Jump to content

eismanhobbit

Members
  • Content Count

    69
  • Joined

  • Last visited

Everything posted by eismanhobbit

  1. Ich habe da ein Problem und hoffe jemand kann mir helfen. Ich habe hier eine Win2000 Domäne mit 2 Win2000 Domänen-Controllern, und ganz wichtig: einer Englisch, einer deutsch beide SP4 Warum ? Kann ich nichts zu sagen, bin hier angestellt worden, da war das schon so. Sooo, nun bekomme ich am englischen, der wohl als zweites aufgesetzt wurde immer folgende Meldung im Anwendungslog: Quelle: SceCli ID: 1202 Security policies are propagated with warning. 0x534 : No mapping between account names and security IDs was done. For best results in resolving this event, log on wi
  2. @zahni Vielen Dank für deine Antwort aber das kann so wie du es schjreibst nicht sein Das kann icht sein, denn wenn ich angemeldet bin funktinoiert das "von Hand" aufgerufenen Batch ja und verbindet mich. Wenn ich nicht angemeldet bin und der Taskplaner soll es ausführen, dann geht es nicht Trotzdem Danke
  3. Also Betriebssystem ist Windows2000 Standard Server Das Benutzerkonto, mit dem ich das versuche ist mein Domänenaccount. Ich bin Domainadmin und der Benutzername im Batch und der Benutzername für den Task-Planer sind gleich !! Danke schonmal Achso - welches Problem ich lösen möchte: Ich möchte zu einer bestimmten Uhrzeit eine Datei auf einen anderen Server kopieren und danach muß aber die Verbindung wieder getrennt werden# Danke
  4. Hallo ich habe folgendes Problem: Ich habe ein Batch-Datei mit folgendem Inhalt net use z: \\Servername\Freigabe /user:Domainname\username password Wenn ich die Datei doppelklicke funktioniert es. D.h. die Berechtigungen und auch sonst funktionieren Nun möchte ich diese Batch-Datei aber per Taskplaner aufrufen und dann funktioniert es nicht. Ich bekomme leider keine Fehlermeldung, jedenfalls ist das Laufwerk, was gemappt werden soll nicht da Übrigens, wenn ich den net use-Befehl so wie oben in die cmd.exe oder command.com eingebe funktioniert alles bestens
  5. So, so lernt man immer wieder dazu. Ich habe die ganze Zeit gedacht "Führe das Script erstmal lokal aus und wenn das funktioniert, dann kann du versuchen es Remote einzusetzten" Jetzt der Hammer: Lokal funktioniert es nicht !!! Aber Remote !!! Ich kann also zentral von einem Server ein Batch schreiben, das das VBScript auf Remote-Servern aufruft und es funktioniert - nur auf dem Server, von dem alles gesteuert werden soll funktioniert es für das Security-Log lokal nicht. Weis dafür vielleicht jemand Rat !!! Danke
  6. Mmmmh, die Idee hatte ich auch schon. Habe aber eben nochmal nachgesehen, ob er wirklich drin ist und das Script nochmals ausgeführt ----> Zugriff verweigert. Ich verzweile noch - an welcher Berechtigung kann es denn noch liegen ? Danke aber trotzdem für deine Mühe - vielleicht hast du ja noch einen Tipp
  7. Also, ich habe noch folgendes herausgefunden. Die Meldung "Zugriff verweigert" beim ausführen des Scripts tritt nur bei folgenden Kriterien auf: 1.) Windows 2000 Server (bei 2003 Server funktioniert das Script) 2.) nur beim auslesen bzw. löschen das Security-Logskommt "Zugriff verweigert". Alle anderen Logs kann ich per Script auslesen und löschen. Also hier nun meine entgültige, spezielle Frage Welche spezielle Berechtigung benötige ich um per Script an einem Windows2000 Server das Security-Log zu löschen ? Gruß
  8. Hallo an alle kann mir vielleicht noch jemand einen Tipp geben, auf was ich achten muß oder an was es liegen könnte ? Danke
  9. Also, nochmal: nicht das es zu Missverstänsdnissen führt. Ich kann das Script auch nicht lokal ausführen - zumindest nicht auf den älteren Servern Aber hier nochmal das Script ' Dieser Code archiviert ein Ereignisprotokoll in der angegebenen Datei. ' ------ Skript-Konfiguration ------ strLog = "security" strdate = date ' z.B. Anwendung strBackupFile = "\\stratos\logs\atisprs1\security\sec_" & year(strdate) & right("0" & month(strdate),2) & right("0" & day(strdate),2) & ".evt" ' z.B. c:\app_back.evt ' z.B. tokyo (verwenden Sie "." f
  10. Ja - ich habe die Scripts jetzt endlich fertig und jetzt tat sich für mich dieses Problem mit den Berechtigungen auf. Ich denke es wird ein grundsätzliches Problem mit VBScript und Berechtigungen sein. Deshalb der neue Thread Kannst du mir nen Tipp geben ? Danke ;-)
  11. Hallo ich versuche mit einem VBScript die Eventlogs, vor allem das Security-Eventlog auszulesen und zu löschen. Auf den Servern, die ich selbst in der Domäne installiert habe (Win2003 Server) funktioniert das auch bestens. Leider nicht auf den "älteren" und vor allem nicht auf den Domaincontrollern mit Win2000 Server Standard. Ich bin Domänenadmin und habe alle Berechtigungen. Im Ereignisprotollfenster funktioniert es per Hand aber ich möchte es per Script automatisiert machen. Die Domänenrichtlinie und auch die lokale Richtlinie habe ich mit den Server verglichen, bei denen es funktio
  12. Hallo zunächst mal möchte ich mich für die Hílfe bis hier hin bedanken und auch für die netten Kommentare von Biber und Gunther. Ich denke wir werden in Zukunft schon klar kommen ;) Jetzt noch eine letzte Frage: Mein Script ist soweit fertig und ich exportiere jetzt jede Nacht alle Logfiles in eine mdb-Datenbank. Auch das eigentliche Eventlog wird nochmals rauskopiert. Dies funktioniert mit meinen Scripts bestens beri Application, System, File Replication und Directory Service, aber leider nicht beim wichtigsten Logfile nämlich beim Securitylog. Ich bekomme immer die Fehlermeldung:
  13. Hallo jawohl, eigentlich hast du recht !! Wußte nicht wie das geht. Kannst du mir sagen wie ich den Beitrag hier wieder raus bekomme und nur an ihn schicke ?? Wäre sehr nett Danke eismanhobbit
  14. Hallo Biber zunächst muß ich sagen, das ich das mit den Doppelpostings absolut nachvollziehen kann und es wird nicht wieder vorkommen. Leider verstehe ich deine erneute Aufgeregtheit nicht ganz und ich muß sagen das ich dein vorgehen ziemlich unverschämt finde und das aus folgendem Gründen. 1.) Das ist ein neues Problem und hat mit dem alten nur etwas zu tun, weil es sich um das selbe Script handelt. Aber wie gesagt - es ist ein neues Problem, also ein neues Posting. 2.) ###Zitat: Das ist kein guter Stil, in mehreren Foren zeitgleich die identische Frage zu stellen als wäre es
  15. Vielen Dank Cybquest !!! Das hat mir sehr geholfen und ich m öchte mich ausdrücklich bei dir für deine schnelle Hilfe bedanken. Leider sind nich alle in diesm Forum so hilfsbereit Man sollte den Moderator des Monats erfinden und ich schlage dich, Cybquest, dafür vor Danke, bis zum nächsten mal - wenn Biber mich lässt eismanhobbit
  16. Hallo ich habe mir ein Script geschrieben und es funktioniert auch. Es wird im laufenden Prozess einer Batch-Datei aufgerufen. Nun habe ich folgendes Problem: Die Batch-Datei läuft nicht weiter solange die "Bestätigungsmeldung" des VB-Scripts nicht mit "OK" bestätigt wird. Da das ganze aber automatis ch nachts ablaufen soll muß die Meldung also irgendwie bestätigt werden oder es darf erst gar keine kommen. Hier das Script: ' Dieser Code archiviert ein Ereignisprotokoll in der angegebenen Datei. ' ------ Skript-Konfiguration ------ strLog = "application" strdate = date
  17. Sorry, sorry, sorry tut mir leid - aber ich komme nicht weiter. Mit ein paar Tools habe ich mich beschäftigt !! Mit Logparser kann man kein Eventlog löschen und mit Scriptiomatic komme ich nicht klar !! Mittlerweile habe ich es soweit hinbekommen das Logfile auf einem entfernten Server abzulegen aber der Befehl " strServer = "nippon" " funktioniert nur lokal also " strServer = "." " Kann mir denn niemand helfen eismanhobbit
  18. Hallo vielleicht habe ich hier mehr Glück - hoffentlich !!! ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe ein Script, das mir ein Eventlog auf einem Win2000Server ausliest und auf einem lokalen Pfad ablegt. Das funktioniert bestens. Hier das Script welches funktioniert. Code: ' Dieser Code archiviert ein Ereignisprotokoll in der angegebenen Datei. ' ------ Skript-Konfiguration ------ strLog = "application" ' z.B. application strdate = date strBackupFile = "c:\app_back.evt" ' z.B. c:\app_back.evt strServer = "." ' z.B. servername (verwenden Sie "." für den lokalen Server) ' ------ E
  19. Hallo vielleicht kann mir doch jemand helfen, wenn ich es einfacher erkläre ich gebe zu das ist alles etwas kompliziert erklärt, obwohl es das gar nicht ist. Also: Ich möchte die original Logfiles von allen Servern jede Nacht auslesen und zentral abspeichern. Es ist mir bereits gelungen die Files jede Nacht in eine Datenbank bzw. in eine *.csv-Datei zu schreiben. Was ich nicht hinbekomme ist (um doppöelte Einträge zu vermeiden) das Logfile nach dem Export zu löschen bzw. es vorher auch nochmal in das *.evt-Format zu exportieren. Wenn ich die Scripts lokal auf dem Server ausfüh
  20. Hallo ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe ein Script, das mir ein Eventlog auf einem Win2000Server ausliest und auf einem lokalen Pfad ablegt. Das funktioniert bestens. Hier das Script welches funktioniert. ' Dieser Code archiviert ein Ereignisprotokoll in der angegebenen Datei. ' ------ Skript-Konfiguration ------ strLog = "application" ' z.B. application strdate = date strBackupFile = "c:\app_back.evt" ' z.B. c:\app_back.evt strServer = "." ' z.B. servername (verwenden Sie "." für den lokalen Server) ' ------ ENDE DER KONFIG
  21. Vielen Dank euch allen !!! Hier die Lösung getestet und funktioniert ' Dieser Code archiviert ein Ereignisprotokoll in der angegebenen Datei. ' ------ Skript-Konfiguration ------ strLog = "Application" ' z.B. Anwendung strdate = date strBackupFile = "c:\app_" & year(strdate) & right("0" & month(strdate),2) & right("0" & day(strdate),2) & ".evt" ' z.B. c:\app_back.evt strServer = "." ' z.B. tokyo (verwenden Sie "." für den lokalen Server) ' ------ ENDE DER KONFIGURATION ------ set objWMI = GetObject(_ "winmgmts:{impersonationLevel=imp
  22. Hallo Danke erstmal für die schnelle Hilfe. Leider funktioniert es nur auf einem "deutschen" System. Wie ist den der Befehl für ein englisches System. Habe folgendes ausprobiert: strdate = date strBackupFile = "c:\app_back_" & strdate & ".evt" also im Prinzip das gleiche. Leider ist der Ausgabename nicht zulässig und die Datei wird nicht angelegt. Der Ausgabename wäre c:\app_back_22/02/2008.evt Leider ist ein "/" Slash im Namen nicht zulässig. Wie bekomme ich es hin, das der Dateiname folgendermassen lautet: c:\app_back_22022008.evt oder besser noch wie im e
  23. Hallo ich habe hier ein kleines Problem aber so wie ich euch kenne ist das für euch eine Kleinigkeit. Ich habe ein Script geschrieben, mit dem ich die Windows-Logfiles wegkopiere. Das funktioiert auch - ich möchte aber beim erstellen der Datei einen anderen Dateinamen haben. Er soll folgendermassen aussehen: servername_logfilename_aktuelles Datum.evt - also zum Beispiel: server1_sec_20080222.evt Hier das Script was ich geschrieben habe - der Eintrag strBackupFile = "c:\app_back.evt" muß wohl geändert werden. Es wäre nett, wenn ihr den notwendigen Eintrag einfach ä
×
×
  • Create New...