Jump to content

Redav

Gast
  • Content Count

    1
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Redav

  • Rank
    Gast
  1. Hallo! Also ich hab ne externe USB-Pladde (von Teac 300 GB), die hatte ich halbiert und die eine Seite als NTFS und die andere als Fat32 (auf fat32 waren auch die daten drauf) dann hab ich mit Partition Magic die NTFS gelöscht, die Fat32 größer machen wollen (so groß wie eben für fat geht, also ca 240 GB) und den rest auch in Fat32 umwandeln wollen, alles schön in Auftrag gegeben und bin dann weggegangen (Weils ja gute Stunden dauert). Als ich wiederkam, hatte ich nen Bluescreen, also reseten, danach war dann die Fat32 mit den daten zwar groß wie sie sollte, die andere Partition gelöscht und nun das Problem: Die Daten auf der Fat32 Partition sind nur noch teilweise vorhanden, viele Verzeichnisse sind total im eimer, sprich mit komischen ASCII-Zeichen wirrwar versehen und kann net drauf zugreifen. (hab auch nen screenshot, aber weiß net wie ich den einbinden kann *g* wer den sehen will, soll mich mal bei ICQ 60919934 anschreiben) Naja, wie kann ich dieses Zeichenwirrwar wieder in lesbare datein umwandeln. Also die Dateien sind ja scheinbar noch vorhanden (größe und struktur stimmen ja, nur wirrwarr eben). ?! Vielen dank für eure Tipps ;-)
×
×
  • Create New...