Jump to content

acidfinger

Members
  • Content Count

    136
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About acidfinger

  • Rank
    Member
  1. Hallo zusammen, wir haben einen Loadbalancer 11501. Anscheindend greifen diverse IP-Adressen verstärkt auf einen Content zu. Wir würden gerne wissen, welche IP´s dies sind. Auf dem Content ist Stickyness konfiguriert. Wir haben bereits versucht mit diversen Befehlen darunter "sh sticky-table l3-sticky" dieses auszulsen, leider ohne Erfolg. Hat jemand einen Tipp wie wir dies herausfinden können? Beispiel: Adresse 10.1.1.1 greift permanent auf Content 10.2.2.2 zu. Danke und Gruß Acid
  2. Hallo zusammen, wir haben auf einigen Routern aufgrund diverser Anwendungen Multicast aktiviert. "ip pim sparse-dense-mode" Nun ziehen einige Lokationen immer mal wieder um. Deshalb kann es passieren, daß an der neuen Lokation kein Multicast zugelassen ist. Jetzt kam die Idee auf Multicast auf allen Routern zu aktivieren, damit die Anwender nicht auf die Konfig. warten müssen. Gibt es hier Bedenken aufgrund Sicherheitsrisiko? Wäre ein Netconfigjob unter CiscoWorks zu empfehlen oder kann es zu Problemen kommen, wenn ich den Befehl auf mehreren Routern gleichzeitig konfiguriere?
  3. Hallo zusammen, wir haben hier im Netzwerk noch einige CatOS-Geräte im Einsatz. Dafür gibt es ja lange keinen Support mehr. Die Geräte laufen zuverlässig. Leider gibt es für CatOS keine PSIRT-Alarme und im Bugtool ist leider für die 2948 und 2980 Geräte leider auch nichts mehr zu finden. Kennt jemand einen Link wo die ganzen Macken der CatOS-Geräte aufgelistet sind? Ein Austausch kommt nur in Frage, wenn das Sicherheitsrisiko zu hoch ist. Neuere Funktionen wie QoS werden ersteimal nicht benötigt. Danke und Gruß Acid
  4. Hallo zusammen, ich suche ein Tool mit dem alle DHCP-Server im Netz aufgelistet werden. Es gibt diverse Snifferprogrammen die das können. Es soll jedoch bei XP ein Tool geben, wie ich gehört habe. Geht darum daß unerwünschte DHCP-Server in kurzer Zeit aufgespürt werden, da diese falsche IP-Adressen vergeben und die Clients nicht mehr arbeiten können. Ich könnte zwar auch Sniffern und über die MAC den Switchport herausfinden, das mit dem DHCP-Tool ist jedoch ein willkommene Alternative. Danke und Gruß Acid
  5. Hallo zusammen, vor einigen Tagen ist ein Catalyst 4000 neugestartet, laut show version: System returned to ROM by reload Wir setzen Tacacs hier ein und im Log ist nichts vom reload zu sehen. Ich tippe so langsam auf ein Bug. Habt ihr noch Tipps wie ich hier weiterkomme? Gruß Acid
  6. Hallo zusammen, haben hier im Netz einige Scanprobleme. Scanner hängt per SCSI am Rechner, der über IP mit Server kommuniziert. Zwischendurch werden gescannte Dokemente nicht vollständig angezeigt, nur zur Hälfte. Habe mal mitgesniffert. Sehe daß zum Fehlerzeitraum der Client ein Paket an den Server sendet, dieser nach 0,2 Sekunden nicht antwortet. Daraufhin sendet der Client das Paket erneut, also Retransmission. Der Server antwortet kurze Zeit später aber auf das erste Paket, ca. 0,37 Sekunden später. Sonst sind die Anwortzeiten immer kürzer, von 0,0002 bis 0,0007 Sekunden. Könnte das
  7. yo, danke der Nachfrage. Error Msg: PID = 143 THREAD TLB Exception (load/instruction fetch) occurred Werden demnächst CatOS-Update durchführen, da der Bug bekannt ist.
  8. Hallo zusammen, will ein CatOS-Upgrade durchführen und habe mir die Software bereits gezogen. Der Filename ist identisch bis auf die Version natürlich. Allerdings erscheint in der neueren Version ein [1] hinter dem Namen, also so: cat6000-sup2cvk8[1].7-6-21.bin Die alte sieht wie folgt aus: cat6000-sup2cvk8.7-6-16.bin Wenn ich die alte Version von der Ciscoseite lade, ist die [1] jedoch ebenfalls aufgeführt. Was hat dies zu bedeuten. Bin mir ziemlich sicher, daß das neue Image funktioniert, bin trotzdem neugierg. Danke und Gruß Acid
  9. ok, danke dir. Crashinfo war nicht konfiguriert. Im show log kann man jedoch auch den Grund erkennen, so wie du es geschrieben hast. Danke und Gruß Acid
  10. Hallo, einer unserer Catalyst 6059 ist heute morgen gebootet. Allerdings kann ich kein crashinfo-file finden. Dies sollte doch unter show flash zu finden sein oder? Habe bereits das Bug-Tool-Kit sowie die Releasenotes studiert. Wenn keine crashinfo vorhanden ist, der Switch jedoch gebootet hat, kann es dann nur noch durch Fremdverschulden, wie Stromausfall und ähnlichem erfolgt sein? Bei einer IOS-Version weiß ich, daß nach ca. 2 Jahren ein automatischer Reboot erfolgt, jedoch mit crashinfo-file. Danke und Gruß Acid
  11. nein, ich habe vier Mbit/s als ich den Mode von ur2 auf auto gestellt habe. Nach dem Neustart mußte ich jedoch das ISDN-Kabel für die Backupleitung am NTBA kurz ziehn und wieder reinstecken, dann wurde die Leitung wieder synchron. ISDN-Kabel ziehen und wieder stecken am Router brachte nichts. Nach dem zurückstellen von auto auf ur2 entfiel das ISDN-Kabel-Ziehen-Stecken, Speed ging jedoch immer weiter runter. Letzter Stand war 3,7 Mbit/s. Lösung war DSL-Kabel am Splitter ziehen und wieder stecken. Jetzt wieder volle 6 Mbit/s. Ich tippe auf Splitter oder NTBA. Ansonsten hole ich den Exzorzisten.
  12. Wahrscheinlich. Habe nämlich seit der autoumstellung anstatt 6 Mbit, 4 Mbit und eine Dämpfung um die 7,5 db, anstatt 10 db. Kann das daran liegen? Ich dachte der Mode ist nur für die Synchronisierung wichtig.
  13. Hi, was mich wundert ist daß bei show dsl int atm0 es nach Telekom aussieht: Modem Status: Showtime (DMTDSL_SHOWTIME) DSL Mode: AnnexB (Deutsche Telekom U-r2) Konfiguriert ist jedoch auto und die Leitung ist von Arcor. interface ATM0 no ip address no atm ilmi-keepalive dsl operating-mode auto pvc 1/32 pppoe-client dial-pool-number 1 Gruß Acid
×
×
  • Create New...