Jump to content

diekachel

Members
  • Posts

    14
  • Joined

  • Last visited

Profile Fields

  • Member Title
    Newbie

diekachel's Achievements

Explorer

Explorer (4/14)

  • First Post
  • Collaborator
  • Conversation Starter
  • Week One Done
  • One Month Later

Recent Badges

10

Reputation

  1. fallst Du das noch liest. Ist ja schon ne Weile her. Ja die Punktzone hab ich gelöscht, damit die Witerleitung aktiv wird.
  2. Hallo Leute, ich versuche schon seit einer Weile meinem W2K Server der über den integrierten Router in Kombination mit Nat und PPPoE Treiber ins Internet geht den unnötigen Traffic auszureden. Geht aber nicht. Ich habe zwar eingestellt, dass die Verbindung nach fünf Minuten Leerlauf getrennt werden soll, aber dazu kommt es gar nicht. Zwölf und mehr Stunden online sind keine Seltenheit. Was ich bräuchte sind Filterregeln für den Ausgang, den Eingang der Internet-Schnittstelle und Filterregeln für das Wählen. Wäre echt nett, wenn ihr etwas hättet. Ich habe eh nur die Schnittstellen für www,ftp,pop,smtp,ntp und den port 53 für das DNS Zeug offen. Wenn ich noch mehr dicht mache, dann geht das ganze Internet nicht mehr. Ich geh über die Telekom rein. Habe meinen eigenen DNS Server am Laufen der auf den Teleschlumpf DNS forwarded. DHCP Einträge für Router und DNS zeigen auf meinen Server. Muss ich beim Filtern noch bestimmte IP und Subnets angeben. Hilfe wäre echt nett. Ist echt schon zu nem Hobby von mir geworden. Danke an alle die mir helfen können und die es versuchen :-)
  3. Hi, kann sein das Du bei Deinem DNS Server keine Weiterleitung einstellen kannst, da er als Stammserverläuft. Du solltest dann die Zone Punkt (.) löschen. Danach den Server neu Starten. Nun kannst Du bei Weiterleitung den DNS Server der Telekom eingeben. Bekommst Du auf deren Homepage. Also bei mir ging es. Ich habe nur das Problem, dass der Rechner die Verbindung nicht mehr trennt, da immer irgendwelcher Traffic auf der Schnittstelle ist. Wäre nett, wenn Du mir ne Lösung dafür hättest. Gruß
  4. ich werde das alles mal überprüfen. Vielen Dank!
  5. Stimmt, wie kann ich das mit dem Virus am besten checken. Gibt es gute Freeware, oder sollte ich zu etwas professionellem greifen?
  6. Das kann natürlich sein, weil in letzter Zeit verweigert er auch immer mehr Zugriffe auf Dateien. Kann es vielleicht auch sein, dass der Rechner zu schwach ist? (P200 128MB RAM)
  7. Hallo lieber Helfender, ich habe das Problem, dass mich mein Server ab und zu einfach aussperrt. Ich kann auf deine Resourcen mehr zugreifen, ich kann den PC nicht mehr fernverwalten, dass Startlaufwerk welchses ich im Profil eingestellt habe (in meinem Falle U:) erscheint nicht mehr und beim öffnen der Netzwerkumgebung verlangt er beim Zugriff immer Name und Passwort, obwohl ich registrierter User mit allen Rechten bin. Auch nach Eingabe von Benutzerdaten funktioniert nichts. Wenn ich den Client (nicht nur einer) ausschalte und am nächsten Tag wieder ein funktioniert es in der Regel wieder. Wenn ich sofort Zugriff möchte hilft nur ein Reset des Servers. Es besteht eine Domäne, in der man sich aber meistens nur mit einem User anmeldet. (3 Clients). Was ist da faul??? Lokal kann ich auf dem Server alles machen. Dankeschön für die Hilfe. PS: Achja es handelt sich um XP Clients und auf allen Maschinen sind die aktuellen SP's installiert.
  8. Nein, diese Zone habe ich händisch gelöscht, damit ich eine Weiterleitung eintragen kann.
  9. ich werd jetzt mal diesen Netzmoniator anschmeissen. Danach weiß ich mehr, hoffe ich mal. Danke
  10. Hallo, wieder mal ne tolle Frage von mir. Weiß jemand, wie man beim RAS den Zähler für gesendete und empfangene Bytes auf Null zurück setzt, ohne gleich den ganzen Dienst zu restarten. Dankeschöön Rob PS: Es geht mir dabei darum, so einen Counter für die neuen T-Online Tarife zu machen. Damit ich immer informiert bin, wieviel ich noch versurfen kann.
  11. OK, dann werde ich erst mal den Server checken ob der clean ist. Das mit der Umwandlung vom Stam DNS zum 'normalen' hab ich nur gemacht, dass ich in der Registerkarte Weiterleitung den DNS des Providers eintragen kann. Ansonsten vielen Dank für die ganzen Tipps. Das mit der Spyware kann ich mir fast nicht vorstellen, da ich das Problem schon von Anfang an hatte. Also auch mit einem frisch aufgesetztem Server. Die Karte die ans Internet (DSL geht) ist bei mir gar nicht an TCP/IP gebunden, sondern nur an PPPoE. Robert
  12. Danke für die Hilfe. Ich habe tatsächlich XP auf den Clients. Nur passiert das auch, wenn alles Clients ausgeschaltet sind. Aber es hat definitiv was mit dem Port 53 zu tun. Das komische ist nur, sogar auch wenn ich den DNS Dienst anhalte, passiert das. Ich habe auf der AVM Seite einen Beitrag gesehen, wie ich den DNS vom Stamserver zum normalen Server mache und habe dann den DNS vom ISP eingetragen. Vielleicht sollte ich den Clients gleich über DHCP die IP vom ISP-DNS geben, anstatt erst über den eigenen zu gehen. Bleibt nur noch die Frage, warum kommen die Verbindungen noch mit abgeschaltetem eigenen DNS. Sobald ich beim RRAS Server den Hinauswählfilter UDP/TCP 53 eingebe ist es vorbei, aber dann kann ich ja auch nicht mehr arbeiten.
  13. Soweit ich das verstanden habe schon :-) Also ich habe eine Domäne an dem sich die Clients anmelden. Die heißt home.local soweit ich mich erinnere. Was mir aufgefallen ist, dass die Verbindung nur jede Stunde aufgebaut wird. Sorry, falls ich mich ziemlich ungenau ausdrücke, aber ich bin Autodidakt. Gruß Robert
  14. Hallo, da ich mich neu in diesem Forum angemeldet habe, bitte ich erst mal anfängliche Formfehler meinerseits zu entschuldigen. :D Mich würde interessieren, ob jmd. einen Tipp für mich hat, wie ich meinen W2k RAS Server so einstellen kann, dass nicht alle zwei Minuten eine Verbindung ins Internet aufgebaut wird. Der Server läuft als PDC und ich habe auch festgestellt, dass es etwas mit dem Port 53 und dem UDP Portokoll zu zu hat. Wenn ich dieses aber bei Hinauswählfilter eintrage, kann ich ja logischerweise gar keine Verbindung mehr initiieren. Wäre über Hilfe also sehr froh. Danke Robert
×
×
  • Create New...