Jump to content

taaab431

Newbie
  • Content Count

    4
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About taaab431

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo, ja da ist mir schon klar, ich habe eingentlich wissen wollen, was für eine Lösung es gibt. Wenn Beispielsweise 50 User auf einem TS arbeiten müsste sich der Admin 50mal anmelden und für jeden User das Update machen. Das heisst er benötigt erst mal die Passwörter und kann sich dann am Wochenende hinsezten und die Updates einspielen. Naja, wenn es keinen anderen weg gibt? Dnake viele Grüsse
  2. Hallo, danke ich denke das ist die beste Variante, da ich User und Device nicht mischen kann. Einige User arbeiten von verschiedenen Rechnern "Europaweit" Habe nun die User Lizenzierung genommen. Danke! Schönes Wochenende
  3. Hallo, ich habe im Netzwerk nur einen TS 2003 stehen ohne AD Controller. Die USer müssen sowhl intern im Netzwerk auf den TS zugreifen und aucg weltweit. Welche Lizenzierung stellt hier die günstigste Variante dar? Viele Grüsse
  4. Hallo, erst mal ein Hallo. Ich bin neu in diesem Forum. Ich habe zur Zeit ein Lösungsproblem. Ich habe einen TS 2003 der nicht in einer Domäne steht. Die user wurden lokal angelegt und können sich auch Anmelden. Nun haben die User keine Rechte um ein Update der Programme durchzuführen. "Mozilla und Thunderbird" Wie löst Ihr dass in einem grossen Netzwerk? Wir setzten als Domaincontroller einen Debian Etch. Also mit Gruppenrichtlinien geht da nicht soviel. Desweiteren werden die Uer mittels eines net use mit den Serverlaufwerken verbinden "Debian Etch" wobei nicht das Profil vom Debian Server genommen wird, sondern das lokale profil. Dieses Script habe ich im Autostart liegen, was nicht unbedingt für Sicherheit steht. Da das Passwort im Klartest übertragen wird und man sieht bei der Anmeldung das Script. Könnte ich auch das Fenster unterdrücken? Wenn ja wie? Wie könnte man das noch Lösen? Viele Grüsse
×
×
  • Create New...