Jump to content

Bass

Newbie
  • Content Count

    26
  • Joined

  • Last visited

Community Reputation

10 Neutral

About Bass

  • Rank
    Newbie
  1. Hallo, ich habe mal folgende Frage. Unter Server 2008 kann man einen SMTP Dienst installieren und bei der Konfiguration unter "Zugriff -> Relay" Einschränkungen vornehmen, sodass wohl nicht jeder diesen Server als Relay nutzen kann. Wenn ich das soweit in der Konfiguration richtig glesen hab und dort auch kein Übersetzungsfehler enthalten ist. Bei der Zugriffsliste kann man IP Adressen angeben oder auch "Domänen". Jetzt stell ich mir die Frage, kann ich hier wohl einen DynDNS Namen hinterlegen damit mein Mail-Server der an einem normalen ADSL-Anschluss hängt die Mails empfangen und verschicken kann über diesen Relay? Ich habe auch mal die Windows Hilfe befragt und dabei folgende Antwort bekommen: -------------------------------------------------------------------- Verwenden Sie das Dialogfeld Computer, um die IP-Adressen oder Domänennamen anzugeben, auf die Sie den Zugriff gewähren oder verweigern möchten. Sie können einen einzelnen Computer, eine Gruppe von Computern oder einen Domänennamen angeben. Im Dialogfeld Computer stehen die folgenden Optionen zur Verfügung: Einzelner Computer Wählen Sie diese Option aus, um den Zugriff auf einen einzelnen Computer zu gewähren oder zu verweigern. Bei Auswahl dieser Einstellung stehen die folgenden Optionen zur Verfügung: IP-Adresse Geben Sie die IP-Adresse des einzelnen Computers an. DNS-Lookup Wenn Sie den Namen des Computers kennen, den Sie der Liste hinzufügen möchten, jedoch nicht dessen IP-Adresse, klicken Sie auf DNS-Lookup. Geben Sie im nun angezeigten Dialogfeld den DNS-Namen des Computers ein, und klicken Sie auf OK. Der DNS-Server löst nun den Namen des Computers als IP-Adresse auf, und der SMTP-Server füllt das Feld IP-Adresse automatisch. Gruppe von Computern Wählen Sie diese Option aus, um den Zugriff auf alle Computer innerhalb eines bestimmten Subnetzes zu gewähren oder zu verweigern. Bei Auswahl dieser Option müssen Sie die folgenden Angaben machen: Subnetzadresse Geben Sie die Basis-IP-Adresse für eine Gruppe von Computern ein. Subnetzmaske Geben Sie die Subnetzmaske ein, mit der der Bereich der IP-Adressen angegeben wird, durch die die Basis-IP-Adresse erweitert wird. Wenn Sie beispielsweise die Subnetzadresse 192.168.1.0 und die Subnetzmaske 255.255.255.0 eingeben, werden alle Computer mit einer IP-Adresse im Bereich 192.168.1.1 bis 192.168.1.254 in die Gruppe der Computer eingeschlossen. Domäne Wählen Sie diese Option aus, um den Zugriff auf alle Computer innerhalb einer bestimmten Domäne zu gewähren oder zu verweigern. Bei Auswahl dieser Option müssen Sie den Domänennamen in das Feld Name eingeben. Zugriffsbeschränkungen über den Domänennamen setzen ein Reverse-DNS-Lookup bei jeder Verbindung voraus. Die hierdurch entstehende zusätzliche Verarbeitungslast kann die Leistung des SMTP-Servers insgesamt beeinträchtigen. ----------------------------------------------------------------------- Oder hat jemand von euch eventuell eine bessere Idee?? Ich habe einen Exchange 2003 Server im Netzwerk mit einem Internetzugang ohne feste IP. Darüberhinaus Verfüge ich über 2008er Server im Internet mit fester IP. Danke und Gruß Bass
  2. Hallo, nach dem ich mich durch die Installation von Exchange 2010 nun zum erstmal durch gequält habe, ich muss dazu sagen die tribe mich echt zur weissglut. Weil der IIS erst nicht so wollte wie ich und das die AD vorbereitung auch nicht. Da war es unter 2003 doch noch viel einfacher. Habe ich nun das problem das ich den Server nciht konfigurieren kann, da die Verwaltungskonsole irgendwie nicht läuft. Bisher habe ich noch keine vernünfitge Antwort auf mein Problem gefunden. Bis auf einen MS Eintrag das man sich eine Patch Downloaden kann, den Link dazu bekommt man zu gemailt. Aber ich habs schon mehrfach heruntergeladen aber die Quelldatei scheint defekt zusein, da ich es nicht entpacken kann. Anbei habe ich mal ein Paar Screenshots, vielleicht kennt ja einer von euch das problem und kann mir helfen. Vielen Dank im Voraus Bass
  3. Wenn ich nachher zu hause bin werd ich mir mal die Ereignisanzeige vornehmen.
  4. Hallo, @Sunny61 Im BIOS habe nichts groß verstellt, ausser der Bootreihenfolge. Da ich meinen Rechner eigentlich dringenbrauchte bzw. brauche hatte ich mir das aufgehoben für einen späteren Zeitpunkt. @freezooner Die Reparaturoption habe ich noch nicht versucht und ich muss mal wieder feststellen, das man den Wald vor lauter Bäumen immer wieder übersehen hab. In die Ereignisanzeige hab ich total vergessen mal rein zu schauen.Bisher habe ich noch nicht großartig andere Treiber installiert, ich habe soweot von allem die aktuellen Treiber drauf. Und von der "defekten" Hardware habe ich auch noch keine Treiber entfernen können, weil ich ja noch überhaupt nicht weiss welche Hardware defekt sein soll. Ich habe ja ein neues Board, CPU, RAM, Grafikkarte, sogar eine neue HDD für das OS. Ich hab mir mal eine SSD gegönnt.
  5. Hallo, ich habe ein problem mit meinem PC. Vor gut zwei Wochen ist mir das Mainbpard und die Grafikkarte kaputt gegangen. Dann hab ich mir neue Hardware bestellt und eingebaut aber seid dem habe ich nur 1000 und einen Bluescreen mal in kurzen Abständen und mal gehts für längere Zeit. Ich hatte schon kurz nach der neu Installation Abstürze dann hatte ich gehofft mit Windows Updates und Treiber würds dann wieder gehen, aber weit gefehlt. Ich bin völlig verzweifelt. Mit Memtest habe ich den Speicher getest, aber der soll in Ordnung sein. Dann ging zwischen durch sogar mal das Windows Update nicht mehr, brachte nur Fehler. Der IE ist mal ne Zeitlang immer abgestürzt. Aber das schlimmste sind die Bluescreens die immer wieder andere Fehler zeigen. Als Anlage mal ein Screenshot zu den Bluescreens. Ich hoffe das einer von euch vielleicht eine Idee hat woran es liegt oder mir sagen kann wie ich die Bluescreens fachgerecht auswerte. Es wäre schön wenn ich ohne neuinstallation hin komme. Aber wichtiger wäre die gewissheit ob es ein Hardware oder Software Problem ist. Und eine Datei mit den Systeminformationen hab ich auch mal hochgeladen. http://www.snc-group.de/bluescreens.jpg http://www.snc-group.de/pc.zip Vielen Dank im Voraus Bass
  6. Nunja, es gibt manchmal Umgebungen die den Port 3389 leider nicht "bereitstellen". Um über diesen Port raus zu gehen. Dafür habe ich dann einen anderen Port vorgesehen. Da ich aber in anderen Umgebungen den Port 3389 nutzen kann würde ich den in diesen Umgebungen auch gerne benutzen. Auch schon aus diesem Grunde damit ich den Normalen Anwendern die über 3389 gehen können nicht extra die Nutzung eines anderen Ports erklären muss.
  7. Hallo, hat schon jemand erfahrung mit dem ändern der RDP Port Nummer unter Server 2008? Bleibt das bei der Änderung in der Registry wie früher auch? HKEY_LOCAL_MACHINE \System \CurrentControlSet \Control \TerminalServer \WinStations \RDP-Tcp \PortNumber Und weiß jemand ob man dem Server sagen kann das er auf 2 Ports nach RDP Verbindungen gucken soll? Gruß und ein frohes neues Jahr euch allen. Sebastian
  8. Nabend, so also mit dem Wireshark bin ich zwar nciht so zu 100% durch gesteigen, aber so richtig konnte ich da keinen fehler sehen. Aber ich hab denke ich heraus gefunden woran es liegen könnte. Die rekursive DNS Abfrage funktioniert nicht, wenn ich die Im DNS unter dem Punkt Überwachugn überprüfen will, dann schlägt der Test fehl. Zuerst ging aber unter Nslookup das ganze wohl noch, wenn ich dort ne IP-Adresse abgefragt habe hat er mir den passenden Namen geliefert. Nahc längerem testen und schrauben, habe ich dann irgendwann aus lauter verzweifelung die Reverse-Zone im DNS neu erstellt. Ja und jetzt, geht das über Nslookup mit der abfrage einer IP auch nicht mich. Einen Namen löst er mir auf nur halt bei eingabe der IP sagt er dan imer das der Rechner halt nicht in der Dömäne existieren würde. Wenn dann mach ichs halt auch richtig kaputt :-( ich hab schon mal mit dem Tool DNSlint eine Prüfung durchgeführt aber da kam kein Fehler ans Tageslicht. Für eure Tipps wäre ich wie immer sehr Dankbar. Gruß Sebastian
  9. Also mit msconfi, das habe ich reichlich durchprobiert. Das brachte leider keine Besserung. Als nächstes werde ich dann jetzt das mit Wireshark mal ausprobieren und hoffe das das hilft. Ansonsten muss ich wohl in den sauren Apfel beißen und den Rechner platt machen.
  10. Ethernet-Adapter LAN-Verbindung 2: Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: Beschreibung . . . . . . . . . . : NETGEAR GA311 Gigabit Adapter #2 Physikalische Adresse . . . . . . : Meine MAC DHCP aktiviert . . . . . . . . . : Nein IP-Adresse. . . . . . . . . . . . : 10.0.0.10 Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.0.0.0 Standardgateway . . . . . . . . . : 10.0.0.1 DNS-Server . . . . . . . . . . . : 10.0.0.10
  11. Hallo, der Rechner ist jetzt momentan total am spinnen, egal was man macht, alles dauert jetzt lange und aufeimal hängt die Taskleiste und selbst wenn cih die explorer.exe abschieße un neu starte hängt die sofort wieder. der Auszug aus der ipconfig/all sieht so aus, DNS-Server angaben stimmen auch alle. Ethernet-Adapter LAN-Verbindung: Verbindungsspezifisches DNS-Suffix: meine-domain.local Beschreibung. . . . . . . . . . . : NVIDIA nForce Networking Controller Physikalische Adresse . . . . . . : Meine MAC DHCP aktiviert. . . . . . . . . . : Ja Autokonfiguration aktiviert . . . : Ja IPv4-Adresse . . . . . . . . . . : 10.1.1.101 Subnetzmaske . . . . . . . . . . : 255.0.0.0 Standardgateway . . . . . . . . . : 10.0.0.1 DHCP-Server . . . . . . . . . . . : 10.0.0.10 DNS-Server . . . . . . . . . . . : 10.0.0.10 Lease erhalten. . . . . . . . . . : Freitag, 11. Juli 2008 13:37:06 Lease läuft ab. . . . . . . . . . : Sonntag, 27. Juli 2008 13:37:02 Auf dem Vista Laptop sieht die Eintragung fast genauso aus, also da ist auch für mich kein Fehler sichtbar, das sieht aus wie immer. Ich vermute das der Rechner einfach nur total im Eimer ist. :-( Oder was meinst du? :-)
  12. Hallo, ich habe folgendes Problem: Auf einem Windows XP Client dauert seit zwei Tagen die Anmeldung mit einem Domänen Account ewig, ich habe auch schon andere Domänen Accounts ausprobiert, das Problem bleibt bestehen. Wenn ich mich aber mit dem lokalen Administrator anmelde dann bin ich sofort in Windows drin. Zuerst hatte ich vermutet, das es ein Netzwerkproblem ist, da ich so etwas schon mal an diesem PC hatte und damals lag das Problem an einem der Domänencontroller die auch den DNS-Dienst ausführen. Ich habe dann noch mein Laptop hinzugeholt und mich mit dem selben Account an dem Laptop angemeldet. Das ging problemlos ich war sofort in Windows drin. Es ist auch nur dieser eine PC der das Problem hat alle anderen User können ganz normal arbeiten. Ich melde mich an, dann erscheint die Mitteilung das die Benutzereinstellungen geladen werden und später kommt ja noch die Meldung das die Computereinstellungen geladen werden. An dieser Stelle dauert es ewig. Mir ist allerdigns aufgefallen, wenn ich das Netzwerkkabel aus dem PC entferne dann kommt meisten kurz drauf der Desktop. Outlook auf diesem Computer sagt seit dem auch immer das es getrennt ist und es bekommt keine Verbindung mehr zu Exchange Server. Das Problem tritt nur bei diesem einen PC auf und das auch erst seit zwei Tagen, vorher war alles in Ordnung. Das Problem ist quasi übernacht gekommen. Abends den Rechner aus, am nächsten Tag ging es nicht mehr. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Vielen Dank schonmal vorab Gruß Sebastian
  13. Hi, danke für die Antwort. Das Problem hat sich mehr oder weniger von selbst gelöst. Im Verlauf des gestriegen Abends funktioniert Outlook an meinem Desktop PC auch nicht mehr, ich habe dann die Exchangedienste erneut kontrolliert und dan festgestellt, das zwei Dienste nicht liefen nach dem ich diese Neugestartet hatte funktionierte auch das Laptop wieder. Was mich allerdings wundert, wenn das der Fehler gewesen sein sollte. Verstehe ich nicht warum vorher das Outlook auf meinem PC noch funktionierte, der Neustart des Exchange Servers das Problem nicht löste und ich hatte die Exchangedienste vorher aber auch schon einmal kontrolliert, und da liefen noch allen. Naja ich werds mal unter den Dingen verbuchen die eben so sind, wie sie sind. Trotzdem danke und Gruß Sebastian
  14. Hallo, ich habe folgendes Problem. Auf einem Laptop mit Windows Vista Ultimate und Office 2007 will Outlook jetzt immer das ich meinen Benutzernamen und das Kennwort eingebe (Kennwortauthentifizierung) beim verbinden zum Exchange Server. Hatte das Laptop vor einer Woche zuletzt im Unternehmensnetz, da hatte es noch einwandfrei funktioniert. Auf meinem Desktop PC Windows XP, Office 2007 funktioniert Outlook einwand frei. Das Hauptproblem bzw das eigentliche Problem ist, das ich egal wie ich den Benutzernamen eingebe das scheinbar nicht funktioniert. Habe User und PW mehrfach auf verschiedene Arten eingegeben (Domäne\User oder user@domäne) aber Outlok schein das nicht zu fressen. Mit meinem Domänenuser kann ich mich aber an beiden Rechnern problemlos anmelden und der Zugriff auf die Netzwerklaufwerke vom Laptop aus funktioniert auch einwandfrei. Das Outlookprofil habe ich bisher noch nicht gelöscht, wollte das auch nciht unbedingt, da ich noch ein paar Termine eingegeben hatte, als ich nicht mit dem Exchange verbunden war. Hoffe einer von euch hat eine Idee. Danke und Gruß Sebastian
  15. Hallo, zu Frage Nr. 1 Die "Catalog-DB" ist eigentlich unwichtig. Wenn du deine alten Bänder nimmst und davon was zurück sichern willst musst du Sie im neuen System nur einmal Katalogisieren. Dann kannst du auf die ganzen Daten wieder zugreifen. Ich habe beispielsweise im bestehenden Backupsystem schon einmal die Catalog File gelöscht und eine neue anlegen lassen von Backup Exec weil in der alten ein Fehler war. LTO Drives sind normalerweise abwärts kompatiebel, das soll heißen das du mit einem LTO3 Laufwerk auch die alten LTO1 Bänder lesen kannst und auch beschreiben kannst. Ich empfehle dir aber neue LTO3 Bänder zu kaufen und die neuen Sicherungen darauf durchzuführen. zu Frage Nr. 2 Bei den Windows Agent's musst du eigentlich garnichts machen, der neue Server spricht diese an und gut ist. Wenn du allerdings auch Linux hast musst du dort natürlich lokal bei jedem Linux Agent die IP-Adresse des neuen Backup-Servers eintragen. Du solltest aber nach und nach die Agents einmal neuinstallieren, weil du ja jetzt BE 10.0 SP4 einsetzten willst und vorher nur den SP1 stand hattest. Es werden nämlich auch gerade bei so Service Packs die Installationsdateien der Agents aktualisiert. Frage Nr. 3 Du solltest die dir in jedem fall notieren wie deine "Sicherungsauswahllisten" aussehen. Schreib dir bei jedem Job auf was du alles mitsicherst und was nicht, da es ja stellenweise einzelne Dateien gibt die du viellecht rausgenommen hast. Das erspart dir später die ganzen korrekturen. Darüber hinaus solltest du dir auch die Einstellungen der Regelvorlagen gut aufschreiben. Gerade für den Fall das du viele verschiedene Regeln hast und teilweise einmalige besonderheiten darin vorkommen die man leicht vergisst. Auch die Einstellungen wie du dein Backup Exec konfiguriert hast, z. B. die Mediensätze, die B2D Ordner usw. Je nach größe deines Netzwerkes hast du da auch eine entsprechende Vielfalt an Einstellungen, ich betreue beispielsweise ein Netzwerk mit ca. 80 Servern welche auch über Backup Exec gesichert werden. Alle Sicherungsjobs mit einer Vorlage abzudecken ist da nicht möglich. Aber mal ein andere Punkt bei der Firma sollte auch ein LTO3 Laufwerk angeschaft werden, aber so lange da Backup Exec eingesetzt wird wurde davon abgesehen. Da Backup Exec nicht in der lage ist soviele Daten zusenden das das LTO3 Drive auch richtig läuft. Soll heißen das hier soviele start und stop zyklen während der Sicherung vorkommen würden das die Bänder eher kaputt gehen würden als alles andere. Backup Exsec schafft einfach den Durchsatz nicht. Geplant ist für nächstes Jahr der Kauf einer anderen Software. Die Software heißt Time Navigator von der Firma Atempo. Diese Software bietet eine Funktion die sich Multiplexing nennt, es werden gleichzeitig mehrere Server gesichert und die Daten dann auch gleichzeitig auf Band geschrieben. Wenn dich das genauer interessiert dann schau mal auf folgender Website nach Atempo Homepage Ansonsten kann ich dir das gerne auch mal ausführlich erklären. Gruß Sebastian
×
×
  • Create New...