dll, wuaueng.dll etc... in the windows\system32) ... and you cannot install the WUA 3.0 even manually. Solution: using a freeware tool called Unlocker UNLOCKER 1.8.5 BY CEDRICK 'NITCH' COLLOMB set the action to rename the file C:\windows\winsxs\pending.xml to whatever you want to the next reboot. Reboot the machine, then manually install the WUA 3.0 downloadable from here: http://download.windowsupdate.com/v7/windowsupdate/redist/standalone/WindowsUpdateAgent30-x86.exe This should fix the Error 80073712 when the other solutions do not work. ------------------------------------------------------------------------------------ Da bin ich ja mal gespannt ob das geht. Bitte Erfolge oder Misserfolge hier posten. Gruß Yogi
  4. Ups, falsches Posting, neuen Thread eröffnet
  5. Nach dem letzten Bootvorgang, der fast 30 min. gedauert hat, hatte ich die Schn.... gestrichen voll. BIOS auf "Fail Safe" eingestellt, Festplatte gelöscht und mit VISTA neu partitioniert und formatiert, Neuinstallation. Und siehe da, der Fehler taucht nicht mehr auf. Lediglich der Leistungsindex für die Festplatte ist von 5,2 (die ja eh nicht funktionierten) auf 3,8 gesunken. Mit irgendeiner Einstellung im BIOS (S.M.A.R.T. oder was was ich was) kommt VISTA nicht zurecht. jetzt läuft es recht gut und stabil. Allerdings geht die Updatefunktion nicht. Da wird immer ein Update für das Windows Update angefordert und danach kommt eine Fehlermeldung mit den unterschiedlichsten Fehlernummern. Also, Updates manuell holen und einspielen. Die original NVidia Treiber für die GeForce 6200 laufen gut und heben den Leistungsindex von 2,2 auf 2,7. Aero funktioniert damit befriedigend. Die INTEL PRO/100 S LAN Karte läuft mit den original VISTA Treibern gut. Auch der AC97 Sound Treiber läuft problemlos. Gruß Yogi
  6. Ups, was es alles gibt. Nein, liegt keine Scheibe drin, habe auch schon alle überflüssigen externen geräte (WebCam, Drucker, usw.) abgehängt. Immer das gleiche Spielchen, schrecklich. Gruß Yogi
  7. Guten Morgen, nach 3 Tagen der Installation von verschiedenen Treibern habe ich VISTA nun soweit, dass es einigermaßen performant läuft. Alle aktuellen Patche und Vista Treiber der jeweiligen Hersteller sind installiert. Zu meiner Hardware: Athlon XP 3000+, 2 x 512 MB RAM im Dualchannelbetrieb, K7N2 Delta2 Platinum (MS-6570), GeForce 6200 AGP 8x, 1 Seagte 80 GB IDE, 17" TFT, AC 97 Sound on Board, VISTA Business 32 Bit Mein Problem stellt sich wie folgt dar. Es beginnt schon beim booten. Der PC läuft hoch (grüner Vortschrittsbalken) die Platte hat Zugriffe und dann bleibt die gelbe IDE LED an und es passiert für lange Zeit nichts mehr (auch keine Zugriffe). Irgendwann (so zwischen 2 und 8 Miniten) geht es dann weiter. Der Bootvorgang dauert mitunter mehr als 15 Minuten. Irgendwann kommt der Anmeldebildschirm, gleiches Spielchen, die gelbe IDE leuchte bleibt an und es passiert für lange Zeit nichts mehr. Auch während des Betriebs hab ich diesen Fehler des öfteren, kein Hinweis, keine Fehlermeldung, keine gelben Ausrufezeichen im Gerätemanager, nichts! Während dieser "Phase" bleibt die Prozessorauslastung zwischen 1 und 3 %. Es öffnet sich kein Fenster mehr und irgendwann nimmt der PC wieder seinen normalen Betrieb auf. Die Abstände sind völlig unterschiedlich lang, auch die Dauer dieser "Aussetzer". Habe schon einige Einstellungen im BIOS geändert (DMA, Prefetch, usw.) hat aber alles nichts gebracht. Der Fehler ist permanent vorhanden. Die IDE Platte ist die Einzige auf diesem IDE Kanal. Auf dem Zweiten ist ein CD Laufwerk und ein CD/DVD Kombi Brenner. Der VISTA Leistungsindex, ist aufgrund der "schlechten" Grafikkarte, auf 2,7 eingestuft. Prozessor hat 3,6, Festplatte 5,6, RAM hat 4,4, Grafik eben 2,7. Hat hier irgendwer eine Lösung für dieses Problem? Ständig zwischendurch eine unbekannte Zeit auf den Rechner zu warten macht nicht wirklich Spaß. Tritt dieser Fehler nicht auf, läuft das System eigentlich recht schnell und stabil Ein weiteres Problem war die Onboard-Netzwerkkarte (NVidia). Sie wurde ordnungsgemäß erkannt und funktionierte im lokalen Betrieb auch gut. Lediglich gab es nur hin und wieder eine Verbindung ins Internet (LAN, Digitus Router und DSL) Nach Austausch gegen eine INTEL PRO/100S war dieses Problem auch behoben. Auch hier die Frage, hat irgendwer eine Lösung für dieses Problem? Würde doch gern die onboard Karte nutzen. Gruß Yogi
×
×
  • Create New...