Jump to content

ppogoe

Newbie
  • Content Count

    13
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About ppogoe

  • Rank
    Newbie
  1. Hi, wir haben seit kurzer Zeit bei einem User das Problem das im Outlook wenn Mails versendet werden, die Adressen in der AN: Zeile die beim ersten mal Benutzen gespeichert werden damit sie nacher bei Buchstaben eingabe wieder zur Verfügung stehen, werden nach jedem neuem Benutzer Login verworfen. ****erweise nur bei einem Benutzer. Bei dem User wurde nichts geändert und der User ist seit über einem Jahr in der gleichen OU mit derselben Richtlinie. User arbeitet auf einem Terminal Server R2 mit SP2 Jemand eine Idee?
  2. Hallo wieder einmal, wollte fragen wies mit mit der implementierung aussieht? Ist es schon realisiert worden oder dauert es noch, da ich jetzt länger nichts mehr mit DS gemacht habe. mfg Philipp p.
  3. Hi Leute, Ich habe ein Problem auf einem Windows Server 2003 Terminal Server wo ein Benutzer Probleme im Outlook hat, es geht darum wenn man eine Mail versendet speichert outlook normal die Adressen automatisch so ab dass er die Adresse beim zweiten Mal schreiben automatisch ausfüllt. (in dem Feld AN: also man gibt ein: ppo und Outlook füllt es automatisch mit dem richtigen Namen/Adresse aus und ändert es in zb. ppogoe@etc.at) Zum einen würde ich furchtbar gerne Wissen wie man diese Funktion nennt, und natürlich muss ich wissen wieso bei diesem einen User die Adressen nach jedem an / Abmelden weg sind und sie neu eingegeben werden müssen? hört sich nach richtlinie an wobei es bei anderen Benutzern funktioniert die inder gleichen OU sind. Bitte um Hilfe. Mfg philipp p.
  4. Nein der User hat kein servergespeichertes Profil und das Abmelden/Anmelden habe ich shcon versucht sobald ich nur das Eingabegebietschema verlasse und wieder neu hineinsteige ist wieder Englisch USA als hätte ich kein Recht es zu ändern, auch nach einen Neustart oder einer neuen Ab/anmeldung. Hat noch jemand eine Idee . Bitttte Mfg philipp
  5. Hi, Erstmals Guten Morgen ist ja noch relativ früh. Gleichmals zu meiner Frage an die Profis da draussen.... Es geht um ein problem auf einem Xp Sp2 Client der von einem auf den anderen Tag "spinnt". Mit lokalem Administrator und ein Domain User stellt der Client die Sprache um auf Englisch USA bzw ladet englisches Eingabegebietschema mit englischem Tastaturlayout. Mit dem Domain Admin ladet er normal die Deutsche Tastatur wie er sonst mit dem User auch gemacht hat. Nun was macht man in so einem Fall da der User auf einer Kasse ist und einschränkungen hat hab ich ihn erstmal aus der Richtlinie rausgegeben und wollte dann über die Systemsteuerung die Sprache wechseln. Gemacht > Getan, aber nun sobald ich Deutsch Hinzufüge mit Deutschem Tastaturlayout und es mit "Übernemen" oder "ok" bestätige, wird es nicht übernommen. Noch mal auf Details gedrückt steht wieder Englisch USA mit e Layout. Ja was mach ich jetzt? Sonstige probierte Sachen: Fehler tritt auf nachdem User angmeldet ist Vor Windows anmeldung funktioniert die Sprache richtig. User zu lokaler Administrationgruppe hinzugefügt > nichts genutzt User hat ausserdem Sicherheitsberechtigungen auf das ganze Laufwerk C: User wurde umbenannt, und neu angmeldet damit ein neues Profil angelegt wird.> nichts genutzt. Toucscreen auf dem Client (ist ein Hermes Pos Kassensystem) funktioniert seit dem Tag auch nicht mehr mit dem Benutzer, nur mehr mit dem Domänen Admin. Auch in der Registrierung überprüft ob beim derfault keyboard layout deutsch eingetragen ist. Meine Fragen: ######## Hat jemand noch eine Idee was ich tun könnte? Hilft es vl etwas den Domain User bei dem dies auftritt zu löschen, wobei ich glaube das dass ein lokales Problem ist? Soll ich mal probieren den Touchscreen Treiber neu zu installieren ? Vielen Dank Mfg Philipp P.
  6. Ich wollte nochmal nachfragen wie es aussieht mit der Implementierung damit Shapepositionen gespeichert werden, zuletzt hieß es Ende Juli, oder ist es derweilen schon passiert? MFG Philipp P.
  7. Ich hatte jetzt einige Zeit keinen Einsatz mehr von Docusnap 4.0 hab mir jetz die 119 Version draufgemacht, jede Menge Verbesserungen.....aber eine Sache was mich stutzt ist dass bei sämtlichen Kunden kein SNMP Scan mehr funktioniert sobald ich die IP Range hinzufüge beginnt er zu scannen wobei sich am unteren Balken kein Fortschritt tut. Dies ist intern und bei externen Kunden so. Ich weiss noch vor über 1 Monat als ich zuletzt Docusnap benutzt habe, ging das aber alles. Wollte das selbe mit dem Debug Modus machen aber sobald ich los scanne tut sich nichts mehr und ich muss Docusnap via TaskManager beenden Habe zwischen 30 und 60 Minuten gewartet aber es tut sich einfach nichts, Programm hat sich aber nicht aufgehängt. Abbrechen des Scan auch nicht möglich, zeigt zwar jede Menge Zeilen mit Abbruch an aber Fenster bleibt auch immer aktiv .... . Timeout Wert auf 300 erhöht sowie Paralelle Vorgänge auf 1 reduziert. funktioniert aber immer noch nicht. Hilfe was soll ich tun...:shock: Habt ihr einen Tip??? MFG Philipp P. Das war ein Fehlalarm Version 124 installiert , jetzt funktioniert es Beitrag kann gelöscht werden..... Mfg Philipp P.
  8. Gerade gesehen dass Version 1.09 zum Download verfügbar ist. Meine frage ist nur Kann ich irgendwo Patch Details lesen was gefixt wurde bzw. wäre auch interessant dass auf der Itelio Homepage bekanntzugeben dass eine neue Version von 4.0 zum download bereit ist, oder wird das gar nicht angelündigt. mfg philipp .P
  9. Guten Morgen: Kann man unter der SNMP Verwaltung auch selber einen "Typ" definieren. Im moment gibt es Drucker, Switches, und Router. Da wir z.b. sehr viele Print Server und Thin Clients im Einsatz die alle inventarisiert worden sind aber ich sie leider nicht einer der Kategorien zuordnen will weil Thin Clients eigentl nicht mit Router Switches oder Drucker zu tun haben und vl eine eigene Kategorie wie "Terminals" besser zuzuordnen sind. Auch der "Typ" Printserver wäre hier sehr nützlich. Ist es möglich das einzubauen bzw ist es geplant dass man die Typen auch selber anlegen kann oder nicht? mfg Philipp P.
  10. Guten Morgen Docusnap Team:) ich sitze jetz schon ein wenig an einem Problem. Und zwar folgendes: Eine Kasse in einer Domäne die ca 300 km weg ist lässt sich nicht auslesen. Ich bekommen immer den Fehler Zugriff verweigert. Ich lese die Domäne(einen Rechner) mit dem Domain-Admin aus. Habe auf der Kasse die Firewall mal deaktiviert ,dann gescannt> selbes Problem Habe die Dcom Rechte kontrolliert , Domain Admin hinzugefügt und Remoteaktivierung aktiviert , dann gescannt> selbes Problem Habe die WMI Rechte überprüft , Domain admin hinzugefügt und Remoteaktivierung angehackt.> selbes Problem Habe nochmal die lokale Gruppe des Rechners überprüft und die Domänen-Admins sind in dieser Gruppe.> selbes Problem Habe WMI test tool ausgeführt wobei "WMI-Fehler 46:Erlaubnis verweigert." Habe auch den Timeoutwert erhöht, die paralellen Vorgänge auf 1 gesetzt und explizit nur den einen Rechner auslesen Probiert > selbes Problem DNS Auflösung funktioniert Sprich hab ich jetzt alles ausprobiert was ihr als Fehlermeldungen in der Dokumentation angegeben habt, und bei allen anderen Rechnern, Thin Clients, Servern hab ich kein Problem beim auslesen. Was sollte ich jetzt noch ausprobieren, Log an Itelio habe ich heute geschickt um 8.57 Wäre Dankbar für Hilfe :shock: Mfg Philipp P. Update: Gerade Version 4.00.0105 installiert Nun Zeigt er die Kasse als offline an :() ich such mal weiter wo der fehler liegt, **** nur dass sich aus den fehlern die ich habe nicht direkt aus der dokumentation rauslesen lässt was das Problem ist ..... Vorher war noch "Zugriff Verweigert" jetz ist die Kasse "Offline" ist sie aber nicht.... ist pingbar komme auf die freigaben..... Naja vl gibt mal wieder n neues tool das den fehler auch richtig analysiert. Mfg Philipp
  11. Vielen Dank für die schnelle Antwort. Weiter so :D :D
  12. Folgendes Probelm. Ich habe einen Netzwerk Visio Plan erstellen lassen , danach die Positionen etc angepasst. Da ein paar Rechner fehlten hatte ich manuell im nachhinein diese wenigen Rechner ein zweites mal ausgelesen. In Docusnap 3.2 wurde dann beim wiederholten erstellen vom visioplan die shapes dort angeordnet wo ich sie hin verschoben habe. In der Version 4.0 103 ordnet er mir alle Shapes neu an und verwirft die alten Positionen. Oder muss ich in der Version anders vorgehen. Mfg Philipp P.
  13. Guten Tag Itelio Team. Wir haben Docusnap auf 2 Clients installiert mit einer AccessDatenbank auf einem Network Share doch sobald ich Docusnap geöffnet habe kann der 2 te Rechner Docusnap zwar öffnen aber er öffnet dann die "optionen" wo man die Datenbankeinstellungen vornimmt. Dort kann ich dann die Datenbank auswählen jedoch erscheint dann ein Fehler dass die Datenbank nicht vorhanden ist. Es ist umgekehrt wenn ich Docusnap vom anderen Client aus öffne. Richtig öffnen tut Docusnap wenn man direkt zur Menüstruktur kommt zu "Home" dem obersten Verzeichnis! Die Datenbank sollte doch von mehreren Leuten "lesbar" sein. Ist dass so gedacht oder ein Fehler von Docusnap ? Mfg Philipp P.
×
×
  • Create New...